Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Areal neben Landtag steht zum Verkauf

Potsdam auf der „Expo Real“ Areal neben Landtag steht zum Verkauf

Wie in jedem Jahr nimmt die Stadt Potsdam wieder an der Immobilienmesse „Expo Real“ in München teil. Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) wird die Stadt am Montag und Dienstag dort vertreten. Und der OB hat einiges anzubieten: ein Filetgrundstück in der Stadtmitte und ein Hotelgrundstück in der Speicherstadt.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Zegg Bad Belzig freut sich über neue Dächer

In der Speicherstadt sind noch Grundstücke zu haben. Unter anderem soll ein Hotel gebaut werden.

Quelle: Lutz Hannemann

Potsdam. Alle Jahre wieder: Auch diesmal präsentiert sich Potsdam vom 5. bis 7. Oktober auf der Immobilienmesse Expo Real in München. Mit dabei im Angebotsmenü ist unter anderem ein Filetgrundstück direkt gegenüber vom Landtag an der Friedrich-Ebert-Straße/Ecke Schlossstraße. Hier stand einst der Gasthof „Zum Einsiedler“, der im Krieg zerstört wurde. Der Giebel wurde durch das berühmte Hauszeichen „Diogenes in der Tonne“ und einen Dreiecksgiebel mit Tympanonrelief geschmückt.

Bedingung für investitionswillige Bauherren ist die „Wiederrichtung des prägenden Dreiecksgiebels“, wie es in dem Katalog mit den Expo-Immobilienangeboten heißt. Unter dem Stichpunkt „Nutzung“ steht: „Gastronomie, Hotel/Pension, kleinteilige Dienstleistungen, gegebenenfalls kleinere Mietwohnungen“.

Ebenfalls im Portfolio des Potsdam-Auftritts sind Baugrundstücke in der Speicherstadt: Hier soll unter anderem ein Hotel entstehen. Ein weiteres Grundstück ist für Gastronomie-Nutzung vorgesehen. Außerdem sind fünf „Mischgebietsflächen“ im Angebot.

Service

Attraktive Wohnungen und Häuser im ganzen Land Brandenburg: MAZimmo.de

Einen kräftigen Schub soll auch das Entwicklungsareal am Jungfernsee bekommen. „Mit dem SAP Innovation Center gibt es dort bereits schon einen ersten und wichtigen Nutzer mit Anziehungskraft“, wirbt die Stadt: „ Ziel ist es, für diesen Standort weitere, vergleichbare oder korrespondierende Interessenten zu finden.“

Weiter boomen soll auch das Bornstedter Feld: Ungefähr zwölf Hektar Bauland für Geschosswohnungsbau mit mehr als 800 Wohnungen sind bei der Expo Real im Angebot. Im Wissenschaftspark Potsdam-Golm wiederum hat man Büro- und Laborgebäuden für vorhandene Nutzer im Angebot.

Nicht zuletzt dürften auch Freunde von Ex-Buga-Blumenhallen im Immobilien-Katalog fündig werden: Im Rahmen des bis Oktober laufenden Interessenbekundungsverfahrens preist die Landeshauptstadt nämlich auch die Biosphäre an. Für die 26 000-Quadratmeter-Halle wird eine Kaufpreiserwartung von 4 600 000 Euro angegeben.

Von Ildiko Röd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen & Wohnen


Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg