Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° heiter

Navigation:
17. Juni 1953
Jeans in der DDR
Jeans waren in der DDR nur schwer zu bekommen.

Rebecca Menzel vom Zentrum für Zeithistorische Forschung vermittelt Schülern den Nimbus der Jeans in der DDR. Sie waren lange Zeit „ein ganz starkes politisches Symbol, weil die Regierung so sehr dagegen gewettert hat“, sagt Menzel.

  • Kommentare
mehr
Mein Standpunkt
Sie wählen den Seeweg, um die „Festung Europa“ zu erreichen. Die mit über 10 000 Albanern völlig überbesetzte „Vlora“ lief am 8. August 1991 in den italienischen Hafen von Bari ein.

Der Zeithistoriker Thomas Schaarschmidt, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, sieht in der Zuwanderung eine Herausforderung und Chance für Deutschland. Er ist unter anderem Experte für die Entwicklung beider deutscher Staaten und für die damaligen innerdeutschen Beziehungen.

  • Kommentare
mehr
Bundestag
Eine Frau legt zum Gedenken an den Volksaufstand Rosen nieder.

Der Volksaufstand in der DDR am 17. Juni 1953 muss Deutschland nach Ansicht aller Bundestagsparteien für immer eine Mahnung sein: für Zivilcourage und den Kampf um Freiheit und Demokratie.

  • Kommentare
mehr
Volksaufstand in der DDR vor 62 Jahren

Brandenburgs CDU-Vorsitzender Ingo Senftleben fordert einen bundesweiten neuen Feiertag: den 17. Juni. Nur so könne ausreichend des politischen Aufstandes im Jahr 1953 gedacht werden. Vor 62 Jahren gingen in der DDR mehr als eine Million Menschen auf die Straße. Sowjetische Panzer walzten den Protest nieder, 50 Menschen starben.

  • Kommentare
mehr
Geschichte

2014 - Für die Briefmarke "British Guiana 1c magenta" wird bei einer Versteigerung im Auktionshaus Sotheby's in New York 9,5 Mio. (etwa 7 Millionen Euro) geboten.

  • Kommentare
mehr
Falkenseer Wolfgang Ziehm feiert in diesem Jahr sein Jubiläum

In diesem Jahr gibt es für Wolfgang Ziehm nun gleich doppelten Grund zum Feiern: Vor 60 Jahren legte er seine Meisterprüfung zum Bäcker ab, vor 50 Jahren die zum Konditor. Seit 1960 versorgt er die Falkenseer mit Kuchen, Torten, Brot und Brötchen. Selbst mit 83 Jahren steht er noch in der Backstube und hilft seinem Sohn Dirk, der inzwischen die Geschäfte führt.

  • Kommentare
mehr
Geschichte
Der Bundeswirtschaftsminister und Zeitzeugen der DDR bei der Gedenkveranstaltung.

Bundespräsident Joachim Gauck hat an die Opfer des DDR-Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 erinnert und die Zivilcourage der Bürger gewürdigt. Deutschland brauche die Erinnerung an die mutigen Menschen, sagte Gauck bei einem Besuch im Archiv der DDR-Opposition in Berlin.

  • Kommentare
mehr
Geschichte

61 Jahre nach dem Volksaufstand 1953 in der DDR haben Politiker in Berlin an die Opfer erinnert. Vizekanzler Sigmar Gabriel und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit legten bei der zentralen Gedenkveranstaltung auf dem Friedhof Seestraße in Berlin-Wedding Kränze nieder.

  • Kommentare
mehr
Geschichte

2013 - Die Zeitung "The Miami Herald" erwirkt durch einen Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz die Bekanntgabe der Namen aller Guantánamo-Häftlinge durch das US-Verteidigungsministerium.

  • Kommentare
mehr
Diskussion über Kommunalwahl-Betrug in Dallgow-Döberitz vor 25 Jahren

Die Stasi hatte sich verrechnet. 531 Menschen im Kreis Nauen, ein Prozent der Wahlberechtigten, würden am 7. Mai 1989 darauf verzichten, bei den Kommunalwahlen ihre Stimme abzugeben, schätzte die DDR-Staatssicherheit. Sie ahnte nicht, dass weit mehr Bürger aus Protest nicht zu den Urnen gehen oder gegen die Einheitsliste der Nationalen Front stimmen würden.

  • Kommentare
mehr
Schießerei sorgte für Fahndungsaktion

Am Bahnhof von Uckro ist vor 60 Jahren ein Volkspolizist niedergeschossen worden. Darauf folgte eine der größten und peinlichsten Fahndungsaktionen. Die MAZ mit Zeitzeugen über die Ereignisse von damals gesprochen.

  • Kommentare
mehr
Auftakt der zeitgeschichtlichen Veranstaltungsreihe "Jahrestage" mit Schwerpunkt auf die Region Dahme-Spreewald

Geschichte und Geschichten, für Reinhard Wenzel gehört beides genauso zusammen wie Königs und Wusterhausen. Verstaubte Archive hier, anschauliche Narration da: Bei der Namensgebung der neuen zeitgeschichtlichen Veranstaltungsreihe an der Volkshochschule Dahme-Spreewald hat sich der Initiator und Historiker Wenzel von der Literatur inspirieren lassen: "Jahrestage", so überschrieb Uwe Johnson (1934‒1984) sein Hauptwerk, einen Romanzyklus wie Thomas Manns "Buddenbrooks", wenngleich weitaus weniger bekannt.

  • Kommentare
mehr
1 3 4
Comic über die Hennigsdorfer Stahlarbeiter

Es gibt absolut mitreißende Foto- und Filmaufnahmen von den Hennigsdorfer Stahlarbeitern, die am 17. Juni zu Tausenden durch West- nach Ost-Berlin marschierten. Heiter und gelöst lachen und winken sie in die Kameras. So, als hätten sie den Befreiungsschrei „Wahnsinn...!“ auf den Lippen, mit dem dann die Generation ihrer Kinder am 9. November 1989 in die Geschichte einging.

mehr
Historiker Jens Schöne bezeichnet den DDR-Volksaufstand „Lernschock“ für die DDR-Führung

Der Buchautor Jens Schöne bezeichnet das, was am 17. Juni 1953 in der DDR geschah, als Volksaufstand. Als 2003 des 50. Jahrestages der Ereignisse gedacht wurde, bekamen noch nicht alle dieses Wort über die Lippen. Im MAZ-Interview erklärt er warum.

mehr
Neue Ferneh-Dokumentationen über den 17. Juni

Die DDR war schon deshalb eine Diktatur, weil so genannte „staatsfeindliche Handlungen“ kaum überliefert wurden. Was sich wirklich am 17. Juni 1953 in den Städten und auf dem Land ereignet hat, darüber waren die nächsten Protestgenerationen 1968 oder 1989 nicht im Bilde. 

mehr
DDR-Volksaufstand vor 60 Jahren

Vor 60 Jahren wurde die DDR von einer Protestwelle erschüttert. In den Tagen um den 17. Juni 1953 beteiligten sich viele Brandenburger an Streiks und Demonstrationen. 

mehr
Am 17. Juni vor 60 Jahren zwischen Belzig und Brandenburg

Der Volksaufstand heute vor 60 Jahren setzte auch auf dem Lande ein enormes Protestpotenzial frei. Zwischen Belzig und Brandenburg wurde demonstriert, gefeiert und Rache an Parteifunktionären genommen

mehr
Gedenk-Stele am Platz des 17. Juni in Hennigsdorf enthüllt

Am Vorabend des 17. Juni, an dem vor 60 Jahren in der DDR ein Arbeiteraufstand gegen Normerhöhung und für bessere Löhne, für demokratische Wahlen, Freiheit und ein geeintes Deutschland stattfand, gedachte Hennigsdorf mit einer Kranzniederlegung.

mehr
Volksaufstand

Die Ausstellung zeigt, wie sich der Volksaufstand in der Hauptstadt und auf dem flachen Land abgespielt hat - und was nach der gescheiterten Revolution in Brandenburg geschah.

mehr

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg