Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
US-Wahl 2016
Hillary Clinton gesteht ihre Niederlage ein.
US-Wahl 2016

Erstmals nach ihrer Niederlage in der Präsidentschaftswahl gegen Donald Trump hat sich Hillary Clinton öffentlich geäußert. Alles über den Tag der Entscheidung in den USA lesen Sie in unserem Minutenprotokoll.

  • Kommentare
mehr

U Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Jerusalem

Die Motive des Zündlers Trump

Schatten über der Heiligen Stadt: Was richtet Donald Trump mit seiner  Jerusalem-Entscheidung an?

Bis zuletzt warnten Regierungen rund um den Globus den US-Präsidenten vor der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels: Es drohe ein Aufschrei der gesamten islamischen Welt. Doch gerade die Aussicht auf lodernde Kulissen voller Hass und Gewalt scheint Trump zu beflügeln.

  • Kommentare
mehr
Rede des US-Präsidenten

Trump entfacht neuen Konflikt um Jerusalem

Ein Blick auf die Altstadt Jerusalems.

US-Präsident Trump macht sich mit der Ankündigung, Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen, daran, ein Wahlkampfversprechen umzusetzen – und ein US-Gesetz von 1995. Damals beschloss der US-Kongress die Anerkennung Jerusalems und die Verlegung der US-Botschaft dorthin. Araber, aber auch Europäer und die Uno warnen vor dem Schritt.

  • Kommentare
mehr
Melania Trump

Trump kämpft für seine First Lady

Donald Trump und seine Frau Melania: Der US-Präsident verteidigt seine Frau, die „großartig“ sei und „hart arbeiten“ würde.

Donald Trump reagiert sehr empfindlich auf Kritik – das gilt auch, wenn an seiner Frau Melania herumgemäkelt wird. Bei Twitter hat sich der US-Präsident wiederholt schützend vor seine First Lady gestellt. Auch seine Vorgänger schritten immer mal wieder ein, wenn ihre Frauen kritisiert wurden.

mehr
Um bis zu 85 Prozent

Trump verkleinert Naturschutzgebiete in Utah drastisch

US-Präsident Trump signiert in Salt Lake City den Hut von Bruce Adams, Vorsitzender der San-Juan-County-Kommission, nach der Verkündung seiner Entscheidung zur Verkleinerung zweier Natuschutzgebiete im US-Bundesstaat Utah.

US-Präsident Trump hat zwei Naturschutzgebiete in Utah um mehr als 5000 Quadratkilometer zurückgeschnitten. Nach seiner Darstellung sollen so Flächen frei werden, damit Einheimische wandern und jagen gehen können. Kritiker der Maßnahme widersprachen dem energisch.

mehr
Russland-Affäre

Trump teilt auf Twitter gegen FBI und Comey aus

US-Präsident Trump und der von ihm entlassene ehemalige FBI-Chef James Comey.

Die Anklage gegen Trumps ehemaligen Berater Flynn in der Russland-Affäre war in Washington ein Paukenschlag. Doch der Präsident lenkt die Aufmerksamkeit rasch auf eine ganz andere Enthüllung aus dem Russland-Ermittlerteam. Natürlich via Twitter.

mehr
US-Regierung

Trump triumphiert und beschönigt Kreml-Affäre

Vor seinem ersten großen innenpolitischen Erfolg: US-Präsident Donald Trump.

US-Präsident Trump hat endlich mal einen Erfolg vorzuweisen. Seien umstrittene Steuerreform passierte den Senat. Dafür droht ihm aber neuer Ärger wegen der Russland-Connection seines Wahlkampfteams.

  • Kommentare
mehr
Ermittlungen

Trump hält Flynns Russland-Kontakte für legal

Ist Jared Kushner als nächster dran? Nach der Anklage gegen Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn und dessen Schuldeingeständnis in der Russland-Affäre richtet sich das Augenmerk zunehmend auf Trumps Schwiegersohn.

In der Russland-Affäre rückt Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner immer stärker in den Blickpunkt. Nicht zuletzt deshalb, da der ehemalige Trump-Berater Michael Flynn mit der Ermittlern kooperieren will. Der Präsident selber gibt sich unbesorgt.

  • Kommentare
mehr
Russland-Affäre

Kushner im Visier der Russland-Ermittlungen

Jared Kushner soll Michael Flynn zu Gesprächen mit Russland angestiftet haben.

Das Weiße Haus gab sich am Freitagabend äußert wortkarg. Doch die Aussagen des früheren Nationalen Sicherheitsberaters werfen ein grelles Licht auf die Machtzentrale: Allem Anschein soll Michael Flynn direkt von Jared Kushner beauftragt worden sein, Absprachen mit der russischen Führung zu treffen.

  • Kommentare
mehr
First Daughters

Trump und Clinton verteidigen Obama gegen Medien

Michelle Obama und ihre Tochter Malia.

In den politischen Lagern getrennt, in den Erfahrungen vereint: Chelsea Clinton und Ivanka Trump haben einen eindringlichen Appell an die Medien gerichtet, Malia Obama aus der Berichterstattung herauszuhalten. Auslöser waren Bilder der ehemaligen First Daugther, die um die Welt gingen.

  • Kommentare
mehr
Wegen Siedlungsbau

Streit zwischen USA und Palästinensern eskaliert

US-Außenminister Rex Tillerson.

Die Palästinenser wollen Israel wegen des illegalen Siedlungsbaus vor den Internationalen Strafgerichtshof bringen. Die USA stellen sich schützend vor ihren Verbündeten – und greifen zu drastischen diplomatischen Mitteln.

mehr
Kohle-Renaissance in den USA

Trumps neue Kumpel

In naher Zukunft sollen in den Appalachen wieder zahlreiche Kumpel arbeiten, ähnlich wie ihre Kollegen in Pennsylvania.

Bei der Weltklimakonferenz in Bonn ging es in den vergangenen zwei Wochen auch um das Thema Kohle als Klimakiller. Unterdessen erlebt der Bergbau in den USA eine Renaissance. 14 Förderstätten stehen in den Appalachen vor der Wiedereröffnung.

mehr
Russland-Affäre

Kushner soll Informationen verschwiegen haben

Schluss mit lustig: Trump-Schwiegersohn Jared Kushner soll einem Senatsausschuss Informationen vorenthalten haben.

In der Affäre um eine mögliche Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf 2016 soll der Schwiegersohn von Präsident Donald Trump, Jared Kushner, einem Senatsausschuss Informationen vorenthalten haben.

mehr
1 3 5 6 ... 62

Wen würden Sie wählen?

df51d408-135e-11e8-a452-7a4ee3183ad8
Deniz Yücel ist in Deutschland angekommen

Deniz Yücel ist wieder in Deutschland. Wenige Stunden nach seiner Freilassung aus türkischer Haft landete der „Welt“-Journalist am Freitagabend an Bord einer Chartermaschine auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Der 44-Jährige hatte mehr als ein Jahr ohne Anklage in der Nähe von Istanbul in Untersuchungshaft gesessen.