Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Barberini
Barberini
21. August 2017

Gute Nachricht zum Wochenstart: Heute wird über die nächste Straßensperrung nur geredet. Die Umsetzung kommt dann (erst) in zwei Wochen. Geredet wurde auch viel zum Bürgerhaushalt, heute geht es an die Abstimmung. Redebedarf gibt es weiterhin zur Alten Mitte. Doch vorm MAZ-Talk scheint es so, als ob in dieser Woche Fakten geschaffen werden. Ein Abriss beginnt.

  • Kommentare
mehr
Potsdam
So könnte das Kreativhaus Langer Stall aussehen.

Die Initiative „Mitteschön“ wirbt für einen Umzug der Kreativen vom Rechenzentrum an die Plantage. Dort könnte bis Ende 2019 der kriegszerstörte Lange Stall wiedererrichtet sein.

  • Kommentare
mehr
„Eine schöne Stadt muss reifen“

Unerwartete Schützenhilfe für die Befürworter des Erhalts der Fachhochschule am Alten Markt in Potsdam. Im MAZ-Gespräch warnt der Star-Architekt Peter Kulka – er hat unter anderem den Landtag am Alten Markt gebaut – die Landeshauptstadt vor übergroßer Eile bei der Umgestaltung der Potsdamer Mitte.

  • Kommentare
mehr
7. August 2017
Ab sofort gibt’s in der Bibliothek auch digitalen Lesestoff.

Leseratten ohne Muckis aufgepasst! Die Bibliothek stellt ab sofort eine Auswahl an Krimis, Romanen, Sachbüchern und Ratgebern, Kinderbüchern und sogar Zeitschriften in digitaler Form zur Verfügung. Muckis brauchen heute indes der Oberbürgermeister und die Granden der Pro Potsdam: Im Bornstedter Feld wird ein weiterer Grundstein verlegt.

  • Kommentare
mehr
Investition in Sportstätten
Jann Jakobs (SPD) und Noosha Aubel (parteilos) im neuen Anbau der Turnhalle des Leibniz-Gymnasiums am Stern.

60 Millionen Euro investiert die Stadt Potsdam innerhalb von fünf Jahren in Sanierung, Erweiterung und Neubau von Sportstätten – insbesondere Sporthallen. Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) hat sich am Donnerstag auf seiner traditionellen Sommertour ein Bild vom Stand der Dinge gemacht.

  • Kommentare
mehr
Bildende Kunst in Potsdam
„Lieber vom Leben gezeichnet, als von Sitte gemalt“, lautete ein DDR-Witz. Hier sein Ölgemälde „Die Rote Fahne – Kampf, Leid und Sieg” (280 mal 300 Zentimeter), das im Berliner Palast der Republik hing.

16 Maler beschworen im ehemaligen Palast der Republik, dass die DDR ein großartiges Land ist. Nun wurde bekannt, dass ihre Propaganda-Kunst ab 28. Oktober 2017 im Potsdamer Museum Barberini im Rahmen der Ausstellung „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“ gezeigt wird.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Das Museum Barberini, das seit Januar 2017 geöffnet ist, erweist sich als Besuchermagnet.

Die Landeshauptstadt Potsdam erfreut sich bei Touristen aus dem In- und Ausland großer und weiter zunehmender Beliebtheit. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2017 stieg die Zahl der Gäste um 8,5 Prozent. Einen großen Anteil daran hat das neue Museum Barberini.

  • Kommentare
mehr
Potsdam
Ab Ende Oktober im Barberini: Hans Vents Gemälde  „Menschen am Strand“, 1975, Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland.

Erstmals seit 20 Jahren werden 16 großformatige Gemälde aus dem Palast der Republik wieder ausgestellt – ab Ende Oktober im Museum Barberini in Potsdam. Die Bilder werden Teil der Schau „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg an der Havel
Der Eingangsbereich vermittelt einen Eindruck vom Raum, zudem zeigt er die klare Gliederung von Etagen und Funktion.

Potsdam hat seit Januar mit dem Barberini ein beeindruckendes Museum mehr. Aber auch in Brandenburg an der Havel soll ein großer neuer Kunststandort entstehen. Bernd Jansen und Krekeler Architekten präsentieren nun ihren Entwurf. Das Konzept lässt sich kurz und knapp so beschreiben: „Depot im Depot – Der erlebbare Raum“.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Aktion
Potsdam – für viele Zuhause oder zumindest eine Reise wert.

Potsdam, geliebte Stadt! Oder doch nicht? Bei der "Stadt für eine Nacht" im Juli konnten Besucher unter dem Motto "Mein Satz für Potsdam" ihr ganz persönliches Statement zur Stadt abgeben. Wir präsentieren die besten Video-Antworten und die Gewinner der Online-Abstimmung.

  • Kommentare
mehr
Kultur in Potsdam
Geschäftsführerin Pia Nimpsch mit dem Gründer des Museums Fluxus+, Heinrich Liman, vor ihrem Haus in der Schiffbauergasse.

Knapp zehn Jahre nach der Eröffnung des Museums Fluxus+ in der Schiffbauergasse verhandeln die Betreiber mit der Stadt über neue Konditionen und sprechen von Abwanderung. Rathaussprecher Jan Brunzlow bestätigte auf Anfrage, dass es um ein Dauernutzungsrecht für die zentral gelegene Immobilie nahe der Humboldtbrücke geht.

  • Kommentare
mehr
Hoffest im Museum
Die MAZ feiert in diesem Jahr in besonderer Kulisse.

Eine Zeitung im Museum? Das passt – wenn die MAZ dazu einlädt. Mehr als 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur plauderten beim Hoffest im Museum Barberini über Brandenburg, die Kunst und den modernen Journalismus.

mehr
1 3 4 ... 22
a80790aa-de3a-11e6-858b-85b911712e00
Blick ins Museum Barberini

Die große Werkschau: Das Museum Barberini präsentiert zum ersten Mal Werke großer Künstler.

a2a84946-b258-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Erste Blicke ins Museum Barberini

Schöne leere Räume im neuen Potsdamer Kunstmuseum im historischen Zentrum am Alten Markt.