Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Nach 16 Jahren wieder am heimischen Herd

Brandenburger Rückkehrer Nach 16 Jahren wieder am heimischen Herd

Michael Friedel-Strempel ist neuer Küchenchef im Inselhotel Hermannswerder. 16 Jahre hat sich der 46-Jährige in der Welt umgeschaut, zuletzt kochte er in Südtirol mediterrane Gerichte. Die Potsdamer Region blieb aber in seinem Herzen. Weil eine Großteil seiner Familie hier lebt, hat sich der Koch nun zur Rückkehr entschieden.

Hermannswerder 52.3838715 13.0374763
Google Map of 52.3838715,13.0374763
Hermannswerder Mehr Infos
Nächster Artikel
Müller gibt Handwerk in Cammer auf

Michael Friedel-Strempel in der Küche des Inselhotels.

Quelle: Prill

Hermannswerder. Ein freundliches Hallo, ein sympathisches Lächeln und ein fester Händedruck, so begrüßte der Küchenmeister, Michael Friedel-Strempel, seinen neuen Chef, Burghard Scholz, in der Küche. Seit 14 Tagen ist er im Inselhotel auf Hermannswerder und hat gleich seine Erfahrungen aus der Ferne in einer neuen Speisekarte untergebracht. „Locker leicht, natürlich, frisch und ganz wichtig regional soll es sein – traditionelle Gerichte aus Großmutters Küche werden modern interpretiert“, schwärmt er und ergänzt „Was aus der Region kommt, passt auch zusammen.“

Dabei hat die Karriere des 46-Jährigen über viele Stationen geführt, bevor er schließlich nach Potsdam zurückkehrte. Im damaligen Berliner Fünf-Sterne Palasthotel gestartet, führte ihn sein Durst nach Neuem unter anderem über das berühmte Hotel Adlon in das Ostseebad Zingst. Dort erkochte Strempel im Gault Millau 14 Punkte – man spricht hier auch von einer Mütze. Diese besondere Auszeichnung steht für eine sehr gute Küche mit frischen Produkten.

Allerdings hat nicht nur „die Lust aufs Neue“, sondern insbesondere die unsichere Situation in der regionalen Gastronomie den Küchenmeister dazu bewegt, die Region vor 16 Jahren zu verlassen.

Aktuell sei es allerdings überhaupt kein Problem, eine Anstellung zu finden. „Fachkräfte werden ja gerade im Gastronomiebereich gesucht“, erklärt er. Auch seine Frau, Kathrin Strempel, ebenfalls Rückkehrerin, mit der er schon seit 25 Jahren verheiratet ist, wird im Inselhotel eine Anstellung finden. Arbeitgeber Burghard Scholz kann dies nur bestätigen: „Rückkehrer sind mir immer sehr willkommen.“

Die im Vergleich zu damals deutlich bessere Lage am Arbeitsmarkt sei zwar eine wichtige Voraussetzung, dass eine Rückkehr von Dauer sein kann, aber nicht der Auslöser, warum er mit Frau und Sohn nach Teltow heimgekehrt sei, so Strempel. Zurückgekehrt sei er in erster Linie wegen der Familie. „Der Kontakt in die Heimat ist nie abgerissen und wir wollen noch ein paar gemeinsame Jahre mit unseren Eltern haben, das ist uns wichtig“, betont er. „Das Haus wird gerade gebaut, wir bleiben!“, ergänzt der Küchenchef verschmitzt. Im Gespräch wird deutlich: Die Region hat ihm schon immer gefallen. Vor allem sind ihm schöne Kindheitserinnerungen und das einzigartige Angelrevier in Erinnerung geblieben – man könnte sagen: „Brandenburg schmeckt ihm.“

Insgesamt war Strempel 16 Jahre nicht mehr in der Region tätig. Zuletzt hat er für acht Jahre in einem 5-Sterne-Haus in Südtirol die Gaumen seiner Gäste mit alpin-mediterraner Vielfalt verwöhnt.

Die leichte Küche des Südens will er nun auf Brandenburger Produkte anwenden und so sein Wissen und seine Erfahrungen aus der Ferne mit der Region verbinden. Sein Ziel ist eine regional inspirierte Vitalküche mit natürlich produzierten Lebensmitteln.

Von Ramwolt Prill

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausbildung & Beruf
Termin nicht verpassen...

Workshops, Messen, Informationen rund um Ausbildung und Studium
 
  

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg