Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Jugendwehr wird stärker

Nachwuchsarbeit Jugendwehr wird stärker

Die Feuerwehr braucht Leute. Das Problem ist bekannt. Doch immerhin verzeichnet die Wehr in Heiligengrabe einen positiven Trend beim Nachwuchs. Das Interesse der Mädchen und Jungen an der Feuerwehr steigt offenbar.

Voriger Artikel
Prignitzer erfolgreich bei „Jugend musiziert“
Nächster Artikel
Richtfest für Turnhalle am Holländischen Viertel

Die Jugendfeuerwehr in Heiligengrabe ist beliebt.

Quelle: Björn Wagener

Heiligengrabe. Einen positiven Trend gibt es bei den Jugendfeuerwehreinheiten der Gemeindefeuerwehr in Heiligengrabe. Das teilt Mario Jennrich, stellvertretender Gemeindebrandmeister, mit. Die Anzahl der Kinder und Jugendlichen habe in den vergangenen Jahren verdreifacht werden können. Die Wehr verfüge aktuell in Königsberg, Blumenthal, Heiligengrabe, Maulbeerwalde und Glienicke/Jabel über Jugendfeuerwehrgruppen – 20 Mädchen und 30 Jungen. „Allerdings bleibt laut Statistik nur jedes zehnte Mitglied in einer Jugendfeuerwehr auch der aktiven Wehr erhalten“, so Jennrich.

Viele Erlebnisse inklusive

Im vergangenen Jahr habe zudem eine ganze Reihe von Aktivitäten stattgefunden. So nahmen die Feuerwehr-Kinder unter anderem am Wettbewerb Jugendflamme des Landkreises teil; hatten Spaß beim Zeltlager in Schwarz, verlebten einen erlebnisreichen Tag im Heidepark Soltau oder waren im Kino. Auch in diesem Jahr seien wieder eine Reihe von Veranstaltungen geplant. „Im Bereich Freizeit wird wieder einiges stattfinden. Noch ist die Planung nicht ganz fertig“, sagt Anne-Kathrin Fengler, in der Gemeinde zuständig für den Brand- und Katastrophenschutz sowie für die Jugendfeuerwehr.

Gern dürfen aber noch weitere Mädchen und Jungen die Jugendfeuerwehr verstärken. „Spielerisch wirst du auf die Arbeit in der aktiven Feuerwehr vorbereitet, lernst neue Freunde kennen und kannst an Freizeitaktivitäten teilnehmen“, heißt es auf der Website der Heiligengraber Gemeindefeuerwehr.

Diese allgemein positive Entwicklung in Sachen Jugendfeuerwehr in der Gemeinde gilt in ähnlicher Weise auch für Wittstock. Die dortige neue Kinderfeuerwehr, die erst im Februar dieses Jahres auf die Beine gestellt wurde, hat inzwischen zehn Mitglieder und ist damit voll besetzt. Die regelmäßigen Treffen finden in zweiwöchigem Rhythmus jeweils montags von 16 bis 17 Uhr in der Feuerwache statt und werden von Jennifer Dürkoop geleitet – zum nächsten Mal am 21. März. Für den etwas älteren Feuerwehrnachwuchs gibt es ebenfalls Jugendfeuerwehren – außer in Wittstock auch noch in Wulfersdorf und Freyenstein. Insgesamt gehören laut Feuerwehrangaben zurzeit 39 Mitglieder der Jugendfeuerwehr an.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausbildung & Beruf
Termin nicht verpassen...

Workshops, Messen, Informationen rund um Ausbildung und Studium
 
  

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg