Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
17. Juni 1953
Hennigsdorf
Bis zur Wende drehte Wiener rund 25 Filme, auch nach dem Mauerfall machte er weiter.

Hartmut Wiener, Hennigsdorfs bekanntester Filmer, lässt derzeit 23 seiner Werke von Spezialisten im Potsdamer Filmmuseum digitalisieren. 16-Millimeter-Streifen stammen mitunter noch aus den 1960er-Jahren und werden immer poröser. Wenn alles gut geht, soll Wieners Lebenswerk im Frühjahr 2018 komplett digitalisiert sein.

  • Kommentare
mehr
Hennigsdorf
Dietmar Buchberger lebt mit Frau Susanne seit 1995 in Nieder Neuendorf.

Dietmar Buchberger hat die Seiten gewechselt: Aus Frust über die Hartz-Reformen trat der 59-Jährige 2011 aus der SPD aus, nun tritt er für die AfD an und will Hennigsdorfer Bürgermeister werden. Einen Rechtsruck sieht er in der AfD nicht, im Gegenteil: Die Partei sei eher nach links gerutscht.

  • Kommentare
mehr
Geschichte

Das aktuelle Kalenderblatt für den 17. Juni 2017:

24. Kalenderwoche

168. Tag des Jahres

Noch 197 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Euphemia, Fulko

HISTORISCHE DATEN

2016 - Das Landgericht Detmold verurteilt einen 94 Jahre alten früheren SS-Wachmann im KZ Auschwitz wegen Beihilfe zu 170 000-fachem Mord zu fünf Jahren Haft.

mehr
DDR-Volksaufstand vor 64 Jahren
Archivbild: Kränze liegen in Berlin an der Gedenkstätte für die Opfer des Volksaufstands in der DDR vom 17.06.1953.

Am 17. Juni 1953 gingen in der DDR rund eine Million Menschen auf die Straße, doch der Protest wurde mit Panzern der sowjetischen Besatzungsmacht niedergeschlagen. Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Jahn möchte, dass daran mit einem Nationalfeiertag erinnert wird – was vor der Wiedervereinigung bereits der Fall war.

mehr
Im Riss zweier Epochen
Demonstration am 4. November 1989 auf der Schopenhauerstraße/Ecke Platz der Nationen (heute Luisenplatz) in Potsdam.

Die von den Historikern Jutta Braun und Peter Ulrich Weiß vorgelegte Wende-Analyse „Im Riss zweier Epochen“ über Potsdam in den 1980er und frühen 1990er Jahren stößt in der Landeshauptstadt auf enormes Interesse. Zur Buchpräsentation im großen Saal des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte reichten die Sitzplätze nicht aus.

  • Kommentare
mehr
26. Januar 2017

Volle Pulle Potsdam! Oder doch alles nur Flaschen? Sie entscheiden! Im Potsdam-Museum kann man sich am Abend durch die Ausstellung „Die wilden 80er“ führen lassen und erfahren, wie das Jahrzehnt mit all seinem Protest und aller Provokation die Kunst- und Musikszene prägte. Im Lindenpark gibt’s derweil Flaschenmusik XXL. Wir sagen: Prosit!

  • Kommentare
mehr
Jeans in der DDR
Jeans waren in der DDR nur schwer zu bekommen.

Rebecca Menzel vom Zentrum für Zeithistorische Forschung vermittelt Schülern den Nimbus der Jeans in der DDR. Sie waren lange Zeit „ein ganz starkes politisches Symbol, weil die Regierung so sehr dagegen gewettert hat“, sagt Menzel.

  • Kommentare
mehr
Mein Standpunkt
Sie wählen den Seeweg, um die „Festung Europa“ zu erreichen. Die mit über 10 000 Albanern völlig überbesetzte „Vlora“ lief am 8. August 1991 in den italienischen Hafen von Bari ein.

Der Zeithistoriker Thomas Schaarschmidt, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, sieht in der Zuwanderung eine Herausforderung und Chance für Deutschland. Er ist unter anderem Experte für die Entwicklung beider deutscher Staaten und für die damaligen innerdeutschen Beziehungen.

  • Kommentare
mehr
Bundestag
Eine Frau legt zum Gedenken an den Volksaufstand Rosen nieder.

Der Volksaufstand in der DDR am 17. Juni 1953 muss Deutschland nach Ansicht aller Bundestagsparteien für immer eine Mahnung sein: für Zivilcourage und den Kampf um Freiheit und Demokratie.

  • Kommentare
mehr
Volksaufstand in der DDR vor 62 Jahren

Brandenburgs CDU-Vorsitzender Ingo Senftleben fordert einen bundesweiten neuen Feiertag: den 17. Juni. Nur so könne ausreichend des politischen Aufstandes im Jahr 1953 gedacht werden. Vor 62 Jahren gingen in der DDR mehr als eine Million Menschen auf die Straße. Sowjetische Panzer walzten den Protest nieder, 50 Menschen starben.

  • Kommentare
mehr
Geschichte

2014 - Für die Briefmarke "British Guiana 1c magenta" wird bei einer Versteigerung im Auktionshaus Sotheby's in New York 9,5 Mio. (etwa 7 Millionen Euro) geboten.

  • Kommentare
mehr
Falkenseer Wolfgang Ziehm feiert in diesem Jahr sein Jubiläum

In diesem Jahr gibt es für Wolfgang Ziehm nun gleich doppelten Grund zum Feiern: Vor 60 Jahren legte er seine Meisterprüfung zum Bäcker ab, vor 50 Jahren die zum Konditor. Seit 1960 versorgt er die Falkenseer mit Kuchen, Torten, Brot und Brötchen. Selbst mit 83 Jahren steht er noch in der Backstube und hilft seinem Sohn Dirk, der inzwischen die Geschäfte führt.

  • Kommentare
mehr
1 3 4
Comic über die Hennigsdorfer Stahlarbeiter

Es gibt absolut mitreißende Foto- und Filmaufnahmen von den Hennigsdorfer Stahlarbeitern, die am 17. Juni zu Tausenden durch West- nach Ost-Berlin marschierten. Heiter und gelöst lachen und winken sie in die Kameras. So, als hätten sie den Befreiungsschrei „Wahnsinn...!“ auf den Lippen, mit dem dann die Generation ihrer Kinder am 9. November 1989 in die Geschichte einging.

mehr
Historiker Jens Schöne bezeichnet den DDR-Volksaufstand „Lernschock“ für die DDR-Führung

Der Buchautor Jens Schöne bezeichnet das, was am 17. Juni 1953 in der DDR geschah, als Volksaufstand. Als 2003 des 50. Jahrestages der Ereignisse gedacht wurde, bekamen noch nicht alle dieses Wort über die Lippen. Im MAZ-Interview erklärt er warum.

mehr
Neue Ferneh-Dokumentationen über den 17. Juni

Die DDR war schon deshalb eine Diktatur, weil so genannte „staatsfeindliche Handlungen“ kaum überliefert wurden. Was sich wirklich am 17. Juni 1953 in den Städten und auf dem Land ereignet hat, darüber waren die nächsten Protestgenerationen 1968 oder 1989 nicht im Bilde. 

mehr
DDR-Volksaufstand vor 60 Jahren

Vor 60 Jahren wurde die DDR von einer Protestwelle erschüttert. In den Tagen um den 17. Juni 1953 beteiligten sich viele Brandenburger an Streiks und Demonstrationen. 

mehr
Am 17. Juni vor 60 Jahren zwischen Belzig und Brandenburg

Der Volksaufstand heute vor 60 Jahren setzte auch auf dem Lande ein enormes Protestpotenzial frei. Zwischen Belzig und Brandenburg wurde demonstriert, gefeiert und Rache an Parteifunktionären genommen

mehr
Gedenk-Stele am Platz des 17. Juni in Hennigsdorf enthüllt

Am Vorabend des 17. Juni, an dem vor 60 Jahren in der DDR ein Arbeiteraufstand gegen Normerhöhung und für bessere Löhne, für demokratische Wahlen, Freiheit und ein geeintes Deutschland stattfand, gedachte Hennigsdorf mit einer Kranzniederlegung.

mehr
Volksaufstand

Die Ausstellung zeigt, wie sich der Volksaufstand in der Hauptstadt und auf dem flachen Land abgespielt hat - und was nach der gescheiterten Revolution in Brandenburg geschah.

mehr

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg