Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Brexit

B Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Martin Selmayr
EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker (rechts) und der neue EU-Generalsekretär Martin Selmayr.

Martin Selmayr gilt in Brüssel als einer der einflussreichsten Strippenzieher. Nun wird der Deutsche von Kommissionschef Jean-Claude Juncker ein weiteres Mal befördert. Hatte die Bundesregierung ihre Finger im Spiel?

mehr
Statistisches Bundesamt
Bereits 2016 war China Deutschlands wichtigster Handelspartner.

Der Trend setzt sich fort: Waren im Wert von rund 187 Milliarden Euro hat Deutschland im vergangenen Jahr mit seinem wichtigsten Handelspartner China ausgetauscht – und damit die USA auf Platz drei verwiesen.

mehr
Deutsche Börse
Theodor Weimer stellt der Deutschen Börse gute Wachstumschancen in Aussicht.

Theodor Weimer hat zum Jahresstart seinen Posten als Deutsche-Börse-Chef angetreten. Nun stimmt er den Börsenhandel in Frankfurt auf zukünftige Wachstumschanchen ein. Dabei könnte das Haus auch vom EU-Austritt Großbritanniens profitieren, so Weimer.

  • Kommentare
mehr
Atomare Aufrüstung
Iskander-Raketenwerfer während einer Militärparade in Russland.

Angst vor Atomwaffen gehörte vor dem Mauerfall zum Lebensgefühl der Deutschen. Dieses ungute Gefühl kehrt jetzt zurück – begleitet von der alten Frage: Muss die Nato nachrüsten?

  • Kommentare
mehr
EU-Haushalt
Auf 12 bis 14 Milliarden Euro pro Jahr beziffert Günther Oettinger das Finanzloch, das die Briten hinterlassen.

Deutschland wird zu den großen Verlierern des Brexit gehören. Denn nach dem Austritt der Briten aus der EU muss Berlin mehr nach Brüssel zahlen und bekommt weniger Geld zurück. Das machte Haushaltskommissar Günther Oettinger jetzt klar und nannte erstmals auch Zahlen.

  • Kommentare
mehr
Münchner Sicherheitskonferenz
Sprengstoffspürhund Gomez sucht vor Beginn der 54. Münchner Sicherheitskonferenz das Gelände vor dem Hotel Bayerischer Hof ab.

US-Präsident Donald Trump kommt nicht. Dennoch wird die US-Außenpolitik im Fokus der Münchner Sicherheitskonferenz stehen. Auch Angela Merkel verzichtet dieses Jahr als nur geschäftsführende Bundeskanzlerin auf einen Auftritt im Hotel „Bayerischer Hof“. Dafür dürften sich die Blicke auf ein anderes Mitglied der Bundesregierung richten.

  • Kommentare
mehr
Griechenland
Yanis Varoufakis strebt erneut der politischen Bühne entgegen.

Yanis Varoufakis war einer der polarisierendsten Politiker im griechisch-europäischen Ringen der Athener Schuldenkrise. Nun treibt es den Ex-Finanzminister Griechenlands zurück auf die politische Bühne. Der 56-Jährige gründet eine eigene Partei, die erstmals bei der Europawahl im kommenden Jahr ihre Tauglichkeit beweisen soll.

  • Kommentare
mehr
Brexit-Rede
Boris Johnson schlägt ungewohnt sanfte Töne an. Doch den Brexit will weiterhin durchboxen.

Der britische Außenminister Boris Johnson hielt am gestrigen Mittwoch seine mit Spannung erwartete Brexit-Rede. Doch konkrete Details lieferte er nicht. Dafür wollte er vor allem Optimismus verbreiten.

  • Kommentare
mehr
Diplomatischer Zwist
Michel Barnier will die Briten dazu zwingen, auch in der Übergangsphase EU-Bestimmungen einzuhalten. Sollten die sich weigern, könnte Brüssel sofort den Zugang zum Binnenmarkt sperren.

Zwischen London und Brüssel knirscht es gewaltig. Bei den Brexit-Verhandlungen fordert die britische Seite Sonderregelungen auch während einer Übergangsphase, die die EU-Partner nicht akzeptieren wollen. Der Zeitplan gerät einmal mehr ins Wanken.

  • Kommentare
mehr
Folgen des Brexit
Die EU will die Agrarförderung reformieren.

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger muss sparen. Durch den Brexit fehlen in seinem Etat bis zu 14 Milliarden Euro. Deswegen will er die Agrarsubventionen eindampfen. Das würde vor allem die Großbetriebe in Ostdeutschland treffen. Die Landesregierung ist alarmiert. Der Bauernbund freut sich dagegen über Oettingers Planspiele.

  • Kommentare
mehr
Brexit-Verhandlungen
Die Premierministerin steht derzeit unter heftigem Druck der Befürworter eines klaren Bruchs mit Brüssel.

Die britische Premierministerin Theresa May schließt jede Art von Zollunion mit der Europäischen Union nach dem Brexit aus. Das berichteten britische Medien am Sonntagabend unter Berufung auf Regierungskreise.

  • Kommentare
mehr
Menschen im Museum
“Der Moment ist meine Beute“: Der österreichische Fotograf Stefan Draschan durchstreift Europas Museen – und stolpert über verblüffende Ähnlichkeiten zwischen den Bildern und den Menschen, die sie anschauen.

Der österreichische Fotograf Stefan Draschan durchstreift Europas Museen – auf der Suche nach Ähnlichkeiten zwischen Betrachter und Kunstwerk. Was er findet, sind verblüffende Analogien. Aber für den richtigen Moment bleiben ihm oft nur Sekunden.

mehr
1 3 4 ... 64

Infografik: Die Briten verlassen die EU | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Sollte Großbritannien Mitglied der EU bleiben?

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160622-99-406712_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Briten vor historischem EU-Votum: Keiner weiß, wohin es geht
../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160616-99-340784_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Labour-Politikerin und Brexit-Gegnerin stirbt nach Angriff