Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
„Bewerber laufen uns nicht die Bude ein“

Altenpfleger werden gesucht „Bewerber laufen uns nicht die Bude ein“

Die Agus-Altenpflegeschule in Oranienburg ist auf der Suche nach Leuten, die eine Ausbildung zum Altenpfleger absolvieren wollen. Von 26 Bewerbern, die den gegenwärtig laufenden Kurs in Angriff genommen haben, sind inzwischen nur noch 20 übrig.

Voriger Artikel
Jobcenter: Gleiche Arbeit, ungleiches Geld
Nächster Artikel
Hotels wollen Flüchtlinge als Azubis

Schulleiterin Bianca Rehse und Stellvertreter Thomas Bode führen die Hilfsgeräte vor.

Quelle: Enrico Kugler

Oranienburg. „Von 26 Teilnehmern sind uns noch 20 geblieben. Die Bewerber laufen uns nicht die Bude ein. Wir müssen versuchen, den Beruf des Altenpflegers für junge Leute attraktiv zu machen.“ Mit diesen Worten stimmte der Geschäftsführer der neu im früheren Rungegymnasium eingerichteten Agus-Altenpflegeschule, Kurt Roßmann, seine Besucher auf das größte Problem der Schule ein.

Die Mitglieder des kreislichen Bildungsausschusses führten ihre Sitzung in den Räumen der Altenpflegeschule durch, schauten sich diese an und ließen sich darüber informieren, wie sich die Schule seit Herbst 2014 etabliert hat. Die Altenpflegeschule ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Landkreis Oberhavel und der Agus Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe gGmbH in Neuruppin. Examinierte Altenpfleger werden überall händeringend gebraucht. Gab es 1999 64 000 Pflegebedürftige in Brandenburg, so waren es 2013 bereits 102 000. Für 2030 werden 162 000 prognostiziert.

Doch junge Leute würden nach der Erstausbildung abwandern wegen der geteilten Schichten und der großen psychischen Belastung, so Roßmann. Mehr Erfolg habe man mit der Ausbildung im Zweitberuf. Vom Abgeordneten Andreas Wiersma (B90/Grüne) auf den schlechten Verdienst von Altenpflegern angesprochen, sagte Roßmann: „Ja, dieser Branche fehlt die Stimme. Die Politik ist in der Pflicht.“

Die Abgeordneten bestärkten die Schule in ihren Bemühungen, Schüler mit Praktika, zum Beispiel in der 9. Klasse, oder mit Projekttagen an das Thema Pflege heranzuführen.

Beim Rundgang durch die Ausbildungsräume erfuhren die Abgeordneten, dass moderne Geräte wie Lifter und Mobilisierungsbetten oder verstellbare Waschbecken die körperlichen Belastungen der Altenpfleger zunehmend reduzieren.

Von Marion Bergsdorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausbildung & Beruf
Termin nicht verpassen...

Workshops, Messen, Informationen rund um Ausbildung und Studium
 
  

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg