Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Bahnstreik

B Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Streik im Nahverkehr in Uckermark und Ostprignitz-Ruppin

Busfahrer legen heute 2 Landkreise lahm

Verdi ruft ab Montag zu einem unbefristeten Streik auf.

Nichts fährt mehr: Bus- und Straßenbahnfahrer in der Uckermark und in Ostprignitz-Ruppin haben am Montagmorgen ihre Arbeit niedergelegt. Der öffentliche Nahverkehr in den beiden Landkreisen steht laut Verdi weitestgehend still, auch Schulbusse sind betroffen. Brandenburg kann sich frisch machen, denn das ist erst der Anfang.

  • Kommentare
mehr
GDL-Streik in Brandenburg und Berlin überstanden

Bahn-Verkehr läuft wieder rund

Gute Nachricht für Pendler: S-Bahnen, Regionalbahnen und Fernzüge fahren nach dem Ende des Lokführerstreiks in Brandenburg und Berlin wieder im gewohnten Takt. Zunächst war befürchtet worden, dass es in der Region am Freitag noch Zugausfälle und Verspätungen geben würde. Lenkt die Bahn nun im Tarifkonflikt mit der GDL ein?

  • Kommentare
mehr
Güterzüge rollen weiter durch Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Lokführer-Streik behindert Frachtverkehr nicht

Von Dienstag bis Freitagvormittag haben die Lokführer den Frachtverkehr bestreikt. In den Großbetrieben in den Kreisen Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming lief der Betrieb aber weiter. Sie waren von der Arbeitsniederlegung kaum betroffen. Die wichtigsten Logistikzentren der Region kamen glimpflich davon.

  • Kommentare
mehr
Bahn-Streik: Kein RE zwischen Brandenburg/H. und Berlin

Die Durststrecken der Bahn am Donnerstag

Seit Mittwoch bietet die Deutsche Bahn ihren Kunden streikbedingt vor allem Durststrecken an. Am längsten ausgetrocknet werden Pendler aus Brandenburg/Havel und Umgebung, die gewöhnlich nachmittags von Berlin mit dem Regionalexpress der Linie 1 in den Feierabend fahren. Aber einige Züge fahren doch.

  • Kommentare
mehr
Notfahrplan wird ausgeweitet

Der zweite Streik-Tag - das müssen Sie wissen

Der Lokführer-Streik geht am Donnerstag weiter. Pendler müssen sich weiter auf erhebliche Behinderungen einstellen, auch wenn das ganz große Chaos wohl ausbleibt. Denn die Bahn hat ihren Notfahrplan vom Mittwoch ausgeweitet, das ist besonders für Brandenburger eine gute Nachricht. Alle wichtigen Infos zum Streik erfahren Sie hier.

mehr
Bahn-Streik: Keine Infos, unkoordinierter Ersatzverkehr

Bahnfahren ist in Neuruppin ein Glücksspiel

Keine Information und ein unkoordinierter Ersatzverkehr: Reisende in Neuruppin waren beim Bahn-Streik am Mittwoch weitgehend sich selbst überlassen. Am Bahnhof gab es zum Beispiel keinen Hinweis auf die Ersatzbusse. Aber noch vieles andere hat nicht funktioniert, und die Betroffenen sind entsprechend sauer.

  • Kommentare
mehr
Region Dahmeland-Fläming war vorbereitet

Bahn-Streik: Zwischen Frust und Gelassenheit

Nicht nur Reisende und Berufstätige waren vom Bahn-Streik am Mittwoch betroffen, sondern auch Schüler. Insgesamt aber waren die Menschen in den Kreisen Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming gut auf den Streik vorbereitet. Die Odeg-Züge fuhren ja trotzdem, und teils wurden mehr Busse eingesetzt. Genervt sind die Menschen trotzdem.

  • Kommentare
mehr
Bei vielen Oberhavelern schwindet das Verständnis

Bahnkunden sind genervt

Der erste Tag des Lokführer-Streiks verlief in Oberhavel relativ ruhig. Die Bahnreisenden hatten sich früh auf mögliche Zugausfälle und Verspätungen eingestellt. Die meisten Angestellten kamen sogar pünktlich. Dennoch: Auf großes Verständnis stößt der Lokführer-Streik in Oberhavel nicht - im Gegenteil.

mehr
Kritik an zu wenig Informationsmöglichkeiten

Prignitzer waren auf Bahn-Streik vorbereitet

Der Bahnstreik am Mittwoch hatte in der Prignitz unterschiedliche Auswirkungen. Die Bahnhöfe waren meist leer, denn die Züge der Prignitz-Express-Strecke fielen aus. Ein Hinweis von der Bahn, wie man weiterkommt? Fehlanzeige. Doch die meisten hatten sich ohnehin schon auf den Bahn-Streik eingestellt.

  • Kommentare
mehr
Gericht verhandelt erst im Herbst zu Prügelei vor dem „Karli“

Kein Randalierer-Prozess wegen Bahn-Streik

Der Prozess gegen die Randalierer vor dem Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg wurde auf den Herbst dieses Jahres verschoben.

Das Amtsgericht in Potsdam musste den Prozess gegen fünf junge Leute, denen Landfriedensbruch und Körperverletzung vorgeworfen wird, auf den Herbst verschieben. Wegen des Streiks der Lokführergewerkschaft GDL konnten einige geladene Zeugen nicht am Verhandlungstag anreisen. Nun soll die Verhandlung am 14. Oktober sowie am 3. November stattfinden.

  • Kommentare
mehr
Frust in Luckenwalde, Gelassenheit in Potsdam

Wegen Bahn-Streik: Ärger mit dem Chef

Nein, Verständnis hat Nico Bartsch für den Streik nicht. Wir haben ihn am Mittwochmorgen am Luckenwalder Bahnhof getroffen. Er war sehr, sehr verärgert. An diesem Streik-Tag ist er in fünf Stunden nicht weit gekommen. Zudem droht Ärger vom Chef. Anderswo, beispielsweise in Königs Wusterhausen oder in Potsdam, waren Bahnreisende entspannter. Kein Wunder.

mehr
Der Bahn-Streik-Mittwoch im Liveticker

Brandenburg nimmt den Bahn-Streik locker

Die Brandenburger und Berliner haben sich anscheinend gut auf den Streik bei der Bahn eingestellt. Egal ob in Potsdam, der Prignitz oder im Havelland: Die Mehrheit der Befragten ist entspannt, doch von der GDL sind sie genervt. Was wo wann fährt und wie Brandenburg den Streik erlebt, lesen Sie hier im Liveticker .

  • Kommentare
mehr
1 3 5 6 7

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg