Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Trauer & Gedenken
Kompetenz in vielen Feldern ist notwendig
Bei Urnen ist eine Vielzahl von Motiven erhältlich.

Die Angehörigen eines Verstorbenen haben viele Entscheidungen zu treffen. Da ist es gut, einen Profi an der Seite zu haben, der alle Abläufe kennt. Bestatter helfen, einen würdigen Abschied zu gestalten und bringen dafür nicht nur Einfühlungsvermögen mit, sondern auch eine Menge Fachwissen auf vielen Gebieten.

  • Kommentare
mehr
Von der Sterbeurkunde bis zur Trauerfeier
Der Tod eines Nahestehenden verlangt Angehörigen und Freunden vieles ab.

Beim Tod eines nahen Angehörigen gilt es nicht nur die Trauer zu bewältigen. Zahlreiche Angeleigenheiten müssen geregelt werden: Vom Totenschein bis zur Gestaltung des Begräbnis – die Liste der zu beantwortenden Fragen ist lang.

  • Kommentare
mehr
Nicht nur ein Friedhof
Reich an Skulpturen und historischen Grabmalen: der Südwestkirchhof.

Der Südwestkirchhof Stahnsdorf ist mehr als nur ein Friedhof. Kenner zählen ihn zu den herausragenden Begräbnisstätten Europas. Nicht nur die Vielfalt an historischen Grabstätten und die landschaftliche Gestaltung sind beeindruckend. Auch die Geschichte scheint einzigartig.

  • Kommentare
mehr
Verfügungen im medizinischen Notfall
Vorsorge sollte rechtzeitig getroffen werden.

Jeder kann durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, Wichtiges in seinem Leben nicht mehr selbst regeln zu können. Dann müssen andere die Entscheidungen treffen. Dabei soll das Selbstbestimmungsrecht so gut wie möglich gewahrt werden.

  • Kommentare
mehr
Nachlass regeln
Die Erbfolge wird im Testament festgelegt.

Wer nicht will, dass im Falle seines Todes die gesetzliche Erbfolge die Verteilung des Nachlass bestimmt, kann dies per Testament regeln. Es kann privatschriftlich oder mit Hilfe eines Anwalts verfasst werden.

  • Kommentare
mehr
Grabgestaltung
Expertenrat  hilft bei der Grabgestaltung.

Friedhofsgärtner Bernd Haase aus Wittstock gibt Auskunft über neue Trends der Grabgestaltung. Hauptblickpunkt der Ruhestätte ist der Grabstein, erklärt der Experte. Form und Farbe des Steins geben eine Orientierung für die gesamte Gestaltung. Bei der Auswahl der Pflanzen muss der Standort beachtet werden.

  • Kommentare
mehr
Kondolieren
Mit Fingerspitzengefühl lassen sich die richtigen Worte finden.

Kondolieren sollte man auf jeden Fall schriftlich, sagt Clemens Graf von Hoyos, Vorstandsvorsitzender der Deutschen-Knigge-Gesellschaft. Er erklärt die Feinheiten eines stilvollen Kondolenzschreibens. Das muss übrigens nicht zwingend einen schwarzen Trauerrand haben.

  • Kommentare
mehr
Trauerreden
Trauerrednerin Andrea Richau.

Andrea Richau aus Kleinmachnow will die Trauer der Betroffenen ausdrücken und als eine Verlusterfahrung von Menschen erfassen. Aber traurig sei ihr Beruf ganz und gar nicht, sagt sie: „Bei mir sollen die Leute auch lachen.“

  • Kommentare
mehr
Friedhofsimpressionen

Bilder von Friedhöfen der Region Brandenburg