Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisgebietsreform

K Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rheinsberg

Landrat fordert ganzjährigen Bahnbetrieb

Bisher hat das Land den Bahnbetrieb nach Rheinsberg nur von April bis Oktober bestellt.

Erneuert hat am Mittwoch der Landrat von Ostprignitz-Ruppin, Ralf Reinhardt (SPD), seine Forderung an das Land, dass die Regionalbahn 54 ganzjährig von und nach Rheinsberg fahren soll. Seit 2006 macht sie das nur von April bis Oktober. Begründet wurde die Abbestellung damals mit zu geringer Auslastung und fehlendem Geld. Doch Geld wäre jetzt da.

  • Kommentare
mehr
Gescheiterte Kreisgebietsreform in Brandenburg

Rot-Rot verspricht mehr Geld für „kommunale Familie“

Finanzminister Christian Görke (Linke) und Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), v.l., verkünden die Rücknahme der Reformgesetze.

Eine Woche nach der für viele überraschenden Kehrtwende bei der Kreisreform hat das Kabinett das Projekt nun auch amtlich abgesagt. Angekündigt wurde ein neues Finanzpaket für die Kommunen. CDU und AfD fordern jetzt Neuwahlen - mit wenig Aussicht auf Erfolg.

  • Kommentare
mehr
Geplatzte Kreisgebietsreform in Brandenburg

Job-Garantie für umstrittenen Innenminister

Der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD).

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) ist nach der abgesagten Kreisgebietsreform heftig in die Kritik geraten. Manche hielten Schröter für den Hauptschuldigen der Pleite. Nun hat sich Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) mit deutlichen Worten vor seinen Innenminister gestellt.

  • Kommentare
mehr
Kreisgebietsreform

Kreisfusionen vom Tisch: Wie geht es nun weiter?

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) muss in Sachen Verwaltungsreform nun von vorne anfangen.

Die ungeliebten Kreisfusionen sind vom Tisch, die kreisfreien Städte dürfen eigenständig bleiben. Warum ist die Reform gescheitert und wie geht es jetzt weiter? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

  • Kommentare
mehr
Nach Aus der Kreisreform in Brandenburg

„Kleine Kreise sind die richtige Antwort“

Deutschland und seine Gebietsreformen – ein weites Feld...

Sieben Jahre hat man in Brandenburg über eine Kreisgebietsreform diskutiert. Jetzt hat Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) das Projekt abgeblasen. Warum die Reform gescheitert ist und was Brandenburg jetzt braucht, erklärt der Dresdner Wissenschaftler Felix Rösel vom Ifo-Institut. Er hat gescheiterte Gebietsreformen aus aller Welt untersucht.

  • Kommentare
mehr
Nach der Kreisreform

Landräte sollen wieder direkt gewählt werden

Diese Karte wird es so nie geben.

Nach dem Aus für die Kreisgebietsreform im Land Brandenburg sollen die Landräte wieder normal gewählt werden können. Das Innenministerium prüfe derzeit, wie dies umgesetzt werden könne, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Die oppositionelle CDU legte umgehend einen entsprechenden Gesetzesentwurf vor.

  • Kommentare
mehr
Nach dem Aus für die Kreisreform

Zehn Dinge, die Brandenburg jetzt braucht

Die Kreisreform wurde gestoppt. Was kommt jetzt?

Nur zwei Wochen vor der geplanten Abstimmung im Landtag hat Brandenburgs Ministerpräsident Woidke die umstrittene Kreisgebietsreform gekippt. Doch der Reformbedarf bleibt bestehen. Diese zehn Dinge muss Brandenburg nun in Angriff nehmen.

mehr
Oberhavel

„Absage längst überfällig!“

Henryk Wichmann kämpfte vehement gegen die Kreisreform.

Der Landtagsabgeordnete Henryk Wichmann (CDU) hat sich nach der Entscheidung, die Kreisreform zu stoppen, geäußert. Er war vehementer Kritiker der Idee der Landesregierung und sieht die Mühe, gegen die Reform anzukämpfen, belohnt. Auch der Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler (CDU/Oberhavel und Osthavelland) begrüßte die Absage.

  • Kommentare
mehr
Kreisgebietsreform

Wie geht es weiter mit der Reform?

Die Kreisgebietsreform ist abgesagt. Wie soll es nun weitergehen?

Die Kreisfusionen sind vom Tisch und auch die Volksinitiative hat ihren Gegenstand des Protests verloren. Kommen jetzt die Pflichtkooperationen? Der Landkreistag hatte bereits einen Kompromissvorschlag vorgelegt. Im Gespräch dürfte auch wieder die Funktionalreform I und II sein.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Kommentar

Ministerpräsident Woidke in der Sackgasse

Ministerpräsident Dietmar Woidke erklärt vor Journalisten das Aus der Reform.

Die Kreisgebietsreform ist kurz vor einer Abstimmung abgesagt worden – der Druck aus den Kommunen war zu groß. Die Reform ist weg, die Probleme aber bleiben. Und wieder einmal zeigt sich, dass der SPD-Mann kein Händchen für Reformen hat, wie MAZ-Redakteur Igor Göldner findet.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg an der Havel

Scheller: Absage der Reform verdient Respekt

Vorerst können die Herzen weiter kreisfrei schlagen. Wie es um die finanzielle Ausstattung der Stadt steht, ist offen.

Brandenburg an der Havel bleibt kreisfrei: Jahrelang hat die Lokalpolitik gegen die Einkreisung gekämpft und scheint nun selbst erstaunt, dass sich über Nacht der Erfolg einstellt. Die Reaktionen vor Ort auf das am Mittwoch verkündete Aus der Kreisgebietsreform sind durchweg positiv, hätte die Stadt doch ihren unabhängigen Status verloren.

  • Kommentare
mehr
Absage an die Kreisgebietsreform

Große Erleichterung und neue Forderungen

Neuruppin bleibt Kreisstadt von Ostprignitz-Ruppin. Ministerpräsident Dietmar Woidke hat die umstrittene Kreisgebietsreform abgesagt.

Einhellig begrüßt haben die Amtsdirektoren und Bürgermeister in Ostprignitz-Ruppin die Absage von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) an der umstrittenen Kreisgebietsreform. Landrat Ralf Reinhardt (SPD) erneuerte zudem seine Forderung nach mehr Geld für die ländlichen Regionen, damit diese im Wettbewerb um Fachkräfte nicht das Nachsehen haben.

  • Kommentare
mehr
1 3 5 6 ... 65

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg