Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
BUGA 2015
Hohe Umsätze im Buga-Jahr
Boote an der Rathenower Schleuse

Für den Leiter des Rathenower Wirtschaftsamtes, Alexander Goldmann, muss es ein Vergnügen gewesen sein, die Tourismuszahlen für den Wirtschaftsbericht 2015 zusammenzustellen. Die belegen, dass die Buga ein Wirtschaftsmotor war. Das soll aber auch in den Folgejahren seine Wirkung zeigen

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ein Jahr danach
Der Hangar ist eine der neuen Attraktionen im Fliegerpark

Der Gollenberg profiert bis heute stark von der Buga. Vor knapp einem Jahr ging die Bundesgartenschau zu Ende. Die MAZ besucht in loser Folge die Buga-Standorte um nachzuschauen, was von der großen Blumenschau übrig geblieben ist. Gibt es eine nachhaltige Weiternutzung des Geländes oder doch nur nix als Spesen? Den Anfang macht Stölln.

  • Kommentare
mehr
Rathenow
Unkraut statt gepflegter Beete: So sieht der Obst- und Gemüsegarten aus.

Zur Buga wurde auf dem Weinberg in Rathenow ein Obst-und Gemüsegarten angelegt. Ursprünglichen Planungen zufolge sollten die Beete nach Ende der Gartenschau von Schulen genutzt, gepflegt und bewirtschaftet werden. Aber das Interesse ist gleich null. Nun verwildert die Anlage.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Das Schloss Ribbeck ist ein beliebtes Ausflugsziel im Havelland.

Manchmal kann auch Rückschritt Fortschritt bedeuten. 1,1 Millionen Touristen besuchten vergangenes Jahr die Tourismusregion Havelland, auch dank der Bundesgartenschau. Für das laufende Jahr wäre Ines Kias, Geschäftsführerin des Tourismusverbands, schon zufrieden, wenn erneut die Marke von einer Million übertroffen würde. Das wäre immer noch mehr als 2014.

  • Kommentare
mehr
Höchste Erhebung der Stadt
Die Gaststätte auf dem  Marienberg in Brandenburg an der Havel.

Die Beschäftigungsgesellschaft der Stadt Brandenburg (BAS) will künftig den innerstädtischen Marienberg bewirtschaften. Chefin Margitta Scholz erläuterte jetzt dem Hauptausschuss, wie sie sich das vorstellt. Die Stadtverordneten nahmen das 25-seitige Papier zur Kenntnis. Allerdings mit hörbarem Missmut.

  • Kommentare
mehr
Schutz vor Dieben und Rabauken
Noch steht das Tor zum Echsenland ständig offen. Später soll es nachts verschlossen werden.

Der Zaun, der im Vorfeld der Bundesgartenschau um das eintrittspflichtige Gelände errichtet wurde, soll nun doch stehen bleiben. Die Mehrheit der Rathenower Stadtverordneten erhofft sich von der Anlage einen Schutz vor Diebstahl und Vandalismus. Tatsächlich hat es schon erste Zerstörungen gegeben.

  • Kommentare
mehr
Gartenschau wird immer teurer
Themengärten auf dem Packhof in Brandenburg

Das Minus bleibt gewaltig: 7,52 Millionen Euro muss die Stadt Brandenburg noch auf das Konto des Buga-Zweckverbandes überweisen. Erst dann ist dieses wieder ausgeglichen und der Zweckverband, der sich um die Organisation und Durchführung der Gartenschau kümmerte, kann abgewickelt werden.

  • Kommentare
mehr
Kriminalitätsstatistik für Brandenburg/Havel
Die schwerste Straftat im vorigen Jahr in der Stadt Brandenburg war der Mord an einer jungen Rumänin im Juni 2015  durch ihren Ex-Freund in Brandenburg-Nord. Das Foto zeigt, wie Polizisten den Täter vor einem Supermarkt überwältigen.

Die Kriminalität in Brandenburg an der Havel ist im vorigen Jahr gestiegen. Die Aufklärungsquote indes sank. Peter Meyritz, Leiter der Polizeidirektion West, nennt als Begründung dafür auch personalintensive Großeinsätze wie die Suche nach dem ermordeten Elias aus Potsdam. Die Buga macht sich ebenfalls in der Statistik bemerkbar.

  • Kommentare
mehr
Internationale Tourismusbörse
Brandenburg an der Havel präsentiert sich auf der Reisemesse.

Brandenburg an der Havel präsentiert sich auf dem Messegelände unterm Funkturm in Berlin, um beim Publikum in Halle 12 aus nah und fern Lust auf die Stadt zu machen. Spielzeugmuseum, Loriot und Backsteingotik, Kanutouren und Bootsverleih – es sind vor allem Kulturangebote und die Nähe zum Wasser, mit denen Brandenburg an der Havel punkten kann.

  • Kommentare
mehr
Bunte Flecken und ein Krokodil
Aus einem entwurzelten Baum im Optikpark wurde ein Krokodil.

Zwei Stürme fegten im vergangenen Jahr über das Rathenower Buga-Gelände – vor allem der zweite hinterließ im Optikpark immense Schäden. Noch wird aufgeräumt, am 24. April beginnt die Optikparksaison. Ein Künstler zeigt jetzt, dass Bruchholz noch mehr Facetten hat.

  • Kommentare
mehr
Hotels profitierten von Buga
Dank der Bundesgartenschau gab es 2015 mehr Übernachtungen im Havelland.

In fast allen havelländischen Gemeinden sind die Besucherzahlen 2015 teils deutlich angestiegen. Besonders groß war der Zuwachs in Rathenow (plus 11 000) und Nauen (plus 4000). Das lag zum einen an der Bundesgartenschau, zum anderen aber auch am wachsenden Radtourismus. Nur eine Kommune im Landkreis hat einen Rückgang der Besucherzahlen zu beklagen.

  • Kommentare
mehr
Übernachtungszahlen gestiegen
Zimmermädchen Stefanie Tyl im Hotel am Molkenmarkt hatte und hat viel zu tun, weil mehr Gäste in die Stadt kommen.

Die Bundesgartenschau war für die Touristiker in der Stadt Brandenburg ein voller Erfolg: Ein sattes Plus von 39 Prozent mehr Übernachtungen verzeichneten die Bettenanbieter in der Havelstadt im Buga-Jahr 2015. Damit wurden die Vorab-Erwartungen deutlich übertroffen – obwohl die Gartenschau insgesamt nicht die angepeilten Besucherzahlen erreichte.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 27

 Bundesgartenschau 2015

 Fünf sind eins. Deins.


  Brandenburg an der Havel

  Premnitz

  Rathenow

  Amt Rhinow/Stölln

  Hansestadt Havelberg



Karte Brandenburg a.d.H. Premnitz Rathenow Amt Rhinow Havelberg

 Tickets online!



MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg