Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Landkreis mit goldener Zukunft

Forum Mittelstand in Wildau Landkreis mit goldener Zukunft

Das Wirtschaftsforschungsunternehmen Prognos sieht den Landkreis Dahme-Spreewald beim Wirtschaftswachstum unter den Top drei in Deutschland. Der wichtigste Faktor für den noch zu erwartenden Boom ist der Großflughafen BER nach seiner Eröffnung.

Voriger Artikel
Berufliche Weiterbildung lohnt sich
Nächster Artikel
Bad Belzig zeigt Chancen im Beruf auf

Der BER sorgt für Wirtschaftswachstum in der Region.

Quelle: Euroluftbild.de/Robert Grahn

Wildau. Eine Deutschlandkarte. Fast alle Städte und Landkreise darauf sind rötlich gefärbt, einige rosa, andere in kräftigem Karminrot, viele irgendwas dazwischen. Es ist eine Karte, wie man sie schon oft in statistischen Berichten über die Bundesrepublik gesehen hat. Aber als Olaf Arndt, Vizedirektor der Prognos AG, am Donnerstag in Wildau die Grafik an die Wand wirft, scheint der Saal im Zentrum für Luft- und Raumfahrt für einen Moment elektrisiert.

Service

Mitarbeiter gesucht? Express-Anzeige gebucht. MAZjob.de

Die Karte, die das Wirtschaftsforschungsunternehmen selbst erstellt hat, verdeutlicht die Entwicklung des Arbeitsmarktes in Deutschland bis zum Jahr 2040, mithin das Wachstum und die wirtschaftliche Dynamik. Die ist offenbar eher rückläufig im Deutschland des Jahres 2040 – mit Ausnahme von drei Landkreisen, die inmitten der ganzen Röte als blaue Flecken dargestellt sind. Zwei davon liegen in Bayern, in der Nähe von München. Der dritte wird Dahme-Spreewald sein – zumindest, wenn man den Berechnungen von Prognos glauben darf.

Die Prognos AG, deren Methoden als seriös und vergleichsweise verlässlich gelten, hat in den vergangenen Monaten auf der Grundlage von weltweiten volkswirtschaftlichen Daten eine neue Studie zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland erstellt und daraus im Auftrag der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald auch Chancen und Risiken für den Landkreis abgeleitet. Beim Forum Mittelstand in Wildau präsentierte Olaf Arndt die Ergebnisse erstmals öffentlich.

Der Landkreis stehe schon jetzt gut da, sagte er. Es gebe seit 2003 eine deutlich positive Entwicklung der Bruttowertschöpfung, der Landkreis habe eine hohe Dynamik, wenig Arbeitslose, viele kleine und mittelständische Unternehmen und die TH Wildau als wissenschaftliches Zentrum.

Diskutierten über die Prognose

Diskutierten über die Prognose: Olaf Arndt, Kim Schäfer, Stephan Loge, Karsten Mühlenfeld (v.l.) mit Moderator Alfred Eichhorn.

Quelle: Oliver Fischer

Allerdings seien auch Schwächen auffällig: Da wären der anhaltende demografische Wandel und der Fachkräftemangel sowie eine geringe Investitionsquote in der Industrie. Hochqualifizierte Arbeitskräfte gebe es zu wenig und der Landkreis werde überregional noch nicht als Wirtschafts- und Innovationsregion mit Profil wahrgenommen. Dennoch werde sich das Wirtschaftswachstum weiter beschleunigen, sagte Arndt – was vor allem mit dem Flughafen zusammenhängt.

Service

Tausende Jobs im ganzen Land Brandenburg: MAZjob.de

Mit Start des BER werde es einen steilen Anstieg bei den Arbeitsplätzen, aber auch bei der Einwohnerzahl und bei der Kaufkraft geben. Mit mindestens 20 000 zusätzlichen Arbeitsplätzen rechnet Prognos bis 2040. „Die Konsumausgaben werden sich nominal verdoppeln“, so Arndt. Und während sich in Deutschland ab Mitte der 2020er Jahre der demografische Wandel stark bemerkbar machen wird, dürfte Dahme-Spreewald in dieser Hinsicht noch um einiges länger stabil bleiben. Aber nur, wenn jetzt die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Denn die wesentlichen Fragen seien noch offen: „Wo kommen die Fachkräfte her? Wie kommen sie her? Wo wohnen sie? Wie lockt man sie an?“

Dass diese Fragen schwer zu beantworten sind, ließ die folgende Podiumsdiskussion mit Flughafenchef Karsten Mühlenfeld, Landrat Stephan Loge (SPD) und dem Tropical-Islands-Sprecher Kim Schäfer erahnen. Mühlenfeld benannte Herausforderungen, die der Flughafen mit sich bringt: Die Hälfte der Leute, die aktuell dort arbeiten, wohnen noch im Norden von Berlin, können aber nicht dauerhaft pendeln. Es müssten Wohnungen entstehen, sagte Mühlenfeld. Außerdem müssten Berlin und Umland bei Straßen und Schienen deutlich besser vernetzt werden. „Aber dafür existiert kein Masterplan“, so Mühlenfeld.

Einwohnerprognosen

Die Einwohnerzahl von Dahme-Spreewald liegt derzeit bei 160 000. Die Prognosen zu ihrer künftigen Entwicklung sind umstritten.

Aktuell kursieren unterschiedliche Vorhersagen. Die meisten gehen von leichten Einwohnerverlusten bis zum Jahr 2030 aus. Die Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos verheißt einer Stabilisierung der aktuellen Zahl bis zum Jahr 2040.

Landrat Stephan Loge (SPD) hält die Prognosen für zu gering, die aktuellen Bauleitplanung im Norden des Kreises scheint ihm Recht zu geben. Allein in Schönefeld wird bis 2020 ein Zuwachs von 10 000 Einwohnern erwartet.

Bei der anstehenden Kreisgebietsreform ist die Einwohnerzahl ein entscheidendes Kriterium. Eigenständige Landkreise sollen mindestens 175 000 Einwohner haben.

Hinzu komme das Personal, das eingestellt werden muss als Ersatz für diejenigen, die lieber kündigen als von Tegel nach Schönefeld zu wechseln. „Man findet kaum mehr Leute,die Koffer schleppen wollen“, so Mühlenfeld. Das Wildauer Unternehmen Trainico wollte deshalb Asylbewerber als Koffersortierer ausbilden, scheiterte aber an den hohen Sicherheitsauflagen.

Qualifiziertes Personal muss daher aus entfernten Gegenden angeworben werden. Wie schwierig das ist, schilderte Kim Schäfer. Sein Arbeitgeber Tropical Island zieht pro Jahr 300 000 Übernachtungsgäste an, neue Beschäftigte zu gewinnen, fällt dem Freizeitpark ungleich schwerer: „Es bewirbt sich keiner, und Azubis kommen ohne Auto kaum zu uns hin.“

Stephan Loge räumte Defizite bei der Fachkräftesicherung ein. „Wir haben die TH Wildau, aber es gelingt uns nicht, das wissenschaftliche Potenzial zu halten. Wir müssen etwas für unseren Ruf t“

Von Oliver Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausbildung & Beruf
Termin nicht verpassen...

Workshops, Messen, Informationen rund um Ausbildung und Studium
 
  

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg