Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisgebietsreform

K Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Kreisreform

Platzeck: Stopp der Kreisreform war richtig

Matthias Platzeck.

Brandenburgs früherer Ministerpräsident Matthias Platzeck begrüßt den Stopp der umstrittenen Kreisreform. Die Entscheidung Woidkes sei auch im Sinne der Demokratie vernünftig. Auf den Regierungschef warten nun weitere schwierige Monate.

mehr
Kreisreform und die Folgen

Woidke schließt weitere Rücktritte nicht aus

Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) ist mit der Kreisreform gescheitert.

Die Kreisreform ist abgesagt, die SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz schmeißt das Handtuch. Doch das Personalkarussell in der Brandenburger SPD dürfte sich weiterdrehen. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) will seinem Innenminister nicht öffentlich das Vertrauen ausdrücken. Auch andere Posten sind in Gefahr.

mehr
Wootz

Erleichterung am letzten Zipfel Brandenburgs

Haben als erste gegen die Kreisreform unterschrieben: Bürgermeister Klaus-Jürgen Borrmann und Mitarbeiter Klaus-Dieter Pawels (v.l.).

Das Prignitz-Dorf Wootz in der Gemeinde Lenzerwische ist nur einen Steinwurf entfernt von der Ländergrenze zu Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Dort, am letzten Zipfel Brandenburgs waren sie von einer Kreisgebietsreform – am Ende noch mit einer 120 Kilometer entfernten Kreisstadt Neuruppin – alles andere als begeistert. Nun herrscht Erleichterung.

  • Kommentare
mehr
Land Brandenburg

Kreisreform-Aus: So reagieren die Kommunen

Die Gegner der Kreisreform jubeln.

Die umstrittene Kreisgebietsreform in Brandenburg ist gestoppt. Der Schritt hat viele Reaktionen hervorgerufen. Besonders groß war am Mittwoch der Jubel der Oberbürgermeister. Die Reaktionen im Überblick.

mehr
Kreisgebietsreform Brandenburg

Dietmar Woidke rudert bei Kreisreform zurück

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke.

Aufregung um die umstrittene Kreisreform in Brandenburg: Offenbar plant Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) angesichts der heftigen Proteste aus den Kommunen, das Projekt in seiner jetzigen Form zu kippen. Angeblich will er die Kreisgrenzen nun doch nicht antasten.

  • Kommentare
mehr
Pritzwalk

CDU-Pritzwalk gegen Kreisgebietreform

Neuer CDU-Vorstand (v. l.):  Werner Sommer, Jörg Zeiger, Conrad Pfestorf, Michael Ballenthien, Jean-Pierre Gericke. Nicht im Bild: Ulrich Runde.

Die Junge Union in Pritzwalk ist weiterhin im Landesvorstand der CDU-Jugendorganisation vertreten. Für den Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes in Pritzwalk, Michael Ballenthin, ist das ein Signal, weiterhin so aktiv zu arbeiten. In seinem Rechenschaftsbericht betonte Ballenthin noch einmal die Ablehnung der Kreisgebietsreform.

  • Kommentare
mehr
Land Brandenburg

Wird die Kreisreform verschoben?

Gegner der Kreisrefoprm protestieren vor dem Landtag.

Eigentlich soll im November über die Kreisgebietsreform in Brandenburg abgestimmt werden. Doch inzwischen mehren sich die Stimmen, das geplante Votum im Landtag über das umstrittene Reformprojekt zu verschieben – selbst bei den Regierungsparteien.

  • Kommentare
mehr
Neuruppin

Kreisreform: Politiker haben sich entschieden

Sollte der Landtag die Pläne für die Kreisreform absegnen, sollen sie mit den Kommunalwahlen 2019 in Kraft treten.

Noch drei Wochen sind es, bis der Landtag in Potsdam über die heftig umstrittene Kreisgebietsreform abstimmen soll. Die Kreise und Städte lehnen das Vorhaben klar ab – anders als die Landtagsabgeordneten aus der Region. CDU-Mann Jan Redmann ist dagegen, Ulrike Liedtke und Ina Muhß von der SPD sind dafür. Zur Kreisstadt haben sie eine klare Meinung.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg an der Havel

Bürgerservice: Ortsvorsteher empören sich

Ines Budick (Pro Kirchmöser)

Was die Stadt Brandenburg im Großen – sprich bei der geplanten Kreisgebietsreform – kritisiert, setzt sie im Kleinen, nämlich bei den Ortsteilverwaltungen, selber um. Erst schleichend, dann mit einem großen Knall: In jedem Fall ist die Empörung in den Ortsteilen in Kirchmöser und Plaue riesig, weil der dortige Bürgerservice fast nicht mehr geöffnet hat.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg

Manfred Stolpe für Neustart der Kreisreform

Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD).

Brandenburgs früherer Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) hat sich für einen Neustart bei der Kreisgebietsreform ausgesprochen. „Mit „Augen zu und durch“ werde nur Verdruss gefördert, so der 81-Jährige. Eine Verwaltungsreform hält er dennoch für dringend erforderlich.

  • Kommentare
mehr
Amt Beetzsee im Landtag

Anhörung erst im zweiten Anlauf

Im Brandenburger Landtag  brannte   bis Freitagfrüh um 3 Uhr noch das Licht.

Im zweiten Anlauf klappte es. Am Freitag konnten Vertreter aus dem Amt Beetzsee ihre Bedenken zur Kreisgebietsreform vor dem Innenausschuss des Landtages äußern. Am Vorabend war die Anhörung wegen eines mehrstündigen Zeitverzuges ausgesetzt worden. Die Volksvertreter fühlten sich wegen des verkorksten Zeitplans in ihrer Stellungnahme nur gestärkt.

  • Kommentare
mehr
Perleberg

Kreisstadt kämpft um ihren Status

Bürgermeisterin Annett Jura wird mit ihrem neuen Dienstwagen täglich unterwegs sein, um Werbung zu machen.

Die Stadt Perleberg will in den kommenden Wochen um ihren Status als Kreisstadt kämpfen. Nach einer Anhörung von Vertretern aus Perleberg im Potsdamer Landtag sei jetzt die Zeit gekommen, um mit einer lange geplanten Kampagne loszulegen, sagt Perlebergs Bürgermeisterin, Annett Jura. Ein Hingucker dabei ist ihr Dienstwagen.

  • Kommentare
mehr
1 2 4 6 7 ... 64

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg