Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Landtagswahl 2014 CDU gegen Zusammenarbeit mit AfD
Thema Specials L Landtagswahl 2014 CDU gegen Zusammenarbeit mit AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 20.08.2014
Michael Schierack Quelle: Julian Stähle
Potsdam

Brandenburgs CDU-Parteichef und Spitzenkandidat Michael Schierack hat der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD) erstmals eine klare Absage erteilt. "Mit dieser Partei wird es keine Koalition nach der Landtagswahl geben, genauso wenig wie mit der Linkspartei oder der NPD", sagte Schierack. Gleichzeitig legte sich Schierack auf eine große Koalition mit der SPD als Wahlziel fest. Allerdings geben die Umfragen vor der Landtagswahl am 14. September in Brandenburg derzeit ohnehin keine Mehrheit für CDU und AfD her.

"Ich habe immer gesagt, dass wir nur mit Parteien koalieren, wo wir uns mit unseren Grundsätzen und Werten nicht verbiegen müssen", sagte Schierack. "Was ich in den letzten Wochen landespolitisch von der AfD gehört habe, zum Beispiel zu ihrem Familienbild beim Stichwort Drei-Kind-Familie, passt überhaupt nicht zur Union." Seine Partei stehe für Eigenverantwortung und mache den Menschen keine Vorschriften.

Gleichzeitig legte sich Schierack auf eine große Koalition mit der SPD als Wahlziel fest. Brandenburg brauche eine stabile und solide Regierung. "Die gibt es nur mit einer großen Koalition und dafür braucht es eine starke CDU."

SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz sagte dazu, ihre Partei habe Schierack schon vor geraumer Zeit aufgefordert, einer Koalition mit der AfD eine klare Absage zu erteilen. "Es ist gut, dass Herr Schierack dieser Forderung nun endlich nachgekommen ist."

Unlängst hatte sich Ministerpräsident und SPD-Spitzenkandidat Dietmar Woidke in einem Zeitungsinterview deutlich zur Regierungsarbeit mit den Linken bekannt: Aus der Erfahrung der aktuellen Regierungsarbeit gebe es keinen Grund, den Partner zu wechseln. "Wer Woidke seine Stimme gibt, wählt damit die Linken", kommentierte Schierack diese Aussage.

Bedenken, dass die SPD im Falle eines Wahlsiegs der CDU eher mit der Linken weiterregieren könnte, als Juniorpartner in einer großen Koalition zu werden, ließ der Spitzenkandidat nicht gelten. "Das ist jetzt Kaffeesatzleserei, die Wähler werden entscheiden», meinte Schierack. «Und es gilt der normale Grundsatz, dass die stärkste Partei auch zu Sondierungsgesprächen einlädt."

MAZ-Wahlforum

  • Die Märkische Allgemeine Zeitung veranstaltet am Sonntag, dem 24. August 2014, von 11 bis 13 Uhr ein Wahlforum mit den fünf Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien.
  • Mit dabei sind Klaus Ness (SPD), Christian Görke (Linke), Michael Schierack (CDU), Andreas Büttner (FDP) und Ursula Nonnemacher (Grüne).
  • Die Veranstaltung findet in der Versandhalle auf dem MAZ-Gelände in der Friedrich-Engels-Straße 24 in Potsdam statt. Einlass ist ab 10.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
  • Wegen begrenzter Plätze wird um Anmeldung gebeten unter www.MAZ-online.de/wahlforum, per E-Mail: veranstaltungen@MAZ-online.de oder 0331/2840 136 (Mo-Fr 10-16 Uhr). Parkplätze sind auf dem Gelände ausreichend vorhanden.
Ostprignitz-Ruppin Neue Benachrichtigungen für 20.000 Euro - Wieder Wahlpanne in Heiligengrabe

Wahlberechtigte in der Gemeinde Heiligengrabe wundern sich und sind ratlos. Kurz hintereinander fanden sie zweimal Wahlbenachrichtigungskarten in den Briefkästen. Den wenigsten dürfte aufgefallen sein, dass die zweite Benachrichtigung eine korrigierte Version ist. Nur ein Wort wurde ausgetauscht – und doch kostet dieser Fehler 20.000 Euro.

22.08.2014
Potsdam MAZ-Serie zur Landtagswahl 2014 - Mike Schubert (SPD) - ein Kind der Wende

Ausgewählte Direktkandidaten Potsdamer Wahlkreise für die Landtagswahl in Brandenburg am 14. September 2014. Den Anfang macht Mike Schubert. Der 41-Jährige ist SPD-Direktkandidat im Wahlkreis19. Der MAZ hat er verraten, was er nach seiner Wahl durchsetzen will und erklärt, warum es diesmal mit dem EInzug in den Landtag klappt.

19.08.2014
Landtagswahl 2014 Landtagswahl 2014 in Brandenburg: MAZ-Wahlforum im August - Christian Görke ist Spitzenkandidat der Linken

Am 14. September ist Landtagswahl in Brandenburg. Die MAZ stellt in loser Folge die fünf Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien vor. Nach Andreas Büttner (FDP), Dietmar Woidke (SPD) und Michael Schierack, hier nun Christian Görke (Linke) zusammen mit seinem Vater, der einer ganz anderen Partei angehört.

19.08.2014