Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Schuldirektor vom Beetzsee bildet aus

In zwei Wochen zum Sportbootfahrer Schuldirektor vom Beetzsee bildet aus

Das Alter spielt keine Rolle. Aber ein guter Gleichgewichtssinn und körperliche Fitness können nicht schaden. Schwimmen sollten Segelschüler zur eigenen Sicherheit auch können. Wer diese Voraussetzungen mitbringt, kann es bei Steffen Pauli (37) in zwei Wochen zum Grundschein schaffen – dem „Seepferdchen“ der Segler. Vorausgesetzt der Wind spielt mit.

Voriger Artikel
Mindestlohn belastet die Gastronomie
Nächster Artikel
Die Erfinder-Werkstatt

Steffen Pauli betreibt in Bollmannsruh eine Sportbootschule.

Quelle: Frank Bürstenbinder

Bollmannsruh. Das Alter spielt keine Rolle. Aber ein guter Gleichgewichtssinn ist von Vorteil. Körperliche Fitness kann nicht schaden. Und schwimmen sollten Segelschüler zur eigenen Sicherheit können. Wer diese Voraussetzungen mitbringt, kann es bei Steffen Pauli (37) in zwei Wochen zum Grundschein schaffen – dem „Seepferdchen“ der Segler. Vorausgesetzt der Wind spielt mit auf dem Beetzsee. „In diesem Jahr gab es reichlich Ausnahmesituationen. Wegen Sturm oder Windstille mussten reihenweise Termine verschoben werden“, berichtet der Inhaber der Sportbootschule in Bollmannsruh.

Mit der Sirius nach Bollmannsruh

Steffen Pauli machte sich 1998 mit der Segelschule Bollmannsruh selbstständig. Inzwischen bereitet er viele seine Schüler auf den Motorbootschein vor. Die Kurse werden in Abend- und Wochenendkursen durchgeführt. Als Motorboot für die praktische Ausbildung steht ein Glastron GT 185 mit 135-PS-Innenborder zur Verfügung.

Die Sportbootschule gehört zu den touristischen Dienstleistern, die am 12. September nach Bollmannsruh zu einem großen Familienfest unter dem Motto „23 500 Jahre Bollmannsruher Beetzsee“ einladen. Eröffnung ist um 15 Uhr am Strand auf dem Kiez-Gelände mit 15 Stationen. Von Brandenburg aus besteht die Möglichkeit mit dem Fahrgastschiff Sirius um 12.30 Uhr vom Salzhofufer nach Bollmannsruh zu fahren. Die Aufenthaltsdauer beträgt etwa zwei Stunden.

Höhepunkte in Bollmannsruh sind die um 16 Uhr beginnende Flottenparade zu Ehren des Beetzsees, der sich jedermann anschließen kann, und das abendliche Konzert um 20 Uhr mit der aus London anreisenden Band „Electric Light Orchestra Part II“. Bereits um 19 Uhr spielt die Band Trio „S“ aus Brandenburg. Karten für die Abendveranstaltung gibt es unter anderem im Kiez und in der MAZ-Ticketeria in der Sankt-Annen-Galerie.

Für den „Sportbootführerschein unter Segel“, im Volksmund Segelschein genannt, müssen Wassersportler etwas mehr Zeit investieren. 20 Stunden Praxis und 15 Stunden Theorie wollen vor der Prüfung bewältigt sein.„Zwar gibt es auf Brandenburger Gewässern keine Segelscheinpflicht, doch im benachbarten Berlin sieht das anders aus“, weiß Pauli. An der Spree braucht alles, was mit über drei Quadratmeter Segelfläche auf dem Wasser unterwegs ist, eine amtliche Erlaubnis. Schon die Opti-Jolle für Kinder und Jugendliche bringt es auf 3,5 Quadratmeter.

Über’s Jahr bildet der „Schuldirektor“ vom Beetzsee an die 200 Wassersportler aus. Zwar war das Segeln nie aus der Mode, doch wollen inzwischen über 90 Prozent seiner Kursteilnehmer lieber Gas geben. Sie büffeln in Bollmannsruh für den „Sportbootführerschein-Binnen mit Antriebsmaschine“, wie es im Amtsdeutsch heißt. Hauptsächlich in Wochenendkursen bringt Pauli seinen Schülern alles bei, damit sie die Prüfung im 135-PS-Boot erfolgreich bestehen.

Während sich die Segel-Saison 2015 langsam dem Ende neigt, sind Motorbootlehrgänge noch bis weit in den Oktober möglich. Mit der Einführung der führerscheinfreien 15-PS-Grenze bei Motorbooten erlebte Pauli 2012/13 zunächst einen Einbruch in der Motorbootsparte. Doch inzwischen ist das Interesse am Sportbootführerschein für die unbegrenzte PS-Freiheit wieder deutlich angewachsen. Den braucht auch jeder actionverliebte Wassersportler, der Jetski fahren möchte.

Mit einer Segeljolle fing Pauli einst als Existenzgründer an. Jetzt gehören zu seiner Ausbildungs- und Verleihflotte drei Segeljollen, drei Katamarane, zwei Tretboote und vier Motorboote, davon zwei führerscheinfrei. Heimathafen ist das Kinder- und Erholungszentrum Bollmannsruh (Kiez), mit dem Pauli eng kooperiert. So kann die Sportbootschule ihren Schülern Unterkunft und Verpflegung bieten. Sämtliche Wasserfahrzeuge einschließlich Probefahrten präsentiert die Schule am 12. September im Rahmen der Veranstaltung „23 500 Jahre Bollmannsruher Beetzsee“ in Zusammenarbeit mit anderen touristischen Dienstleistern in Bollmannsruh.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausbildung & Beruf
Termin nicht verpassen...

Workshops, Messen, Informationen rund um Ausbildung und Studium
 
  

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg