Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Wowereit ruft BER-Sondersitzung ein

Korruptionsverdacht am Flughafen Wowereit ruft BER-Sondersitzung ein

Nach dem Bekanntwerden eines Korruptionsverdachts am Hauptstadtflughafen kommt der Aufsichtsrat an diesem Montag zu einer Sondersitzung zusammen. Das teilte die brandenburgische Staatskanzlei am Freitag in Potsdam mit. BER-Geschäftsführer Hartmut Mehdorn hat seinen Technikchef wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit beurlaubt

Voriger Artikel
Am BER fliegen nur die Mitarbeiter
Nächster Artikel
BER-Desaster schon 2009 vorhergesagt

Beim symbolischen Spatenstich im Jahr 2006 sah alles sauber aus. Hartmut Mehdorn (l.) und Klaus Wowereit (r.) packten gemeinsam an. Nun müssen sie klären: Wer hat sich in der BER-Korruptionsaffäre die Hände schmutzig gemacht?

Quelle: dpa

Berlin/Schönefeld. Der Aufsichtsratschef und Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) habe die Sitzung einberufen. Flughafensprecher Ralf Kunkel bestätigte die Angaben. Einziger Tagesordnungspunkt der Sondersitzung in Berlin sei der Korruptionsverdacht gegen den bisherigen Technikchef, der deshalb beurlaubt wurde.

Der Aufsichtsrat, der am Dienstag telefonisch über den Fall informiert wurde, will es nun genauer wissen. „Wir brauchen schnellstens Klarheit über den Vorfall selbst, mögliche Weiterungen und insbesondere über die möglichen Auswirkungen auf den weiteren Planungs- und Bauablauf“, sagt Brandenburgs Flughafenkoordinator Rainer Bretschneider (SPD). Dahinter steht die begründete Angst, dass der Korruptionsfall das Pannenprojekt um weitere Monate zurückwerfen könnte. Schließlich fehlt nicht nur der zentrale Planer, es ist auch völlig unklar, ob weitere Aufträge und Planungen unter Großmanns Ägide unrechtmäßig erfolgt sind.

dpa/MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BER Flughafen
Luftbilder vom Flughafen BER

Der Berliner Flughafen BER in Schönefeld aus der Luft. Seit 2006 wir der neue Hauptstadtflughafen gebaut. Mitte Juni 2012 sollte dort der Flugbetrieb aufgenommen werden, doch technische und organisatorische Probleme verzögerten die Eröffnung auf (bisher) unbestimmte Zeit hinaus.