Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Stromversorger Edis sucht Nachwuchs

Projekttag an Treuenbrietzener Schule Stromversorger Edis sucht Nachwuchs

Kommt der Strom für Handy und andere elektronische Geräte einfach so aus der Steckdose? Was steckt dahinter? Beim Projekttag der Edis-AG am Treuenbrietzener Burgwallgymnasium gingen Fachleute mit den Schülern diesen Fragen auf den Grund und warben dabei, ganz nebenbei, um Nachwuchs für das eigene Unternehmen.

Voriger Artikel
Wirtschaftsförderpreis für Selbelanger Firma
Nächster Artikel
Agentur sieht gute Job-Chancen für Flüchtlinge

Elektromobilität zum Anfassen: Fabienne Hohenstein aus der 9a auf dem Segway-Parcours.

Quelle: Uwe Klemens

Treuenbrietzen. Einen Unterrichtstag in Sachen Energieversorgung erlebten am Donnerstag die Acht- und Neunklässler des Treuenbrietzener Gymnasiums am Burgwall. Wie in diesem Schuljahr bereits in Beelitz, Gransee und Rheinsberg, machten dort Mitarbeiter und Azubis des Energieunternehmens Edis Station.

Rechtzeitige Nachwuchsgewinnung

Was mit Segway-Parcours und videogestütztem Ergometer wie ein Spielevormittag für Heranwachsende aussah, entpuppte sich auf den zweiten Blick als ein technischer Ausflug ins Reich der Energieversorgung und als frühzeitig beginnende Mitarbeiterwerbung. Denn die Auswirkungen des demografischen Wandels machen auch dem zwischen Usedom und Südbrandenburg tätigen Netzbetreiber zunehmend zu schaffen.

Seit etwa sechs Jahren gehören Projekttage dieser Art deshalb zum Aufgabenbereich von Thomas Reckling und seinem Team. „Wir brauchen junge Leute, die hier in der Region nicht nur eine Ausbildung machen, sondern anschließend auch arbeiten wollen“, sagt der für die Betreuung von 1,3 Millionen Netzkunden zuständige Edis-Mitarbeiter. Als Ende der 1990er Jahre durch die damalige Fusion von vier Unternehmen zur Edis-Gruppe Mitarbeiter abgebaut wurden, hatte man das Thema Nachwuchs noch nicht so intensiv im Blick wie heute.

Handy-Strom fällt kaum ins Gewicht

Das Interesse der 14- und 15-jährigen Mädchen und Jungen in Treuenbrietzen für die technischen Details zur Versorgung mit Strom und Erdgas fand Thomas Reckling bemerkenswert. Was verbraucht eine drei- bis vierköpfige Familie pro Jahr? Was sind dabei die größten Energiefresser? Und: Welche Rolle spielt bei alledem der Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energieträger? So lauteten die Fragen, mit denen sich die Schüler dabei auseinandersetzten. Erstaunte Gesichter gab es, als der verschwindend geringe Stromverbrauch eines Smartphones zur Sprache kam.

Service

Mitarbeiter gesucht? Express-Anzeige gebucht. MAZjob.de

Die zweite von insgesamt vier Stationen widmete sich den beruflichen Möglichkeiten, die Edis dem Nachwuchs bietet. Hoch- und Fachschulabsolventen werden dabei gleichermaßen gesucht wie Schulabgänger, die eine handwerkliche Lehre als Elektromonteur oder Elektroniker absolvieren möchten. Eric Ludwig, derzeit im dritten Lehrjahr zum Elektroniker für Betriebstechnik, ist einer, der sich dazu entschieden hat. Vor vier Jahren gehörte der damalige Gymnasiast zu den Besuchern einer ähnlichen Veranstaltung im Bad Belziger Fläminggymnasium. „Das fand ich so interessant, dass ich mich in der zehnten Klasse bei Edis beworben habe und es bis heute nicht bereue“, sagt der Azubi, der beim Projekttag nun den Treuenbrietzener Schülern von seinen Erfahrungen berichtete.

Auf dem Segway durch die Turnhalle

Die letzten Stationen des Tages verbanden Erkenntnis und Spaß. Welcher energetische Aufwand betrieben werden muss, um sich von A nach B zu bewegen, wurde schweißtreibend am Ergometer verdeutlicht. Dass sich dank Elektromobilität die selbe Strecke auf dem Segway weit spaßiger zurücklegen lässt, war am Gekichere in der Turnhalle deutlich zu hören.

„Eine gelungene Veranstaltung, bei der sicher nicht nur ich viel gelernt habe“, versicherte der 14-jährige Feldheimer Jakob Schlunke am Ende des Tages, auch wenn seine beruflichen Vorstellungen derzeit eher in Richtung Journalismus gehen.

Von Uwe Klemens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausbildung & Beruf
Termin nicht verpassen...

Workshops, Messen, Informationen rund um Ausbildung und Studium
 
  

Ausbildung bei der MVD

Wir bieten jungen Menschen attraktive Ausbildungsplätze.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg