Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Garnisonkirche in Potsdam

Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Garnisonkirche
Diskussionsreihe in der Kapelle an der Breiten Straße über die Lehren aus der Bücherverbrennung

Man könnte die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten ja einfach zu den historischen Akten legen: Einmal am Jahrestag – er war gestern – des Frevels gedacht, und das war’s dann auch schon.

  • Kommentare
mehr
Die Potsdamer Stiftung Garnisonkirche zur Reihe „Bücherverbrennung und Zensur“

80 Jahre ist es nun her, da loderten in Deutschland die Scheiterhaufen. In mehr als 70 Städten versammelten sich im Mai 1933 Studenten und Professoren, um Bücher zu verbrennen, die sie für „wider den deutschen Geist“ hielten.

  • Kommentare
mehr
Kritik an Garnisonkirchen-Protestzeitung

Der Ring Christlich-Demokratischer Studenten RCDS und die Junge Union haben scharfe Kritik an der Verwendung studentischer Gelder für den Druck einer Protestzeitung gegen den Wiederaufbau der Garnisonkirche geübt.

  • Kommentare
mehr
Ist die Garnisonkirche durch den „Tag von Potsdam“ auf immer stigmatisiert?

Am 21. März 1933, der sich am Donnerstag zum 80. Mal jährt, war die Kirche der Schauplatz der Eröffnung des neu gewählten Reichstags. Anschließend reichten sich Reichskanzler Adolf Hitler und Reichspräsident Paul von Hindenburg die Hand – das Foto ging in die Geschichtsbücher ein.

  • Kommentare
mehr

Demokratie bewegt – ganz wörtlich: Anlässlich des 80. Jahrestages des „Tages von Potsdam“ findet am 20. März ein Gedenkspaziergang statt. „Wir besuchen die Orte des 21. März 1933 und gehen für die Demokratie auf die Straße“, warb Stadtkirchenpfarrer Simon Kuntze gestern bei der Vorstellung des Programms um eine möglichst breite Beteiligung der Bevölkerung.

  • Kommentare
mehr
Finanzspritze für klamme Einrichtung

Konflikt. Ildiko Röd sprach vorab mit Superintendent Joachim Zehner. MAZ: In Ihrem Synoden-Bericht werben Sie dafür, dass der Kirchenkreis das Lepsius-Haus finanziell unterstützt.

  • Kommentare
mehr
Dekan von Coventry ermutigt Potsdam zu Garnisonkirchen-Bau

Es ist erst fünf Tage her, dass ein Garnisonkirchen-Gegner einen Wehrmachtsmantel überzog, Schnee drauf streute, der an Hitlers Russland-Feldzug erinnern sollte, und sich mit einem Schild in der Hand vor die freigelegten Fundamente in der Breiten Straße stellte.

  • Kommentare
mehr
Kundgebung gegen den Wiederaufbau am 21. März – dem 80. Jahrestag des „Tags von Potsdam“

Die Gegner des Garnisonkirchen-Wiederaufbaus rufen aus Anlass des 80. Jahrestags des „Tags von Potsdam“ für den 21. März zu einer Kundgebung auf. Sie wird am früheren Standort der Kirche an der Breiten Straße stattfinden.

  • Kommentare
mehr
Es geht um mindestens 1,6 Millionen Euro für die Neptungruppe / Wiederaufbau-Initiatoren nicht einverstanden mit Hafenbau

Die Vorentscheidung zum Neubau des Hafengebäudes für die Weiße Flotte im jüngsten Hauptausschuss (MAZ berichtete) könnte das Ende der Spendenaktion für die Wiedergewinnung des Lustgartens bedeuten.

  • Kommentare
mehr
Kurt Kallensee verhilft dem alten Traditionsstück aus der Garnisonkirche zu neuer Schönheit

Der Altartisch der Garnisonkirche ist zunächst eine – unter uns gesagt – mittelprächtige Enttäuschung. Kein bisschen Schnörkel-Zierrat und Pomp, der das Christenherz erheben könnte.

  • Kommentare
mehr
Schon wieder Schmierereien an Fragmenten an der Breiten Straße / Fördergesellschaft will Wiederaufbau nur mit Spenden

Tja, deutsche Sprache, schwere Sprache: „Friede de Hütten, Krig dem Preussen Pomp“, prangte am Dienstag in großen Sprayer-Lettern auf dem Sockel des Garnisonturm-Schmucks an der Breiten Straße.

  • Kommentare
mehr
Hasso Plattner will Kunsthalle stiften - am Standort des 'Mercure'

Der Vorgang ist deutschlandweit einzigartig: In Potsdam formierte sich Mitte Juni 2012 eine Demonstration mit dem Ziel, einen der reichsten Deutschen gnädig zu stimmen. Dieser hatte angekündigt eine Kunsthalle direkt gegenüber dem Landtag zu finanzieren - dem Standort des 'Mercure'

mehr
1 ... 13 14 16

2ea5724e-ae6a-11e7-b225-97bf4e5da6db
Geschichte der Garnisonkirche in Bildern

Die Garnisonkirche in Potsdam ist eine Kirche mit bewegter Vergangenheit. 1732 eingeweiht, wird sie im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, die Ruine 1968 gesprengt. 2017 beginnt mit dem Turm der Wiederaufbau. Berühmt-berüchtigt ist sie durch den „Tag von Potsdam“.

dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Soll die Garnisonkirche umbenannt werden?