Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Auto & Mobiles Junge Fahrer, alte Autos
Thema Specials Auto & Mobiles Junge Fahrer, alte Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 10.06.2015
Malte Wegeners (M.) Fahrzeug auf der Rampe. Quelle: Claudia Bihler
Anzeige
Pritzwalk

Zumindest was den technischen Zustand der Autos angeht, möchte die Dekra einen Beitrag für mehr Sicherheit leisten und lädt ab sofort und bis zum 17. Juli wieder alle jungen Autofahrer von 18 bis 24 Jahren zum nunmehr achten, kostenlosen Safety-Check. „Rund 100 Fahrzeuge kommen regelmäßig zu uns“, sagt Kolloch. Im Bundesdurchschnitt haben die Fahrzeuge ein Alter von 11,8 Jahren, in der Prignitz liegt der Schnitt in etwa um ein Jahr höher. Vergleichbar dagegen die technischen Mängel: An erster Stelle stehen Reifen und Fahrwerk, gefolgt von Beleuchtung und Bremsanlage. Beim Safety-Check können die jungen Leute unverbindlich und kostenlos Aufschluss über den technischen Zustand ihrer Wagen erhalten.

Anmeldungen sind unter Tel. 03395/30 96 60 möglich. Als Erster brachte Jan Malte Wagener seinen 14 Jahre alten Wagen auf die Rampe: Der war erstaunlich gut in Schuss.

"Rennpappe", "Plastebomber" oder "DDR-Volkswagen": Spitznamen für den Trabi gab es früher viele in der DDR. Bis 1991 entstanden über drei Millionen Fahrzeuge der Baureihe Trabant, heute zugelassen sind noch mehr als 30 000 Stück.

11.06.2015
Potsdam Potsdams Baudezernent Klipp rudert zurück - Tempo 30 in der Breiten Straße? Spaß!

Ironie funktioniert nie: Diese Erfahrung hat jetzt Potsdams Baudezernent Matthias Klipp (Grüne) gemacht. Er hat zuvor in der Diskussion um die Neugestaltung des Lustgartens vorgeschlagen, dass die Breite Straße zur gepflasterten Tempo-30-Zone werden solle. Dieser Vorschlag hat für viel Empörung gesorgt.

11.06.2015

Die Deutsche Bahn will das Reisen mit Hilfe des Mobiltelefons komfortabler machen. Dafür stattet der Konzern die Smartphone-App "DB Navigator" mit neuen Funktionen aus.

05.06.2015
Anzeige