Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
BER-Gebäude zu 93 Prozent fertig

Bauabnahme von Pier Nord nicht mehr im Juli BER-Gebäude zu 93 Prozent fertig

Ein konkreter Termin für die Eröffnung des Flughafens BER kann bisher nicht genannt werden, doch zum Baufortschritt gibt der Kreis Dahme-Spreewald nun Auskunft: Die von der Flughafengesellschaft beantragten Gebäude sind bis auf das Fluggastterminal, die Piere Nord und Süd sowie das Empfangsgebäude fertiggestellt.

Voriger Artikel
Rechentricks beim BER-Schallschutz
Nächster Artikel
BER: Weitere Mängel bei Auftragsvergabe?

Ein Blick auf die Entrauchungsanlage des BER.

Quelle: dpa

Schönefeld. Was die Fertigstellung für den Flughafen BER angeht, sieht auch der Kreis Dahme-Spreewald noch kein klares Datum. Aber er kann den Baufortschritt anhand von Baugenehmigungen und baurechtlich abgenommenen Flughafenteilen erkennen. "Die von der Flughafengesellschaft beantragten Gebäude sind bis auf das Fluggastterminal, die Piere Nord und Süd sowie das Empfangsgebäude fertiggestellt. Das sind trotz aller Verzögerungen 93 Prozent", sagt Landrat Stephan Loge (SPD) zum Baufortschritt auf dem Gesamtareal auf MAZ-Anfrage.

Nach Plan war die Fertigstellung für das Pier Nord für Ende Juli 2014 vorgesehen, dieser Termin werde sich aber weiter verzögern, so Loge weiter. Für Pier Süd und das Fahrgastterminal gibt es keinen Terminplan. „Gegenwärtig prüft unser Bauordnungsamt den vierten Nachtrag zum Fluggastterminal mit Änderungen in den Technikbereichen der Pavillons“, berichtet Loge, "die Planungen für die Entrauchungsanlagen sind bisher nicht abgeschlossen." Es sei davon auszugehen, dass die Änderungen an der Entrauchungsanlage von seinen Behörden genehmigt werden müssen. Unklar ist noch, inwiefern die Beurlaubung von Planungschef Jochen Großmann bei der Flughafengesellschaft für weitere Verzögerungen sorgen wird.

"Im Zeitraum zwischen 2006 und 2014 wurden durch den Landkreis rund 250 Baugenehmigungen auf dem BER-Gelände erteilt", zieht Loge eine kleine Bilanz, "darunter befinden sich 82 Genehmigungen für Gebäude, wovon 57 von der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg beantragt wurden." Rund 100 Genehmigungen habe die Bauaufsicht des Kreises an künftige Mieter sowie für den Straßen und Parkplatzbau erteilt.

In den vergangenen Wochen nahm der Kreis die abschließenden Bauzustandsbesichtigungen in den Betriebsgebäuden wie Feuerwachen, Winterdiensthalle, Werkstatt und Abfallwirtschaft vor. Auch anlässlich der Luftfahrtmesse ILA hatte die Baubehörde 30 Genehmigungen zur Errichtung von zeitlich befristeten Anlagen sowie für Parkplätze erteilt.

Von Uta Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Autor Frank Welskop hatte mit seinen Thesen oft Recht

Ein Autor hat bereits vor fünf Jahren das BER-Desaster vorhergesagt. Hören wollte damals niemand auf ihn, doch jetzt werden die Thesen von Frank Welskop von den Experten bestätigt. Für ihn gibt es drei Hauptgründe für das Chaos - und auch die realen Kosten seien viel, viel höher.

mehr
Mehr aus BER Flughafen
Luftbilder vom Flughafen BER

Der Berliner Flughafen BER in Schönefeld aus der Luft. Seit 2006 wir der neue Hauptstadtflughafen gebaut. Mitte Juni 2012 sollte dort der Flugbetrieb aufgenommen werden, doch technische und organisatorische Probleme verzögerten die Eröffnung auf (bisher) unbestimmte Zeit hinaus.