Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Brexit

B Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Angebot der EU-Kommission
Das britische Volk hat dafür gestimmt, die Europäische Union zu verlassen und das werden wir auch tun“, sagte ein Sprecher von Premier-Ministerin Theresa May.

Verkennt die EU-Kommission die Lage auf den britischen Inseln grundlegend? Das Angebot an die Briten, sie könnten einen Rückzieher vom Brexit machen, kontert die Regierung in London kühl: Das Abstimmungs-Ergebnis stehe nicht mehr zur Debatte.

  • Kommentare
mehr
Rücktritt vom Austritt?
Donald Tusk bietet Theresa May wieder einen Platz am EU-Tisch an.

Mit einem einzigen Satz hat EU-Ratspräsident Donald Tusk die Gemeinschaft aus dem Winterschlaf geweckt: Sollten die Briten in der Union bleiben wollen, seien sie willkommen. Rechnet Brüssel ernsthaft mit dem Exit vom Brexit?

  • Kommentare
mehr
Nina Hoss im Interview
Vom “Mädchen Rosemarie“ bis “Homeland“: Nina Hoss kann alles – und hat keine Angst, über Politik zu sprechen.

Manche Schauspieler(innen) lehnen Gespräche über Politik ab. Nina Hoss nicht. Und wenn es um Politik geht, dann wird die Frau, die sonst so viel und gern lacht, ganz ernst. Mit Stefan Stosch spricht die Künstlerin über Europa, über Vertrauen in die Kultur – und ihren schwindenden Optimismus.

mehr
Peinlicher Twitter-Fehler
Falscher Präsident, richtiger Ort: Die Wachsvariante Donald Trumps von Madame Tussaud steht als satirische Reaktion auf Trumps Absage vor der neuen US-Botschaft im Londoner Stadtteil Nine Elms.

US-Präsident sollte im Februar die neue US-Botschaft in London einweihen. Nun sagte er seinen Besuch mit einer harschen, großenteils faktisch falschen Begründung ab. Beobachter vermuten dagegen, dass er Angst vor Protesten gegen ihn hat.

mehr
Milliarden stehen auf der Kippe
Wirtschaftsförderung in Brandenburg: Mit den Fördermilliarden wurden Projekte wie das Hermes-Logistikzentren in Ketzin (Havelland) gefördert.

Viele Regionen profitieren von der Wirtschaftsförderung. Allein in Brandenburg flossen fast neun Milliarden Euro. Doch ab 2021 könnte damit Schluss sein. Weil sich Ostdeutschland im EU-Vergleich so gut entwickelt hat, könnten Fördergebiete wegfallen. Auch der Brexit spielt eine Rolle.

  • Kommentare
mehr
Nordirland
Die mögliche Wiedereinführung von Grenzen zu Irland stößt im Nordteil der Insel auf wenig Gegenliebe.

Nach dem Rücktritt des britischen Nordirland-Ministers James Brokenshire fehlt der Vermittler im Regierungskonflikt von Belfast. Seit exakt einem Jahr stocken die Vermittlungsgespräche zwischen der pro-britischen DUP und der katholischen Sinn Fein. Nordirland erweist sich als Pulverfass für Großbritannien und den anstehenden Brexit.

  • Kommentare
mehr
EU-Haushalt
Er will sparen und zugleich mehr frisches Geld einnehmen: EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger.

Der Brexit könnte die EU jährlich bis zu 13 Milliarden kosten – so viel zahlen die Briten in den EU-Haushalt ein. Haushaltskommissar Günther Oettinger will die Lücke rasch schließen. Sein Plan: Die EU soll in vielen Bereichen sparen, etwa bei der Landwirtschafts- und der Regionalförderung. Aber die Mitgliedsländer sollen auch mehr zahlen – das könnte besonders für Deutschland teuer werden.

  • Kommentare
mehr
Ausblick auf das Kulturjahr 2018
U2 singen im Berliner Untergrund. Sie gehen 2018 auf Tour.

Die besten Filme, die spannendsten Ausstellungen und die lohnendsten Konzerte: Wir blicken auf die Höhepunkte des Kulturjahres 2018. In dieser Folge geht es um U2, die Foo Fighters und das Hurricane Festival – irgendwo zwischen Superrock und Statementpop. Danach geht es weiter mit den Sachbuch-Highlights.

  • Kommentare
mehr
Außenminister Cavusoglu
Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu spricht in Ankara.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat angekündigt, die Beziehungen zu Deutschland wieder „normalisieren“ zu wollen. Er äußerte sich auch zum Fall des inhaftierten Journalisten Deniz Yücel. Man habe die Justiz dazu ermutigt, den Fall zu beschleunigen.

  • Kommentare
mehr
Rückblick auf 2017
Tiefpunkte der internationalen Diplomatie, Frontenbildung in Europa und die Möglichkeit eines Atomkriegs: 2017 war ein mehr als ernüchterndes Jahr.

Es ist zum Glück alles noch mal gut gegangen. Das allerdings ist schon das Beste, was man über 2017 sagen kann, dem ersten Jahr mit Donald Trump. War die Welt einem Krieg schon näher, als viele ahnten? Europa jedenfalls muss, mit Emmanuel Macron und der künftigen Berliner Regierung, dringend gegensteuern.

mehr
Außenminister Gabriel
Sigmar Gabriel, SPD, Bundesaußenminister

Außenminister Sigmar Gabriel plädiert für eine neue Form der Zusammenarbeit mit der Türkei und der Ukraine. „Wenn wir ein kluges Abkommen mit Großbritannien hinbekommen, das die Beziehungen zu Europa nach dem Brexit regelt, könnte das ein Modell für andere Länder sein: die Ukraine und auch die Türkei“, sagte der SPD-Politiker.

mehr
1 3 5 6 ... 64

Infografik: Die Briten verlassen die EU | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Sollte Großbritannien Mitglied der EU bleiben?

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160622-99-406712_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Briten vor historischem EU-Votum: Keiner weiß, wohin es geht
../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160616-99-340784_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Labour-Politikerin und Brexit-Gegnerin stirbt nach Angriff