Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Garnisonkirche in Potsdam
Garnisonkirche
Garnisonkirche
Altbischof Wolfgang Huber, der auch Kuratoriumsvorsitzender der Garnisonkirchenstiftung ist, hielt die Predigt.

Auf der Brache an der Breiten Straße hatte die Garnisonkirchenstiftung zum Gottesdienst mit Altbischof Wolfgang Huber eingeladen. Von seinen Worten verstand man allerdings kaum etwas – Gegner des Projekts protestieren lautstark mit Rufen wie „Heuchler“, „Schande“ und „Nazi-Kirche“.

  • Kommentare
mehr
Potsdam
Deutliche Worte gegen den Wiederaufbau.

Mit „Heuchler“- oder „Schande“-Schildern und lauten Sprechchören protestierten etwa 100 Menschen gegen die Garnisonkirche. Am Sonntag feierte die Garnisonkirchen-Stiftung mit einem Gottesdienst die Grundsteinlegung. Sie tolerierte die friedlichen Proteste. Eine Demonstration war nicht angemeldet. 100 Polizisten waren im Einsatz.

mehr
Turm der Garnisonkirche Potsdam
Rund 100 Menschen protestieren während der Feierlichkeiten zum Baustart des Garnisonkirchturms.

Der Baustart für den Turm der Garnisonkirche ist am Sonntag in Potsdam unter freiem Himmel gefeiert worden. Wolfgang Huber, Altbischof und Vorsitzender des Kuratoriums der Baustiftung, betonte in seiner Predigt, dass der neue Turm werden solle, was er noch nie war: „ein Zentrum für Frieden und Versöhnung“. Rund 100 Protestierer hielten lautstark dagegen.

mehr
Potsdam
Georg Friedrich Prinz von Preußen bei der Feier zum Baustart des Turms der Garnisonkirche.

Georg Friedrich Prinz von Preußen, der Chef des Hauses Hohenzollern, fühlt sich eng verbunden mit Potsdam. Vor sechs Jahren hat er hier geheiratet – und zum Jahreswechsel will er nach Potsdam ziehen, wie er der MAZ am Rande der Feierlichkeiten zur Garnisonkirche sagte.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Video
An dieser Stelle wird am Sonntag der Turm der Garnisonkirche wieder aufgebaut.

Es ist Potsdams wohl umstrittenste Kirche – am Sonntag beginnt nach langem Streit der Bau des Garnisonkirchenturms. Im MAZ-Video erklären wir die Geschichte des Barockbaus und lassen Kritiker und Befürworter des Wiederaufbaus zu Wort kommen.

mehr
22. November 2017 in Potsdam
‚Die Garnisonskirche in Potsdam’ - Gemälde, 1827, von Carl Hasenpflug.

Es ist seit Jahren eines der umstrittensten Themen in Potsdam: der Wiederaufbau der Garnisonkirche, die durch den „Tag von Potsdam“ in die Geschichtsbücher einging. Ist die Garnisonkirche ein Wahrzeichen für Potsdam? Die MAZ lädt am 22. November zur Diskussion mit prominenten Befürwortern und Gegnern. Sie können dabei sein!

mehr
Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche
Architekt Thomas Albrecht.

Am Sonntag beginnt der Wiederaufbau des Turms der Potsdamer Garnisonkirche, und Thomas Albrecht – der auch das nahe Museum Barberini entwarf - ist der Architekt. Welche Herausforderungen ihn beim Wiederaufbau erwarten und was das Besondere an dem Gebäude ist, darüber sprach er mit MAZ-Redakteurin Ildiko Röd.

  • Kommentare
mehr
Bau der Garnisonkirche

Nach langem Streit wird nun der Turm der Garnisonkirche in Potsdam wiederaufgebaut: Der Weg dorthin war geprägt von langen Debatten und großen Protesten. In unserer Multimedia-Story erklären wir die Geschichte der Kirche, zeigen spektakuläre Aufnahmen und Videos – und erklären die Kontroverse um die Kirche.

  • Kommentare
mehr
Baustart Garnisonkirche
So könnte die Breite Straße mit dem Kirchturm einmal aussehen.

Die Mittel vom Bund für den Wiederaufbau des Garnisonkirchturms werden voraussichtlich ab Anfang 2018 ausgezahlt, erklärte eine Sprecherin der Staatsministerin für Kultur und Medien. Am letzten Oktoberwochenende wird der offizielle Baustart mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel gefeiert.

  • Kommentare
mehr
Gottesdienst am Sonntag in Potsdam

Am letzten Oktoberwochenende feiert die Stiftung Garnisonkirche den Baustart des Turms der Garnisonkirche mit einem Gottesdienst. Die Arbeiten beginnen in den nächsten Tagen.

  • Kommentare
mehr
Workshop für Künstler-Areal geplant
Das Rechenzentrum mit dem neuen Bauzaun für den Garnisonkirchturm.

Im Bauausschuss ging es am Dienstag um die Weiternutzung des Kreativhauses Rechenzentrum durch die Künstler. Damit das möglich ist, muss die Stadt Geld in die Hand nehmen. Und: Die Stiftung Garnisonkirche muss grünes Licht geben. Die meisten Fraktionen können sich vorstellen, die Nutzung des Rechenzentrums zu verlängern – allerdings nur bis 2023.

  • Kommentare
mehr
Innerkirchliche Debatte um Garnisonkirche in Potsdam
Hildegard Rugenstein

In einem Offenen Brief hat sich Kunsthistorikerin Saskia Hüneke an Hildegard Rugenstein, eine Kritikerin des Wiederaufbaus der Potsdamer Garnisonkirche, gewandt. Nun antwortet die Pastorin der Französisch-Reformierten Gemeinde.

  • Kommentare
mehr
1 3 5 6 ... 21
2ea5724e-ae6a-11e7-b225-97bf4e5da6db
Geschichte der Garnisonkirche in Bildern

Die Garnisonkirche in Potsdam ist eine Kirche mit bewegter Vergangenheit. 1732 eingeweiht, wird sie im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, die Ruine 1968 gesprengt. 2017 beginnt mit dem Turm der Wiederaufbau. Berühmt-berüchtigt ist sie durch den „Tag von Potsdam“.

dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Soll die Garnisonkirche umbenannt werden?