Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Falkensee: Viele Bauvorhaben genehmigt

Statistik Falkensee: Viele Bauvorhaben genehmigt

Falkensee wächst. Wenn auch im vergangenen Jahr etwas weniger Baugenehmigungen als 2014 ausgereicht worden sind. Die vorgelegte Statistik zählt Genehmigungen für 122 Eigenheime, 7 Doppelhäuser und 12 Mehrfamilienhäuser sowie Baugenehmigungen für besondere Vorhaben wie Einkaufszentrum, Netto-Markt und Tankstelle.

Voriger Artikel
Mehrheit im Rathaus für Mercure-Abriss
Nächster Artikel
Potsdamer Biosphäre soll Schule werden

Im Falkensee baut die Wohnungsgenossenschaft Falkenhorst.

Quelle: Tanja M. Marotzke

Falkensee. Für Falkenseer Bauwillige sind im vergangenen Jahr etwas weniger Baugenehmigungen erteilt worden als 2014. So gab es für 122 Einfamilienhäuser (im Jahr zuvor 125), sieben Doppelhäuser (12) und 12 Mehrfamilienhäuser (25) Genehmigungen. Die Stadtverwaltung legte jetzt eine Statistik vor. Daneben haben die Behörden im vergangenen Jahr einige Genehmigungen für besondere Bauvorhaben erteilt: so für den Bau des Einkaufszentrums See-Carré, eine Cosy-Wash-Tankstelle, zwei Kfz-Werkstätten, eine Produktionshalle zur Kunststoffverarbeitung, einen Netto-Markt, die Sportflächen an der Europaschule und für eine Asylbewerberunterkunft an der Lake. Einige besondere Bauvorhaben konnten im vergangenen Jahr fertiggestellt werden: so die Semmelhaack-Siedlung an der Spandauer Straße mit 244 Wohnungen, ein Wohn- und Geschäftshaus in der Scharenbergstraße an der neuen Stadthalle, das Bewegungsbad, ein Labor- und Verwaltungsgebäude im Gewerbegebiet Süd und die Asylunterkunft in der Kremmener Straße.

Von Marlies Schnaibel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen & Wohnen


Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg