Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
BUGA 2015
Finanzielles Desaster

Schön, aber teuer. Die Buga in der Havelregion entwickelt sich für die beteiligten Kommunen immer mehr zum finanziellen Desaster. Das Defizit steigt weiter und liegt jetzt bei rund 20 Millionen Euro. Die Macher geben dafür mehrere Gründe an. Die stoßen nicht überall auf Verständnis. Und es könnte noch dicker kommen.

mehr
Nach der Buga
Wege, Wiesen, Beete – auf dem Weinberg hat sich der Pflegeaufwand erhöht.

Die Frage, wer den Weinberg künftig pflegen soll, ist noch nicht geklärt. Der Vorschlag der Stadt Rathenow, neue Stellen im Betriebshof zu schaffen, fand bei den Stadtverordneten keine Mehrheit. Eine Alternative wäre die Vergabe an eine Firma – oder die Pflege durch ein gemischtes Team aus stadteigenen und fremden Kräften.

  • Kommentare
mehr
Zukunft der Biosphäre Potsdam
Auch Tiere, wie dieses Chamäleon, leben in der Biosphäre.

Die Linke will die Biosphäre Potsdam erhalten. Dazu sollen kommerzielle Angebote einziehen, ein Stadtteilkino oder eine Tierhandlung. Die Tropenhalle ist von der Schließung bedroht. Anita Tack will Umwelt- und das Bildungsministerium auf mögliche Kooperationen „abklopfen“.

  • Kommentare
mehr
Jahresrückblick 2015 für Brandenburg an der Havel
Der Brand in einer Premnitzer Lagerhalle beschäftigte zeitweise 180 Kameraden der Feuerwehr.

Die Bundesgartenschau 2015 bestimmte in diesem Jahr die Schlagzeilen einer ganzen Region. Doch auch abseits der Blumen, Bäume und dem Finanzloch zum Buga-Ende gab es Geschichten, die die MAZ-Leser bewegt haben. Wir blicken zurück auf die 10 aufregendsten Geschichten.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Interview mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD)
Frank Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier (59), deutscher Außenminister und SPD-Bundestagsabgeordneter der Region, war im Buga-Jahr 2015 mehr als 15 Mal in seinem Wahlkreis unterwegs. Im MAZ-Interview spricht der Minister über Brandenburg, seinen bevorstehenden 60. Geburtstag, seine Familie, seine Partei, die AfD, Horst Seehofer und die Weltpolitik.

  • Kommentare
mehr
Höhere Preise, aber größeres Angebot
Ab 2016 wird im Optikpark wieder abgefeiert.

Nachdem die Stadtverordneten Rathenows den Optikpark-Etat für 2016 stark gekürzt hatten, steigen nun die Eintrittspreise. Ein Erwachsener zahlt für eine Tageskarte fünf Euro. Wer außerdem auf den Bismarckturm will, zahlt sechs Euro. Attraktiver für Einheimische ist daher eine Dauerkarte für 25 Euro.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Sorgentelefon
Die Weinberg-Brücke soll noch in diesem Jahr wieder frei zugänglich sein.

Am MAZ-Sorgentelefon nehmen wir jeden Mittwoch Ihre Anliegen entgegen, geben sie an die Verantwortlichen weiter und veröffentlichen die Antworten wenig später in der MAZ. In dieser Woche beschäftigten die Hörer vor allem offene Bauprojekte in Rathenow, die eigentlich bis Ende des Jahres fertig sein sollten.

  • Kommentare
mehr
Indiskreter Fragebogen der Gartenschau-Gesellschaft
Anja Lüthy steht mit ihren Studenten fassungslos vor den Buga-Fragen.

Die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) hat die Buga-Gäste in peinlich ausspioniert. Zu diesem Ergebnis kommt die Betriebswirtschaftsprofessorin Anja Lüthy, Denn die DBG fragte nicht nur nach der Zufriedenheit der Gäste. Sie wollte wissen, ob sie ausgeglichen oder schüchtern sind, ob ihnen Intimität wichtig ist und ob sie Playboy oder Praline lesen.

  • Kommentare
mehr
Wichtige Kultureinrichtung in Brandenburg an der Havel kann sich nicht entwickeln
Museumschef Marius Krohn kann trotz seiner großen Sorgen um die Kulturstätte im Industriedenkmal  auch manchmal noch lachen.

Das Brandenburger Industriemuseum mit jährlich rund 15 000 Besuchern steht wegen massiver Geldsorgen vor einer möglichen Zäsur. Marius Krohn, seit Januar Chef der Kultureinrichtung, warnt vor einem Sterben des Museums. Nötig seien mindestens 20 000 Euro zusätzlich pro Jahr an Zuschüssen. Der 35-jährige Historiker findet drastische Worte.

  • Kommentare
mehr
Premnitz: Gartenschau-Inventar verkauft
Buga-Souvenirs fanden reißenden Absatz.

Im Internet läuft der Verkauf von Buga-Mobiliar schon seit Wochen. Am Freitag nun wurden die letzten Reste in einer Lagerhalle auf dem Premnitzer Industrieparkgelände verkauft. Bereits eine Stunde vor Öffnung der Tore standen die Schnäppchenjäger Schlange.

  • Kommentare
mehr
Die schönsten Momente der Gartenschau
Die MAZ-Redaktion in Brandenburg hatte die Qual der Wahl: Mehr als 1200 Fotos waren bis zum Ende der Buga eingegangen.

Mehr als 1200 Fotos haben unsere MAZ-Leser von der Buga eingesandt – die schönsten Momente von der Bundesgartenschau in der Havelregion. Bei so vielen Motiven hatten wir die Qual der Wahl beim großen Buga-Fotowettbewerb. Dennoch: Das iPad für den Platz hat einen neuen Besitzer gefunden. Die Gewinner stehen fest!

mehr
Online-Schnäppchenjagd
Für die Havelberger Brücke interessieren sich gleich drei Kommunen.

Anfangs belächelt, dann doch der Hit: Der Online-Katalog mit dem nicht mehr benötigten Buga-Inventar musste vom Netz genommen werden, weil die Nachfrage so groß war. Wie groß das Interesse an den Gartenschau-Devotionalien wirklich ist, zeigt diese Tatsache: Selbst die Havelberger Brücke ist begehrt.

mehr
1 3 5 6 ... 28

 Bundesgartenschau 2015

 Fünf sind eins. Deins.


  Brandenburg an der Havel

  Premnitz

  Rathenow

  Amt Rhinow/Stölln

  Hansestadt Havelberg



Karte Brandenburg a.d.H. Premnitz Rathenow Amt Rhinow Havelberg

 Tickets online!



MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg