Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Hohen Neuendorf: Schüler treffen Syrer

Gesprächsrunde am Gymnasium Hohen Neuendorf: Schüler treffen Syrer

Wie ist das Leben in Syrien? Was wissen Menschen dort über Deutschland? Fragen, die Schüler des Hohen Neuendorfer Marie-Curie-Gymnasiums syrischen Asylbewerbern aus Birkenwerder in einer Gesprächsrunde im Politikunterricht stellen konnten.So können Vorurteile abgebaut werden.

Hohen Neuendorf 52.673729930163 13.282793773047
Google Map of 52.673729930163,13.282793773047
Hohen Neuendorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Rhinow: Neues Unternehmen im Gewerbegebiet

Zakaria Alnajjar (links) und die Mädchen des Politikleistungskurses aus Hohen Neuendorf.

Quelle: Foto: Ulrike Gawande

Hohen Neuendorf. Manchmal werde er gefragt, erzählt kopfschüttelnd Zakaria Alnajjar aus Aleppo im Norden Syriens, der derzeit als Asylbewerber in der Gemeinschaftsunterkunft in Birkenwerder lebt, ob es denn Fernsehen, Autos oder Smartphones in Syrien gäbe. Oder ob er Pizza kenne?

Fragen, die ihm die Mädchen des Politikleistungskurses der elften Klasse des Hohen Neuendorfer Marie-Curie-Gymnasiums garantiert nicht stellen. Dafür sind sie zur Gesprächsrunde am Donnerstagnachmittag, zu der der 29-Jährige, sowie sechs weitere Syrer, zu Gast ist, zu gut vorbereitet. Sie wollen wissen, warum der junge Mann, der in Syrien internationales Recht studiert hat, ausgerechnet nach Deutschland gekommen ist. Wie sein Leben in Syrien war und wie es nun in der Unterkunft ist? Welche Zukunftspläne er hat?

Tilly, Charlene, Melissa, Leoni und Charlyn haben sichtlich Spaß mit dem unkomplizierten Gast, der hervorragend Englisch aber noch wenig Deutsch spricht, ins Gespräch zu kommen. Ihre anfängliche Sorge, dass einige Fragen zu persönlich sein könnten, erweist sich schnell als überflüssig. Ihr Gesprächspartner geht auf alle Themen locker ein. Er berichtet von seiner Liebe für klassische Musik und Schlagzeug. Vom Singen im Oranienburger Begegnungschor.

Politiklehrer Rüdiger Becker erzählt, dass das Thema Flüchtlinge seit Schuljahresbeginn die aktuellen Minuten, mit denen er seinen Unterricht beginne, bestimmt hätten. Die Schüler seien teils verunsichert gewesen, aufgrund der vielfältigen Informationen in den Medien, aber vor allem in den sozialen Netzwerken. Der Wunsch entwickelte sich, doch einmal persönlich Flüchtlinge kennen zu lernen.

Auch wenn einige Schüler in ihrer Freizeit schon zusammen mit Asylbewerbern Volleyball oder Badminton spielen. „Bei Sport oder Musik entfällt die sprachliche Hürde“, so Becker. Um aber wirklich ins Gespräch zu kommen, half Curie-Abiturientin Lilly Trebs, die sich in der Willkommensinitiative Birkenwerder engagiert, den Kontakt zu den Syrern herzustellen. Durch den persönlichen Kontakt , könne man viele Vorurteile abbauen, ist sich Lehrer Becker sicher. Bei guten Erfahrungen seien die Schüler zudem wichtige Multiplikatoren. Die Ergebnisse der Stunde wolle man auch für die Schülerzeitung verwenden.

Für Zakaria Alnajjar, der in Syrien seine gesamte Familie zurückgelassen hat und seit einem Vierteljahr in Deutschland lebt, nachdem er sich acht Monate in der Türkei verstecken musste, steht das Deutschlernen an erster Stelle, verrät er den Mädchen. Dann wolle er arbeiten oder sein Studium beenden. Deutschland sei perfekt für Flüchtlinge. Sogar die Regierung heiße sie willkommen. Aber besonders schätze er die Demokratie im Land, so der junge Mann, der auch als Polizist gearbeitet hat.

Die wünsche er sich auch für Syrien. Als Land ohne Religion. Er würde später gerne in die Heimat zurückkehren und sein Land wieder aufbauen. Und er lädt die Mädchen ein, nach Syrien zu reisen und sein Land kennenzulernen, auf dessen Kultur und Geschichte er sichtlich stolz ist. Er habe nun ein völlig anderes Bild, erklärt ein Schüler. „Man muss die Menschen eben direkt kennenlernen.“

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausbildung & Beruf
Termin nicht verpassen...

Workshops, Messen, Informationen rund um Ausbildung und Studium
 
  

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg