Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Barberini
Museum Barberini am Alten Markt in Potsdam,am letzten Tag der 1.Ausstellung am bildete sich am 26.05.2017 eine lange Besucherschlange Foto:Bernd Gartenschläger
Der Publikumsmagnet in Potsdam

Das im Januar eröffnete Museum Barberini ist ein echter Publikumsmagnet. Rund 500.000 Besuchern kamen nach Potsdam. Besonders erstaunlich: Viele Besucher aus anderen Regionen kamen zum ersten Mal nach Potsdam – allein wegen des Barberinis. Für 2019 kann mit noch mehr Zustrom gerechnet werden: Das Museum plant eine Picasso-Ausstellung.

mehr

Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Barberini
Internationaler Museum-Selfie-Day
Sabine Geppert (l.) und Brigitte Stiehl machen ein Selfie fürs Fotoalbum in einer Kulisse des Filmmuseums.

Selfies und Museen verbindet ein eigens ins Leben gerufener Tag: Mittwoch ist Internationaler Museum-Selfie-Day. Besucher von Museen und Sehenswürdigkeiten sind aufgerufen, Bilder von sich in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Auch in Potsdam ist der Tag ein Thema – und die Stadt wird mancherorts zur Bühne.

  • Kommentare
mehr
Potsdam
Der Koch Alexander Eckardt in der Küche der Kita „Sonnenschein“ – Gurkensalat, Kartoffeln und Kräuterquark sind die Renner bei den Kindern.

Viele Köche schuften für ihre Gäste bis in die frühen Morgenstunden – es verlangt hohen Einsatz, die Gäste zufrieden zu stellen. Spitzenkoch Alexander Eckardt hat nun eine Potsdamer Kita-Küche übernommen. Der Stress ist nicht weniger – nur anders.

mehr
Stadtgeschichte
Oktober 1993: Lausitzer Bergleute kippen Kohlen vor dem Rathaus ab.

Der Bauzaun an der alten Fachhochschule Potsdam wird zur Galerie. Am 20. Januar werden mit der Ausstellung „Geschichte(n) am Bauzaun“ über 132 Meter Tafeln enthüllt, die die Entwicklung Potsdams vom 1000. Stadtjubiläum 1993 bis in die Gegenwart zeigen. Die Galerie ist Auftakt des neuen Themenjahres.

  • Kommentare
mehr
Potsdamer Kunstgeschichte
Drei der Banner unter der Kuppel der Nikolaikirche, links der Krieger von Hans-Hendrik Grimmling.

Zum Friedensfest in der Nikolaikirche gestalteten Oppositionelle und Künstler 1985 eine monumentale Installation. Nun erscheint die Publikation dazu. Der Herausgeber Andreas Hüneke war gemeinsam mit dem Astrophysiker und Bürgerrechtler Rudolf Tschäpe Initiator und Kurator des Projekts.

  • Kommentare
mehr
Ausblick auf 2018
Stau ist trotz des Verkehrsversuches in der Zeppelinstraße die Regel im Berufsverkehr; bleibt das so in diesem Jahr?

Ins neue Jahr zu schauen, ist ein bisschen wie Kaffeesatzlesen oder eben Bleigießen. Aber schon im vergangenen Jahr waren einige Entscheidungen und Ereignisse des kommenden sichtbar, vor allem politische und bauliche.

  • Kommentare
mehr
Interview zum Potsdam-Museum
Markus Wicke, der Vorsitzende des Museums-Fördervereins.

Die Landeshauptstadt besitzt mit ihrer großen Sammlung an bildender Kunst einen Schatz, der im Depot schlummert, weil Ausstellungsmöglichkeiten fehlen: Der Vorsitzende des Fördervereins, Markus Wicke, über den Erweiterungsbedarf des Potsdam-Museums.

  • Kommentare
mehr
Ausstellung
Ronald Paris, 1984, Shakespeare auf einem Narren reitend, Aquarell

In den 80er-Jahren begann das Machtsystem der DDR langsam zu bröckeln. Das Theater war ein Seismograf dieser Entwicklung. Der Rangsdorfer Künstler Ronald Paris malte in dieser Zeit mit Vorliebe Bilder von Shakespeare-Inszenierungen. Sie sind heute so aktuell wie damals, findet er. Zu Recht. Im Cottbuser Landesmuseum für Moderne Kunst sind sie derzeit zu sehen.

mehr
Potsdam
Karikaturist Jörg Hafemeister

Die Debatte um die Garnisonkirche, das neue Barberini-Museum oder der Rückzug von Oberbürgermeister Jann Jakobs. Das sind nur drei Themen, die 2017 in der Landeshauptstadt die Menschen bewegt haben. Auch den MAZ-Karikaturisten Jörg Hafemeister. Woche für Woche er die MAZ – wir zeigen seine besten Karikaturen aus 2017.

mehr
Der Ausblick für Brandenburg
Auch 2018 wollen wir den Pokal wieder in den Händen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sehen!

Die Kita-Betreuung wird im ganzen Land günstiger, die Einkommen steigen, wir werden wieder Fußball-Weltmeister und selbst beim BER geht’s voran: Wir nennen 18 Gründe, warum das kommende Jahr richtig gut wird.

mehr
Der Jahresrückblick für die Landeshauptstadt
Jahresrückblick 2017

Es war viel los: Überschwemmungen, eine Kindesentführung, eine Publikumsmagnet, eine Paketbombe, eine Hausbesetzung, Stinkbomben beim Gottesdienst, ein pinker Bus in der Stadt und und und... Das Jahr 2017 war in Potsdam alles andere als ereignislos. Im Gegenteil. Hier der Rückblick.

mehr
Interview mit Jann Jakobs
Der Oberbürgermeister der Stadt Potsdam gibt am 19.12.2017 der MAZ eine Jahresbilanz und den Ausblick für die Zukunft.

Jann Jakobs wird nicht wieder als Oberbürgermeister der Stadt Potsdam kandidieren. Im MAZ-Interview spricht er über die Verkehrssituation in der Stadt, über fehlende sowie teure Wohnungen und die Debatten zum Stadtbild.

  • Kommentare
mehr
Potsdam
Das 1969 als Interhotel Hotel „Mercure“ ist seit beinahe 50 Jahren eine Potsdamer Landmarke.

Das Hotel Mercure in der Potsdamer Innenstadt steht vor einer Millioneninvestition. Anfang des neuen Jahres will der französische Eigentümer sämtliche Zimmer generalüberholen lassen. Auch die markante Leuchtreklame an der Traufe des 17-stöckigen Hochhauses soll erneuert werden.

mehr
1 3 5 6 ... 28

4fbfccd6-baef-11e7-948a-54d8c75544c3
„Hinter der Maske“: DDR-Kunst im Museum Barberini

„Hinter der Maske“ heißt die Ausstellung im Museum Barberini, die vom 29. Oktober 2017 bis zum 4. Februar 2018 in Potsdam zu sehen ist. Gezeigt wird Kunst aus der DDR - vier Generationen in Gemälden, Fotografie, Grafik, Collage, Skulptur und Aktionen. Ein Rundgang durch die Schau.

21a57262-6cb4-11e7-b799-cfee111261c9
MAZ-Hoffest im Potsdamer Barberini

Mehr als 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur plauderten am Mittwochabend beim MAZ-Hoffest im Museum Barberini über Brandenburg, die Kunst und den modernen Journalismus.