Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Böse Überraschungen auf der Baustelle

Planungsfehler in Wittstock Böse Überraschungen auf der Baustelle

Beim Fahrstuhleinbau in der Rote-Mühle-Siedlung in Wittstock sind ungeahnte Hindernisse zu überwinden. Für böse Überraschungen sorgten unvollständige Planungsunterlagen aus dem Jahre 1995. Die Zeitverzögerung soll aber aufgeholt werden.

16909 Wittstock 53.1211501 12.5152597
Google Map of 53.1211501,12.5152597
16909 Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Rangsdorfs Grundstücke nur für Meistbietende

In der Bauberatung am Donnerstag diskutierten die Fachleute das weitere Vorgehen.

Quelle: Christamaria Ruch

Wittstock. Planungsunterlagen sind eine Sache. Bauarbeiten vor Ort stehen auf einem anderen Blatt Papier. Vor allem, wenn es sich um Bauen im Bestand handelt. Will heißen, in einem 20 Jahre alten Wohnhaus etwa nachträglich einen Fahrstuhl einbauen. Da können mitunter Überraschungen auftauchen.

Genau vor dieser Situation steht derzeit die Wittstocker Architektin Martina Grubetzki. Sie erhielt von der Eigentümergesellschaft Multicon Rote-Mühle-Weg OHG den Auftrag, in der Clara-Schumann-Straße 4 in der Wittstocker Rote-Mühle-Siedlung nachträglich einen Fahrstuhl einzubauen. „Es ist Alltag in unserer Arbeit, dass Unvorhergesehenes beim Bauen auftaucht. Aber bei einem Neubau wie in diesem Falle hätte ich das nicht gedacht“, so die Architektin am Donnerstag bei der Bauberatung.

Service

Attraktive Wohnungen und Häuser im ganzen Land Brandenburg: MAZimmo.de

Seit Mitte Juli wird in dem Wohnhaus gebaut (die MAZ berichtete). Fünf Gewerke sind damit beschäftigt, die Wohnqualität für die Mieter in diesem Haus zu erhöhen. „In den vergangenen Wochen kamen immer mehr Grundleitungen an Stellen zutage, wo sie gar nicht sein sollten“, sagt Grubetzki. Und damit tauchten buchstäblich Probleme aus dem Nichts auf. Unter anderem mussten Abwasserleitungen um einen Meter im Erdreich verschoben werden. „Das war gar nicht vorgesehen“, so Stefan Ahrens von der gleichnamigen Firma für Heizung und Sanitär.

Die Hälfte der Tiefgarage ist außerplanmäßig für vier Wochen gesperrt, weil sich dort nun große Bodenöffnungen befinden. Die Baustelle gleicht einer archäologischen Grabungsstätte. „Wir mussten alles neu planen und diese Leitungen drei Meter tief im Erdreich neu verlegen“, so Grubetzki. Die Bauarbeiten liegen dadurch vier Wochen im Verzug.

Stefan Ahrens verlegt die Abwasserleitung

Stefan Ahrens verlegt die Abwasserleitung.

Quelle: Christamaria Ruch

Die Ursachen für derart unvollständige Planungsunterlagen liegen für Martina Grubetzki auf der Hand. „Es handelt sich bei den Häusern in diesem Wohngebiet um sogenannte Systemgrundhäuser. Je nach Lage wurden die Häuser vor 20 Jahren in ähnlicher Weise gebaut und nur in der Ausrichtung verändert.“ Als die Häuser standen, folgten die Straßenplanungen und damit auch das Verlegen der Versorgungsleitungen von der Straße in die Häuser.

Interessante Entdeckung

Interessante Entdeckung: die neue und die alte Abwasserleitung.

Quelle: Christamaria Ruch

„Der Verlauf und die Lage der Leitungen sind nachträglich nicht in die Unterlagen aufgenommen worden“, sagt die Architektin. Allerdings hat Martina Grubetzki bereits Erfahrungen aus einem ähnlichen Projekt in dem Wohngebiet. Bei dem ersten nachträglichen Fahrstuhleinbau gab es vor Jahren keine Überraschungen dieser Art. Umso mehr bereitet die aktuelle Baustelle Kopfzerbrechen. Auch bei Projektmanagerin Yvonne Popp. Sie ist bei der Firma Treucon Real Estate GmbH in Berlin tätig. Diese vertritt die Interessen der Eigentümergesellschaft Multicon Rote-Mühle-Weg OHG im Wittstocker Wohngebiet: „Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet“, räumt sie ein. Und: „Für uns ist der 16. November ganz entscheidend, denn dann beginnt der eigentliche Fahrstuhleinbau. Dieser Termin ist verbindlich.“

Martina Grubetzki zeigt sich trotz der widrigen Umstände zuversichtlich, dass die Bauarbeiten wie geplant Mitte Dezember beendet werden.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen & Wohnen


Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg