Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Yassins - eine syrische Flüchtlingsfamilie
Yassins - eine syrische Flüchtlingsfamilie
MAZ-Serie „In der neuen Heimat“

Erinnerungen an Aleppo

Heute erinnert nichts mehr an die Stadt, in der Rabiha zwei Jahre lang studiert hat. Panzer fahren in Aleppo ein.

Täglich sehen Rabiha und Mohammed neue Horror-Nachrichten aus Aleppo. Die Stadt ist eingekesselt, die Regierungstruppen nehmen Straßenzug um Straßenzug, die Stadt liegt in Trümmern und Zivilsten sterben zu Hunderten. Die Yassins kennen die Stadt noch als blühende Metropole, Rabiha hat zwei Jahre lang dort studiert.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie „In der neuen Heimat“

Eine angespannte Zeit

Rabiha und Mohammed Yassin denken mit gemischten Gefühlen an das bevorstehende Asylverfahren.

Für Familie Yassin fühlen sich die Tage gerade ein bisschen wie die Ruhe vor dem Sturm an. Jetzt beginnt ihr Asylverfahren, bald werden sie zu einer Anhörung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geladen. Die Stimmung ist angespannt und hoffnungsvoll: Wenn alles gut geht, geht das Ankommen bald endlich weiter.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie: „In der neuen Heimat“

Drohende Abschiebung ist endgültig abgewendet

„Auf Grund des Ablaufs der Überstellungsfrist“: Das Dublin-Verfahren gegen die Yassins ist eingestellt.

Mehr als ein halbes Jahr lang haben Rabiha und Mohammed Yassin in Ungewissheit gelebt. Gegen Sie lief ein Abschiebe-Verfahren, es war unklar, ob sie in Deutschland bleiben können oder nach Belgien müssen. Nun hat das Verwaltungsgericht entschieden.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie „In der neuen Heimat“

Kälteeinbruch

Meis trägt ihren neuen Pullover.

In dieser Woche hat Mohammed seinen Weiterbildungskurs beendet, Rabi geht nach seinem Beinbruch wieder zur Schule und Meis fängt langsam an, immer mehr zu sprechen. Rabiha bereitet sich derweil auf den Kälteeinbruch vor. Für ihre jüngste Tochter hat sie gerade einen warmen Wollpullover fertiggestrickt.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie: In der neuen Heimat

Die Yassins und Donald Trump

Familienbild mit gebrauchtem Laptop: die Yassins.

Die Präsidentschaftswahl in den USA hat kleine und größere Beben in der gesamten politischen Welt ausgelöst, und auch am Asylbewerberheim am Birkengrund, wo Familie Yassin wohnt, ging sie nicht spurlos vorüber. Rabiha hat eine Meinung zum Ausgang der Wahl – eine syrische Sicht auf die Dinge.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie: „In der neuen Heimat“

Immer Ärger mit den Kindern

Rabiha liest vor, Meis hört schon nicht mehr zu.

Der Alltag einer Hausfrau und Mutter raubt Nerven und Kräfte – das geht Rabiha Yassin nicht anders. Der Mann isst nichts, die Kinder hören nicht, und die kleine Tochter würde am liebsten ihre Tage außerhalb der Wohnung verbringen, was aber nicht geht, weil es kalt und nass ist draußen.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie: „In der neuen Heimat“

Freunde der Familie

Adel (M.) übt mit Hala Mathe-Aufgaben.

Bei Familie Yassin ist es nie ruhig. Wie es sich für die arabische Gastfreundschaft gehört, haben Mohammed und Rabiha ständig Besuch. Der junge Syrer Adel Harmoush gehört inzwischen fast zur Familie. Er gibt den Kindern Nachhilfe.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie: „In der neuen Heimat“

Die alte Heimat auf dem Teller

Rabiha ist eine Meisterin in der Küche.

Im Leben von Familie Yassin hat sich viel geändert: Neues Land, neue Sprache, neue Leute. Nur eine Komponente ist bei der syrischen Familie dieselbe geblieben wie zu Vorkriegszeiten: Das Essen. Auch wenn Rabiha sich hier manchmal mit industriellen Produkten behelfen muss, behält sie ihre Heimat auf dem Teller. Und teilt sie wann immer sie kann mit anderen.

  • Kommentare
mehr
Dahmeland-Fläming

Wer zahlt Schäden durch Flüchtlinge?

Mit dem Auto gegen das Fahrrad: Wenn alle Verletzten versorgt sind, taucht schnell die Frage nach der Haftpflicht-Versicherung auf.

Mit dem Fahrrad gegen ein Auto oder auf eine herumliegende Brille gesetzt: Ein privater Haftpflichtschaden ist schnell entstanden. Wer versichert ist, muss sich nicht sorgen. Anders sieht es bei Flüchtlinge aus – sie sind meist nicht versichert und mittellos. Bleiben die Geschädigten auf den Kosten sitzen?

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie: „In der neuen Heimat“

Alles übersetzt, wenig erreicht

Ein Dokument der Familie Yassin.

Wie viel sind 18 Punkte in einem Fach wert, das „Sozialistische Nationalerziehung“ heißt? Und wie viel eine 22 in Englisch? Die Yassins haben einen Übersetzer dafür bezahlt, dass er ihre wenigen erhaltenen Dokumente ins Deutsche überträgt. Immerhin kann man jetzt etwas daraus lesen – aber für einen erfolgreichen Berufsstart wird das nicht genügen.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie: „In der neuen Heimat“

Wieder Zuhause nach dem Unfall

Rabi Yassin (l.) mit seiner Familie.

Nach seinem Unfall geht es Rabi schon wieder besser. Er ist aus dem Krankenhaus zurück, trägt einen blauen Gips und langweilt sich: Mindestens zehn Wochen lang darf er nicht Fußball spielen, sechs Wochen bleibt der Gips am Bein. Aber er wird wieder richtig gesund. Darüber ist die Familie überglücklich. Doch nun plagt sie eine andere Sorge.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Serie: „In der neuen Heimat“

Beim Anwalt

Anwalt Benjamin Düsberg (l.) berät die Yassins.

Noch immer hängt Familie Yassin in einer Art Warteschleife. Zwar ist so gut wie sicher, dass sie nicht nach Belgien abgeschoben werden, doch über ihr Dublin-Verfahren ist noch nicht endgültig entschieden. Um die Wartezeit zu verkürzen hat ihr Berliner Anwalt eine neue Idee.

  • Kommentare
mehr
2 4 5

Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg