Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Mein Verein - MAZ-Serie Reitverein Mittenwalde plant Reithalle
Thema Specials M Mein Verein - MAZ-Serie Reitverein Mittenwalde plant Reithalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 01.07.2017
Mitglieder des Mittenwalder Reitvereins. Quelle: Lars Sittig
Anzeige
Mittenwalde

Noch kurz stillhalten, lächeln, dann ist der Fototermin beendet, das kleine Häuflein Vereinsmitglieder zerstreut sich wieder in alle Winkel des Reiterhofes. Es herrscht nun wieder geschäftiges Treiben auf der Anlage am Rande Mittenwaldes, dort, wo der Reitverein nach langer Suche seine Heimstatt gefunden hat. Erst vor wenigen Jahren hatte der RVM das Areal bezogen und Barbara Schwach kann sich noch gut daran erinnern, als der Verein die Region nach einer Bleibe lange Zeit vergeblich durchforstete. „Die Suche war langwierig und oft frustrierend“, sagt die Chefin des Reitvereins beim Ortstermin am Sonnabendmittag, „wurde aber schließlich doch von Erfolg gekrönt: Wir haben eine ausbaufähige und zugleich verkehrsgünstige Anlage gefunden.“

Direkt an der Landstraße nach Groß Machnow liegt der Reiterhof, vom Straßenlärm durch Gebäude geschützt. Die Wurzeln der Mittenwalder Reitfraktion aber liegen in Großziethen: In dem Ortsteil der Gemeinde Schönefeld „wurde der Verein im Jahr 2005“, so heißt es in der Chronik, „von einer kleinen, aber dafür umso aktiveren Gruppe Reitsportbegeisterter als Reitverein Großziethen e.V. gegründet.“

Den Reitplatz und die Rennbahn wieder hergerichtet

Räumlich aber stießen die Macher schnell an ihre Grenzen, in einem winzigen Stalltrakt hatten sich die Mitglieder mit eigenen sowie einigen Schulpferden eingerichtet. „Die beengten Verhältnisse und der nicht mögliche Ausbau“, berichtet Barbara Schwach „veranlassten uns schließlich, uns nach einem eigenen und vor allem größeren Stall umzusehen.“

Fündig wird man schließlich in der Kleinstadt Mittenwalde im Landkreis Dahme-Spreewald, unmittelbar an der Grenze zum benachbarten Kreis Teltow-Fläming: Die Anlage, ehemals als Traberstall genutzt, bietet mit fünf Hektar Fläche viel Platz für die Pferde zum Rund-um-Wohlfühlen. Bereits vorhandene Stallungen für 29 Pferde bekamen einen neuen Anstrich und waren sofort bezugsfertig. „Ein Reitplatz und eine Rennbahn wurden von uns wieder hergerichtet“, berichtet Barbara Schwach.

Nach dem Umzug einen neuen Namen gegeben

Neuer Standort, neuer Name: Nach dem Umzug folgte die Umbenennung in den Reitverein Mittenwalde. 24 Pferde gibt es derzeit beim RVM: Privat-, Ausbildungs-, Verkaufspferde und Schulpferde, auf denen die ersten Versuche im Sattel unternommen werden können.

„Wenn jemand das Reiten lernen möchte, dann braucht er kein eigenes Pferd, sondern kann unsere Pferde nutzen. Wir haben viele Kinder“, sagt Barbara Schwach, „die bei uns mit dem Reiten begonnen haben und dann dabei geblieben sind.“

Eine Reithalle ist in Planung

Rund 50 Mitglieder hat der Verein derzeit, einige kommen aus Berlin, aber in der näheren Umgebung wird man zunehmend auf den RVM aufmerksam. Auf dem Programm stehen beispielsweise Reitunterricht (für Anfänger, Wiedereinsteiger, Fortgeschrittene, Kinder, Jugendliche und Erwachsene), die Ausbildung der Pferde und Lehrgänge mit Abzeichenprüfungen.

Dazu kommen viele gemeinsame Aktionen: Im Veranstaltungskalender des rührigen Vereins stehen zum Beispiel Sommerfeste, ein Jugendsporttag, eine Kinderreitwoche, Ferienveranstaltungen und viele Lehrgänge am Rande Mittenwaldes. Das soll auch in Zukunft so bleiben: „Wir haben nicht vor“, sagt Barbara Schwach und schmunzelt, „noch einmal umzuziehen, sondern im Gegenteil, es gibt noch viele Projekte, die wir verwirklichen wollen: Auch eine Reithalle befindet sich in Planung.“

Von Lars Sittig

In der MAZ-Serie „Mein Verein“ stellen wir diesmal den Honshinkai Aikido-Dojo in Werder/Havel vor. Der junge Verein wurde erst im Vorjahr gegründet. Der Zulauf sorgt für Platzprobleme.

17.06.2017

In der MAZ-Serie „Mein Verein“ stellen wir diesmal den TSV Germania Milow vor. Hier wurde bereits 1895 der erste Sportverein gegründet. Die Tradition des Feldhandballs wird weiter gepflegt.

20.05.2017

In der MAZ-Serie „Mein Verein“ stellen wir diesmal die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst vor. Die Handball-Frauen des Vereins schafften gerade den Aufstieg in die Oberliga.

13.05.2017
Anzeige