Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Messeleute in den Startlöchern

Ausbildungsberufe in Oberhavel Messeleute in den Startlöchern

Die Firmen suchen Azubis, Schüler und Gymnasiasten einen Beruf oder Studienmöglichkeiten. Beide Gruppen sollten auf der Bildungsmesse Youlab im Februar nächsten Jahres fündig werden. Mehr als 1000 Besucher hatten im vergangenen Jahr diese Chance genutzt und waren in der Oranienburger Turm-Erlebniscity miteinander ins Gespräch gekommen.

Voriger Artikel
Start-Up in der dritten Dimension
Nächster Artikel
Grüne: "Schrumpfkur" beim Bafög

Im Februar 2016 ist die MBS-Arena der Veranstaltungsort für die Bildungsmesse Youlab, die von diesen Leuten organisiert wird.

Quelle: Foto: Kathert

Oranienburg. Fachkräftemangel ist nach wie vor auch in Oberhavel ein Thema. Um so mehr lenken Institutionen wie die IHK ihr Augenmerk auf die Nachwuchsgewinnung. Während Ausbildungsbetriebe händeringend nach Lehrlingen suchen, verzweifeln viele Eltern, weil ihre Kinder nicht wissen, welche Berufsrichtung sie interessiert. Die Schnittmenge zwischen ihnen könnte die Youlab 2016 sein. Auf der Bildungsmesse für Oberhavel finden die Betriebe eine Plattform, sich vorzustellen und Schulabgänger einen Branchenmix, der ihnen die Berufswahl vielleicht erleichtert.

In der MBS-Arena in der Turmerlebniscity sollen sich am 17. Februar 2016 die Schüler, Lehrer, Gymnasiasten und Eltern nach Möglichkeit die Klinke in die Hand geben. Und damit für alle genügend Zeit bleibt, sich zu informieren, wird die nächste Youlab zwei Stunden länger dauern als in den Vorjahren, genau von 10 bis 16 Uhr. Damit wollen die Organisatoren auch den Wünschen der Gymnasiasten entgegenkommen, die eher den Nachmittag zum Messebesuch nutzen wollen. Die Zielgruppe der Gymnasiasten ist für die Veranstalter in sofern interessant, als dass Unternehmen gern auch junge Leute mit Abitur ausbilden oder ein berufsbegleitendes Studium anbieten.

Service

Mitarbeiter gesucht? Express-Anzeige gebucht. MAZjob.de

Handwerker der verschiedensten Innungen, Unternehmen der Touristikbranche und Großbetriebe _ all sie bieten Ausbildungsplätze im Kreis Oberhavel an. Sie beschäftigen bereits gutes Fachpersonal, doch das Niveau muss auch gehalten werden. Die Messe soll zeigen, dass Azubis nicht zwingend die Region verlassen und in Großstädte fahren müssen, um einen Beruf zu lernen. Die Youlab ist auch eine gute Möglichkeit, der hohen Abbrecherquote entgegen zu wirken. Oft merken Lehrlinge erst in der Ausbildung, dass der Beruf nichts für sie ist.

Um Azubis wirbt zum Beispiel die Mittelbrandenburgische Sparkasse, die pro Jahr 40 sucht, 20 sind allein im Landkreis Oberhavel beschäftigt. Auch der Gastgeber der Messe, die Turm-Erlebniscity, weiß, wie rar gerade Fachkräfte im Bäderbetrieb sind. „Wir brauchen Nachwuchs“, sagt Marketingchef Werner Siegler.

Gespannt sind die Organisatoren, ob sich auch Flüchtlinge für die Messe interessieren. Oder ob unter ihnen auch Ältere sind, die vielleicht noch einmal umlernen wollen.

Sowohl Bildungsträger als auch Ausbilder aus der Privatwirtschaft können sich ab sofort auf der Youlab-Internetseite für einen Messestand anmelden. In den vergangenen Jahren hatten sich im Schnitt 50 bis 60 Unternehmen und etwa 20 Bildungsträger vorgestellt. Zehn Aussteller können Premiumpartner werden und durch eine höhere Standgebühr Sonderkonditionen nutzen. Die Youlab wird veranstaltet von der IHK Potsdam und unter anderem unterstützt von der Bundesagentur für Arbeit, der Winto, dem Regionalen Wachstumskern, und den Wirtschaftsjunioren.

Weitere Informationen und die Anmeldeformulare sind unter www.youlab.de zu finden.

Von Andrea Kathert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausbildung & Beruf
Termin nicht verpassen...

Workshops, Messen, Informationen rund um Ausbildung und Studium
 
  

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg