Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Auto & Mobiles Signalstörung legte S-Bahn teilweise lahm
Thema Specials Auto & Mobiles Signalstörung legte S-Bahn teilweise lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 03.03.2016
   Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Eine Signalstörung in Berlin-Charlottenburg hat am Donnerstagmorgen die West-Ost-Verbindung der S-Bahn teilweise lahmgelegt. Betroffen waren nach Angaben der S-Bahn Berlin GmbH die Linien S5, S7 und S75. Hier kam es am Morgen zu Zugausfällen und Verspätungen. Die S75 fuhr zudem nur zwischen den Bahnhöfen Wartenberg und Ostbahnhof. Die S5 bediente alle zehn Minuten nur die Abschnitte zwischen Spandau und Charlottenburg sowie zwischen Lichtenberg und Hoppegarten (Märkisch-Oderland).

Gegen 8:30 Uhr dann die Entwarnung - zumindest ein hoffnungsvoller Kommentar seitens der S-Bahn: "Signalstörung in Charlottenburg ist behoben".

Von MAZonline

Was viele Menschen nicht wissen: Wenn ein Müllauto in falscher Richtung durch die Einbahnstraße fährt, ist das kein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung. Damit ist die Beschwerde eines Gemeindevertreters aus Rangsdorf (Teltow-Fläming) unbegründet.

02.03.2016

Die Gigaliner rollen an: Der Bund gibt rund zwei Drittel des Brandenburger Autobahnnetzes für die umstrittenen 25-Meter-Lkw frei. Brandenburg hatte bisher wenig von den Riesenlastern gehalten, seinen Widerstand aber aufgegeben. Spediteure in der Region zögern aber noch.

02.03.2016
Auto & Mobiles Für mehr Sicherheit auf den Straßen - Verkehr: Treuenbrietzen ist Modellkommune

Die Stadt Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) möchte in ihrem Gebiet die Zahl schwerer Unfälle mit Personenschaden oder gar Todesfolge drastisch reduzieren. Dazu hat sie den Zuschlag für das vom Land Brandenburg geförderte Projekt „Vision Zero“ erhalten. Aus der Statistik gehen drei Unfallschwerpunkte hervor.

04.03.2016
Anzeige