Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Gemeinsam kochen als Küchentrend

Bauen und Wohnen Gemeinsam kochen als Küchentrend

Kochen als Gemeinschaftserlebnis: Zum Beispiel mit einer Pizza-Party geht das sehr einfach. Der Gastgeber bereitet den Hefeteig vor, alle bringen Zutaten mit und belegen die Pizza nach eigenen Vorlieben. Damit das alles auch wirklich Freude macht, sollte die Küche über ausreichend große Arbeitsflächen verfügen.

Voriger Artikel
Brandenburgs einst größter Kreisel schrumpft
Nächster Artikel
Bienen als Gartenhelfer

Wenn alle mit anfassen, geht der Spaß bereits vor dem Essen los.

Quelle: Fotolia

Potsdam. Kochen für Freunde, das war schon immer ein großes Thema. Jetzt ist Kochen mit Freunden angesagt. Die gemeinsam verbrachte Zeit ist ohnehin knapp, da will niemand lange allein in der Küche stehen. Stattdessen tauschen Hobbyköche Gourmet-Tipps aus, während sie Gemüse klein schneiden, und sie probieren sich gemeinsam an ausgefeilten Rezepten. Freundinnen stehen gemeinsam am Grill und Familien bereiten den Sonntagsbrunch als Team zu. Perfekt geeignet zum gemeinsamen Kochen ist eine offene Küche mit viel Platz, am besten mit einem Herd, der von allen Seiten zugänglich ist.

Die Arbeitsteilung kann schon beim Besorgen der Zutaten beginnen. Der eine hat einen tollen Fleischer nebenan, der andere bummelt gerne über den Wochenmarkt, ein dritter bringt Selbstgezogenes aus dem eigenen Garten mit. Besonders beliebt und relativ leicht zu organisieren sind gemeinsame Pizza-Abende. Der Gastgeber bereitet den Hefeteig vor. Gemeinsam werden dann die einzelnen Zutaten für den Belag vorbereitet und schließlich kann jeder ein Stückchen des großen Pizzablechs nach Lust und Laune belegen. Und später beim Essen darf natürlich überall gekostet werden. Auch ein Tapas-Abend mit vielen leckeren Kleinigkeiten ist eine gute Idee. Viele Menschen ernähren sich vegetarisch oder vegan, manche vertragen bestimmte Stoffe nicht, wie etwa glutenhaltiges Getreide. Das sollte vor dem gemeinsamen Kochen erfragt werden. Vielfach lassen sich Rezepte für diese Menschen ganz einfach anpassen.

Beim gemeinsamen Kochen geht es vor allem darum, Spaß zu haben. Die Rezepte sollten daher nicht zu ambitioniert sein. Das gilt ganz besonders, wenn Kinder mithelfen. Hier sollten spielerische Elemente dabei sein. Wenn es darum geht, Früchte für einen Obstsalat klein zu schneiden, helfen schon Fünfjährige mit Feuereifer. Sie sollten aber nur ein vorne abgerundetes Messer in die Hand bekommen und eng begleitet werden.

Von Ulrich Nettelstroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen & Wohnen


Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg