Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bergland Pritzwalk ist drittgrößter Hersteller

50 000 Kohlrouladen am Tag Bergland Pritzwalk ist drittgrößter Hersteller

Wer in einer Betriebskantine, im Krankenhaus oder aus einer anderen Einrichtung mit Großküche Kohlrouladen isst, hat gute Chancen, ein Gericht aus Pritzwalk auf dm Teller zu haben. Die Bergland Food GmbH ist nach eigenen Angaben drittgrößter Hersteller von Fertig-Kohlrouladen in Deutschland.

Voriger Artikel
4 von 5 Ostdeutschen leiden unter Stress im Job
Nächster Artikel
Tägliches Aufräumen verhindert Chaos auf dem Schreibtisch

Mit geübten Griffen wickeln die Frauen das Hackfleisch in Kohlblätter ein. 50 000 Kohlrouladen verlassen pro Tag den Pritzwalker Betrieb Bergland Food.

Quelle: Andreas König

Pritzwalk. Wenn Klaus Siwinski durch sein Reich stapft, grüßt er jeden Mitarbeiter. Er trägt einen weißen Kittel und eine weiße Schirmmütze sowie Überzieher über den Schuhen. Klaus Siwinski ist Beauftragter des Geschäftsführers der Bergland Food GmbH in Pritzwalk. Das heißt, er kümmert sich um die technischen Belange im Auftrag von Frank Bolinski, dem Geschäftsführer der Bergland Food GmbH.

Ronald Weckwerth an der Kohldusche

Ronald Weckwerth an der Kohldusche.

Quelle: König

Klaus Siwinski selbst bezeichnet sich als Faktotum. Er war schon im Betrieb, als der noch Pritzwalker Fleischwarenfabrik hieß und für die Fleisch- und Wurstversorgung der Kreise Pritzwalk, Wittstock, Kyritz und eines kleinen Teils von Rathenow zuständig war. Doch das ist Geschichte. Nach längerer Auszeit holte der heutige Chef Frank Bolinski den erfahrenen Betriebsleiter wieder an Bord. Seitdem hat sich bei Bergland Food vieles getan. Das Hauptprodukt ist zwar die Kohlroulade, aber die 75 Mitarbeiter stellen noch viel mehr her: Rouladen vom Rind, vom Schwein und aus Geflügel. Die Kohlrouladen werden je nach Kundenwunsch umhüllt von Weiß- Wirsing- oder Rotkohl. Ganz dem Zeitgeist folgend, gibt es auch eine vegetarische Variante. Eine Reisfüllung bildet den Kern der Roulade. Hinzu kommt geschnittenes Fleisch für Gyros oder Gulasch.

„Aber das Hauptgeschäft sind Kohlrouladen“, sagt Klaus Siwinski. Und das wurde in den vergangenen Jahren derart ausgebaut, dass sich Bergland Food als drittgrößter Kohlrouladenproduzent Deutschlands etabliert hat. 50 000 Kohlrouladen werden jeden Tag in Pritzwalk produziert. „Natürlich kann man sich auf solchen Erfolgen nicht ausruhen. Wettbewerber aus Polen und anderen europäischen Ländern drängen in den Markt“, erklärt Klaus Siwinski. Da müsse die Qualität stimmen. Bergland hat sich zertifizieren lassen und legt größten Wert auf Hygiene und Frische.

Auch Rinderrouladen werden bei Bergland produziert

Auch Rinderrouladen werden bei Bergland produziert

Quelle: König

Ein wesentliches Element ist die Kälte. Das Fleisch kommt tiefgefroren in Pritzwalk an, nimmt dann im Auftauraum die Arbeitstemperatur von fünf bis acht Grad Celsius an und durchläuft einen ausgeklügelten Verarbeitungsprozess. In einem riesigen Fleischwolf wird beispielsweise das Fleisch zu Gehacktem zerkleinert, um in einem Paddelmischer mit allen notwendigen Zutaten versehen zu werden. Gleichzeitig schiebt Roland Weckwerth die entstrunkten Kohlköpfe in den Kochschrank, wo sie gegart werden. Danach bekommen es die Frauen in der Rouladenwickelabteilung übergeben. Mit geübten Griffen und in einem atemberaubenden Tempo wickeln Elke Schleusner und ihre Kolleginnen das Kohlblatt um die Rouladenfüllung und bestücken Kunststoffbehälter, sogenannte Trays, damit. In einem minus 33 Grad kalten Wendelfroster werden die fertigen Rouladen schockgefroren. Dank dieser Prozedur sind keinerlei haushaltsübliche Methoden wie Fäden oder Rouladennadeln erforderlich.

Service

Mitarbeiter gesucht? Express-Anzeige gebucht. MAZjob.de

„75 Mitarbeiter haben wir, darunter etwa ein Drittel Rumänen“, sagt Klaus Siwinski. Ohne die Hilfe der ausländischen Mitarbeiter würde vieles nicht so glatt laufen. Dennoch ist Bergland ständig auf der Suche nach Mitarbeitern aus Pritzwalk und Umgebung und möchte ab 2016 zwei Bürokaufleute und einen Lagerlogistiker ausbilden. Der Betrieb hat investiert – unter anderem in die teure Tiefkühltechnik.

„Als Nächstes werden die Arbeitsbedingungen für das Personal verbessert, und das Äußere des Betriebs soll den heutigen Standards entsprechend hergerichtet werden“, erklärt Klaus Siwinski. Einen ersten Eindruck davon konnten die Pritzwalker bereits gewinnen: Die steinerne Mauer im Drahtkäfig und das dunkelgraue Firmengebäude nebst Wohnheim für die rumänischen Mitarbeiter sind das neue Gesicht der Firma. Lieferanten aus der Region gibt es wenige. Kohl und Gemüse kommen aus Dithmarschen in Schleswig-Holstein, das Fleisch aus ganz Deutschland. Immerhin gibt es Abnehmer in der Region: Dreistern in Neuruppin und Mühlenberger in Perleberg. Aber direkt kaufen kann man die Kohlrouladen von Bergland ohnehin nicht. Die Hauptabnehmer sind eben der Großhandel und Betriebe.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausbildung & Beruf
Termin nicht verpassen...

Workshops, Messen, Informationen rund um Ausbildung und Studium
 
  

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg