Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Nobelpreis
nobelpreis
Weißrussland
Die diesjährige Trägerin des Literaturnobelpreises: Swetlana Alexijewitsch. „Das ist ganz groß, diesen Preis zu bekommen“, sagte die weißrussische Autorin am Donnerstag in einer ersten Reaktion.

Das Stockholmer Komitee hat entschieden: Der diesjährige Nobelpreis für Literatur geht an die weißrussische Autorin Swetlana Alexijewitsch – eine Autorin die bislang vor allem bei Osteuropa-Kennern bekannt war. Das wird sich jetzt ändern. Eine gute Entscheidung.

  • Kommentare
mehr
Nobelpreise
Swetlana Alexijewitsch auf dem Weg zur Pressekonfererenz in Minsk. Foto: Tatyana Zenkovich

Seit Jahren gehörte sie zu den Nobelpreis-Favoriten, 2015 bekommt sie ihn: Die Weißrussin Swetlana Alexijewitsch arbeitet die Sowjetzeit auf. Die Jury findet, Alexijewitsch setze nicht nur dem Leiden, sondern auch dem Mut unserer Zeit ein Denkmal.

  • Kommentare
mehr
Nobelpreise
Sara Danius ist Jurysprechin und wird den Träger des Literatur-Nobelpreises verkünden.

Ewiger Kandidat oder Außenseiter - wer bekommt den Nobelpreis für Literatur? Die Stockholmer Jury bringt Licht ins Dunkel.

  • Kommentare
mehr
Wissenschaft
Bis zu seiner großen Entdeckung brauchte es viele Jahre, viele Millionen Euro und viel geduldige Forschung. Dann konnte Arthur McDonald gemeinsam mit einem großen Forscherteam in einer Mine zwei Kilometer unter der kanadischen Erde nachweisen, dass Neutrinos eine Masse besitzen.

Erbgut-Schäden können für Lebewesen tödlich enden. Doch die Zellen sind nicht hilflos: Sie haben mehrere Werkzeugkoffer. Für deren Erforschung bekommen drei Wissenschaftler den Chemie-Nobelpreis.

  • Kommentare
mehr
Wissenschaft
«Den Preis zu gewinnen, ist eine Ehre für Chinas Wissenschaft». Die für Fortschritte in der Malariaforschung mit dem Medizin-Nobelpreis ausgezeichnete Chinesin Youyou Tu (l.) hat die Nachricht mit großem Stolz aufgenommen. Foto: China Academy Of Chinese Medical

Tausende Milliarden von ihnen durchströmen uns jede Sekunde: Neutrinos sind ebenso zahlreich wie schwer fassbar. Die Teilchen haben keine Masse, glaubten Forscher lange. Ein Irrtum, wie Physiker herausfanden und dafür jetzt den Nobelpreis bekommen.

  • Kommentare
mehr
Wissenschaft
Bekanntgabe der Physik-Nobelpreisträger in Stockholm: Der Japaner Takaaki Kajita (l) und der Kanadier Arthur McDonald haben durchschaut, wie sich die Neutrinos tarnen.

Sie sind überall und unsichtbar. Neutrinos sind so trickreich, dass sie sich lange vor allen Messgeräten verstecken konnten. Die diesjährigen Physik-Nobelpreisträger haben ihre Kniffe enttarnt.

  • Kommentare
mehr
Wissenschaft
Das Nobel-Komitee gibt in Stockholm die Gewinner des Medizin-Nobelpreises bekannt.

Neue Mittel für den schweren Kampf gegen Tropen-Krankheiten wie Malaria - dafür ist Forschern nun der Medizin-Nobelpreis zuerkannt worden. Experten sehen darin auch eine politische Botschaft.

  • Kommentare
mehr
Nobelpreise
Mit Sara Danius wird dieses Jahr zum ersten Mal eine Frau den Literaturnobelpreis verkünden.

Der Literaturnobelpreis wird wieder verkündet - und die Gerüchteküche brodelt. Eine Frau hat die besten Karten, meinen Beobachter. Doch was die Jury ausheckt, überrascht am Ende fast immer.

  • Kommentare
mehr
Neuer Roman von Patrick Modiano
Patrick Modiano.

„Damit du dich im Viertel nicht verirrst“ – für deutsche Leser der erste Roman nachdem Patrick Modiano im vergangenen Jahr den Literaturnobelpreis verliehen bekam. Ein ganz typisches Buch, das sich nahtlos ins Gesamtwerk einreiht. Eine erneute Spurensuche. Diesmal kehren die Erinnerungen nur allmählich zum gealterten Schriftsteller Jean Daragane zurück.

  • Kommentare
mehr
Banken
Der bangladeschische Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus.

Der bangladeschische Wirtschaftswissenschaftler und Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus würde gerne das Wort "Ruhestand" selbst in Rente schicken. "Menschen bleiben bis zum letzten Atemzug aktiv.

  • Kommentare
mehr
Literatur
Sara Danius ist die Nachfolgerin von Peter Englund.

Seit Montag steht zum ersten Mal in der über 200-jährigen Geschichte der Schwedischen Akademie eine Frau an der Spitze der Jury für den Literaturnobelpreis.

  • Kommentare
mehr
Literatur
Tomas Tranströmer.

Stockholm (dpa) - Der Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge gestorben. Der schwedische Lyriker starb im Alter von 83 Jahren, berichtete die Zeitung "Svenska Dagbladet" am Freitag unter Berufung auf die Schwedische Akademie, die den Nobelpreis vergibt.

  • Kommentare
mehr
1 2 4 6 7 ... 11