Menü
Anmelden
Thema Specials D DHL-Erpressung in Potsdam
Brandenburg

Briefbomben in Potsdam, Berlin und Frankfurt - Soko „Quer“ weiter auf der Suche nach dem DHL-Erpresser

Dreimal hat der DHL-Erpresser seine gefährlichen Pakete bereits platzieren und so für Angst und Schrecken sorgen können. Eine Spur gibt es noch nicht – obwohl die Polizei mit rund 50 Beamten nach dem Erpresser fahndet. Auch deswegen ist man bei der Polizei optimistisch.

23.03.2018

Trauer- und Gedenkportal der MAZ - MAZtrauer.de

Die traurigen Ereignisse haben hier ihren Platz, damit Sie wissen, wann Sie ein tröstliches Wort sprechen sollten oder wann eine Beerdigung stattfindet. Nutzen Sie auch die Möglichkeit den Angehörigen mit einer virtuellen Gedenkkerze Ihre Anteilnahme zu zeigen.

Brandenburg

Paketbombe auf dem Weihnachtsmarkt in Potsdam - DHL-Erpresser: 600 Hinweise, aber kein Täter

Auch mehr als drei Monate nach dem Fund einer Paketbombe auf dem Weihnachtsmarkt in Potsdam konnte noch kein Täter dingfest gemacht werden. Trotz hunderter Hinweise.

07.03.2018
Berlin

Verdächtiges Päckchen in Berlin-Steglitz - DHL-Erpresser schlägt zum dritten Mal zu

Lange war es um den DHL-Erpresser ruhig, nun hat er zum dritten Mal zugeschlagen und einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Dieses Mal in Berlin, auf einer belebten Einkaufstraße. Die Briefbomben in den drei Fällen weisen frappierende Ähnlichkeiten auf.

23.03.2018
Brandenburg

Jahresrückblick in Brandenburg - Das hat Brandenburg 2017 besonders bewegt

Der kleine Ort Leegebruch stand unter Wasser, die Kreisgebietsreform wurde abgesagt und Sturm „Xavier“ wirbelte durchs Land. 2017 war für Brandenburg ein turbulentes Jahr. In unserem Rückblick sehen Sie, was die Menschen besonders bewegte.

30.12.2017
Anzeige
Brandenburg

Nach der Paketbombe in Potsdam - Mehr als 180 Hinweise auf DHL-Erpresser

Nach dem Fund einer Paketbombe am 1. Dezember in Potsdam gehen die brandenburgischen Ermittler mehr als 180 Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Mehr als 50 Beamte arbeiten an dem Fall. Zum Stand der Ermittlungen wollte die Polizei jedoch nicht viel sagen.

12.12.2017

Abo - Abo bestellen

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Märkische Allgemeine Zeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Ein unbekannter Krimineller verschickt Paketbomben und will vom Paketdienst DHL Millionen erpressen. Noch meldet die Sonderkommission der Brandenburger Polizei keine heiße Spur. Unterdessen löst ein Paket in Bremen einen Großalarm aus.

10.12.2017

Beim MAZ-Glühweintest hat eine Leser-Jury die Stände auf dem Weihnachtsmarkt bewertet. Eines vorneweg: Der Vorjahressieger vom Glögglich-Stand konnte seinen Titel nicht verteidigen.

08.12.2017

Die Aufregung nach dem Bekanntwerden der Erpressung des Paketdienstes DHL ist groß. Während die Polizei zur Vorsicht beim Annahmen von Paketen unbekannter Herkunft rät, gab es am Montag in mehreren Städten falsche Alarmmeldungen wegen verdächtiger Sendungen.

04.12.2017
Potsdam

Nicht Weihnachtsmarkt, sondern DHL war das Ziel - Bombenalarm in Potsdam: Was wir jetzt wissen

Am Sonntag haben Brandenburgs Innenminister, der Polizeipräsident und der leitende Oberstaatsanwalt auf einer Pressekonferenz Details zum Bombenalarm in Potsdam gegeben. Klar ist: Nicht der Weihnachtsmarkt, sondern der Paketdienst DHL war das Ziel. Fest steht: Die Paketbombe war gefährlicher als zuerst gemeldet. Doch noch ist vieles im Unklaren.

03.12.2017
1
/
1
Anzeige
Anzeige