Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
BUGA 2015
Bad Belzig
Andeas Heimberg führt Besucher nicht nur durch Bad Belzig.

Andreas Heimberg kennt Bad Belzig aus dem ff und erklärt auch Gästen die Vorzüge und Historie der Kur- und Kreisstadt. Doch nicht nur die. Seit neuestem führt er auch Gäste durch die Heilstätten in Beelitz und wandert im Reformationsjahr auf den Spuren von Martin Luther.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg an der Havel
Die 1000 000. Besucherin, die es gar nicht gab. Cornelia Dippel aus NRW war am 1. Oktober 2015 in Brandenburg auf der Buga und wurde als millionster Gast gefeiert. In Wirklichkeit kamen nur gut 700 000 zahlende Gäste.

Die Stadt Brandenburg hofft auf einen millionenschweren Geldsegen aus dem Ausgleichfonds für notleidende Kommunen. Hintergrund ist das große Defizit, das auf der Stadt Brandenburg in Folge der Buga lastet. Über 7,4 Millionen Euro hat Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) jetzt im Ministerium ihres Gegenspielers Karl-Heinz Schröter (SPD) beantragt.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg an der Havel
Versteht seinen Kollegen Michael Brandt nicht mehr: Steffen Scheller.

Der andauernde Streit zwischen Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann und ihrem Vize Steffen Scheller auf der einen Seite und dem Beigeordneten Michael Brandt (alle CDU) auf der anderen Seite geht in eine neue Runde. Noch immer geht es um die mit großem Defizit beendete Buga – und darum, wer die Verantwortung trägt.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg an der Havel
Deutlich mehr Autos als Fußgänger passierten 2015 diese Passage in der Altstadt

Die Sperrung der Altstadt von Brandenburg an der Havel während der Buga 2015 sorgte damals für viel Ärger. Die Straße hätte nicht dauerhaft gesperrt sein müssen, sagt nun der Beigeordnete Brandt. Doch ihm seien die Hände gebunden gewesen. Sein Kollege, Bürgermeister Steffen Scheller (beide CDU), widerspricht entschieden.

  • Kommentare
mehr
Bundesgartenschau 2015
Die Buga war schön anzusehen, gut besucht war sie nicht.

Die Besucherzahlen der Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion sind geschönt worden und waren maßlos übertrieben. Statt mehr als eine Million Besucher kamen nur rund 700.000 Besucher. Um die geschönten Zahlen zu erreichen, wurde ein einfacher Trick angewendet. Die Macher der Gartenschau kommen nun in Erklärungsnot.

  • Kommentare
mehr
Premnitz
Ralf Tebling, Bürgermeister in Premnitz, auf dem Aussichtsturm.

Ein Jahr nach der Bundesgartenschau haben wir die fünf Standorte noch einmal besucht. Wir wollten sehen, wie sich die Städte seit der Buga entwickelt haben, kommen mehr Touristen, wo gibt es Nachbesserungsbedarf. In Premnitz gibt es allerdings keine Klagen.

  • Kommentare
mehr
Tourismusbilanz
Die „Steppengleiter“ bieten in Stölln (Havelland) auf dem dortigen Buga-Gelände im Fliegerpark Platz für zusätzliche Pflanzen.

Viele waren skeptisch, ob eine Bundesgartenschau im Havelland an insgesamt fünf Standorten und in zwei Bundesländern funktionieren kann. Am Ende der Buga 2015 stand dann auch ein Millionen-Defizit - dennoch habe es sich gelohnt, betonen die Macher.

  • Kommentare
mehr
Hohe Umsätze im Buga-Jahr
Boote an der Rathenower Schleuse

Für den Leiter des Rathenower Wirtschaftsamtes, Alexander Goldmann, muss es ein Vergnügen gewesen sein, die Tourismuszahlen für den Wirtschaftsbericht 2015 zusammenzustellen. Die belegen, dass die Buga ein Wirtschaftsmotor war. Das soll aber auch in den Folgejahren seine Wirkung zeigen

  • Kommentare
mehr
Ein Jahr danach
Der Hangar ist eine der neuen Attraktionen im Fliegerpark

Der Gollenberg profiert bis heute stark von der Buga. Vor knapp einem Jahr ging die Bundesgartenschau zu Ende. Die MAZ besucht in loser Folge die Buga-Standorte um nachzuschauen, was von der großen Blumenschau übrig geblieben ist. Gibt es eine nachhaltige Weiternutzung des Geländes oder doch nur nix als Spesen? Den Anfang macht Stölln.

  • Kommentare
mehr
Rathenow
Unkraut statt gepflegter Beete: So sieht der Obst- und Gemüsegarten aus.

Zur Buga wurde auf dem Weinberg in Rathenow ein Obst-und Gemüsegarten angelegt. Ursprünglichen Planungen zufolge sollten die Beete nach Ende der Gartenschau von Schulen genutzt, gepflegt und bewirtschaftet werden. Aber das Interesse ist gleich null. Nun verwildert die Anlage.

  • Kommentare
mehr
Tourismus
Das Schloss Ribbeck ist ein beliebtes Ausflugsziel im Havelland.

Manchmal kann auch Rückschritt Fortschritt bedeuten. 1,1 Millionen Touristen besuchten vergangenes Jahr die Tourismusregion Havelland, auch dank der Bundesgartenschau. Für das laufende Jahr wäre Ines Kias, Geschäftsführerin des Tourismusverbands, schon zufrieden, wenn erneut die Marke von einer Million übertroffen würde. Das wäre immer noch mehr als 2014.

  • Kommentare
mehr
Höchste Erhebung der Stadt
Die Gaststätte auf dem  Marienberg in Brandenburg an der Havel.

Die Beschäftigungsgesellschaft der Stadt Brandenburg (BAS) will künftig den innerstädtischen Marienberg bewirtschaften. Chefin Margitta Scholz erläuterte jetzt dem Hauptausschuss, wie sie sich das vorstellt. Die Stadtverordneten nahmen das 25-seitige Papier zur Kenntnis. Allerdings mit hörbarem Missmut.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 28

 Bundesgartenschau 2015

 Fünf sind eins. Deins.


  Brandenburg an der Havel

  Premnitz

  Rathenow

  Amt Rhinow/Stölln

  Hansestadt Havelberg



Karte Brandenburg a.d.H. Premnitz Rathenow Amt Rhinow Havelberg

 Tickets online!



MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg