Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Die Oscars
Die Oscars
Film
Wim Wenders reiste in Begleitung seiner Frau Donata nach Los Angeles.

Am Anzug von Wim Wenders glänzt schon etwas Gold. Frisch von der Berlinale, wo der deutsche Regisseur den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk erhielt, steckt ein kleiner Bär am Revers.

  • Kommentare
mehr
Film
Ganz schön bgehoben: Michael Keaton als Riggan Thomson in einer Szene des Kinofilms «Birdman».

Hebt "Birdman" bei den Oscars ab? Die bittere Komödie über einen Ex-Hollywoodstar, der mit einem Theaterstück am Broadway um Anerkennung buhlt, ist ein heißer Kandidat bei Amerikas wichtigstem Filmpreis.

  • Kommentare
mehr
Film
Die Oscar-Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Foto: Michael Nelson

Bald hat das Warten ein Ende: Am Sonntag werden in Los Angeles die begehrtesten Filmpreise der Welt verliehen, die Oscars. Neben den Gewinnern wird einer besonders im Scheinwerferlicht stehen: "How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris (41) gibt sein Debüt als Gastgeber und Moderator.

  • Kommentare
mehr
Film
US-Regisseurin Ava DuVernay bei der Berlinale 2015.

Die schwarze Filmregisseurin Ava DuVernay (42, "Selma") übt harte Kritik an Hollywoods Filmindustrie. "Heterosexuelle weiße Männer haben seit jeher die Fäden in der Hand, sie halten sich für das Zentrum des Universums", sagte sie der "Berliner Zeitung".

  • Kommentare
mehr
Film
Der Countdown läuft.

"Boyhood" oder "Birdman"? Die Oscar-Wahl ist gelaufen, die Gewinner stehen fest - nur kennt noch keiner ihre Namen. Bis zum Dienstagabend (Ortszeit) mussten die über 6000 Mitglieder der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ihre Stimmzettel abgegeben haben.

  • Kommentare
mehr
Film
Laura Poitras wurde 2014 in Berlin mit der Carl-von-Ossietzky-Medaille ausgezeichnet.

Den Namen Edward Snowden kennt inzwischen fast jeder. Er löste mit seinen Enthüllungen den größten Geheimdienst-Skandal der letzten Jahre aus. Doch als die Regisseurin Laura Poitras das erste Mal von Snowden hörte, war er unbekannt.

  • Kommentare
mehr
Film
Haben beide Chancen auf einen Oscar: Eddie Redmayne (l) und Benedict Cumberbatch.

Die britische Presse ist sich einig: Benedict Cumberbatch (38) und Eddie Redmayne (33) sind auf der Insel derzeit das angesagteste Exportgut der Filmindustrie. Am Sonntag konkurrieren sie mit erstaunlich ähnlichen Rollen um den Oscar: Cumberbatch als Alan Turing, ein Codeknacker im Krieg gegen die Nazis, Redmayne als Starphysiker Stephen Hawking.

  • Kommentare
mehr
Film
Chris Pine und Akademie-Präsidentin Cheryl Boone Isaacs geben die Nominierungen in der Kategorie «Beste Hauptdarstellerin» bekannt. Foto: Paul Buck

Die ehrwürdige Oscar-Akademie fällt ein bisschen aus der Rolle. Gewöhnlich haben die über 6000 Mitglieder einen Hang für ernste Stoffe, doch in diesem Jahr setzt Hollywoods höchstes Filmgremium viel auf Schräges und Groteskes.

  • Kommentare
mehr
Film

Die Dreiecksgeschichte "Die geliebten Schwestern" von Dominik Graf geht für Deutschland ins Rennen um die Oscars. Das teilte die Auslandsvertretung des deutschen Films, German Films, in München mit.

  • Kommentare
mehr
Film
Dominik Graf und die Hauptdarsteller seines Films «Die geliebten Schwestern».

Dominik Grafs Dreiecksgeschichte "Die geliebten Schwestern" und Edgar Reitz' Leinwandchronik "Die andere Heimat" haben Chancen, für Deutschland ins Rennen um den nächsten Auslandsoscar zu gehen.

  • Kommentare
mehr
Film

"12 Years a Slave" und "Gravity" heißen die großen Gewinner der diesjährigen Oscar-Verleihung. Das Sklavendrama des Briten Steve McQueen wurde zum besten Film gekürt.

  • Kommentare
mehr
Film
U2 spielen ihren oscarnominierten Song «Ordinary Love». Foto: Aaron Poole/Ampas

"12 Years a Slave" und "Gravity" heißen die großen Gewinner der diesjährigen Oscar-Verleihung. Das Sklavendrama des Briten Steve McQueen wurde zum besten Film gekürt.

  • Kommentare
mehr
1 2 4 6 7