Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Kissen, Kerzen und Kamin

Im Herbst sorgen farbenfrohe Accessoires für Gemütlichkeit Kissen, Kerzen und Kamin

Rot- und Brauntöne – das sind im Herbst die Farben der Natur. Diese freundlichen Farben sorgen jetzt auch in der Wohnung für eine positive Stimmung, zum Beispiel in Form von Kassen, Decken und Vorhängen. Die MAZ gibt Tipps für die passende Einrichtung zur beginnenden dunklen Jahreszeit.

Voriger Artikel
Feng Shui in der Wohnung
Nächster Artikel
Flächen in Rheinsberg werden verscherbelt

Kissen und Decken in Rot- und Brauntönen sorgen im Herbst für eine positive Stimmung in der Wohnung.

Quelle: Fotolia

Potsdam. Wenn es um Gemütlichkeit in Wohnräumen geht, dann sind Heimtextilien gefragt. Gardinen und Vorhänge, Sofadecken, Kissen, Bettwäsche und Tischdecken, das sind kleine Accessoires. Aber sie tragen ganz maßgeblich zum Wohlbefinden bei. Gerade jetzt, wenn draußen die Blätter fallen und es stürmt und regnet, schlägt ihre große Stunde.

In der Natur dominieren im Herbst warme Rot- und Brauntöne, begleitet von Orange und Gelb. Wir können uns diese Farbtöne, die freundlich wirken und Behaglichkeit ausstrahlen, mit Kissen und Decken in die Wohnung holen. So machen Kissen, die in verschiedenen Brauntönen gestreift sind, aus der Sofaecke ein gemütliches Nest. Orange und Gelb sind eine echte Hingucker-Farben. Sie holen Sonnenwärme ins Haus. Wärme, Aktivität und Lebensfreude signalisieren Stoffe in Rot. Beruhigend und klar wirken dagegen Stoffe in Blau und Grün. Blau, auch in Kombination mit Weiß und Schwarz, ist die dominierende Farbe, wenn der Herbst in den Winter übergeht.

Als Grundregel gilt: Die Farben im Raum müssen zueinander passen. Farbharmonie entsteht, wenn eine Grundfarbe deutlich hervortritt. So lässt sich etwa Blaugrün mit Blaugrau und Blaurot kombinieren. Accessoires wie Vorhänge, Kissen und Decken sollten sich dabei an den durch Wände, Decke und Boden vorgegebenen Hauptfarben orientieren, damit die Räume nicht zu unruhig wirken.

Auch die ausgewählten Stoffe sind von Bedeutung. Wolle ist das Material schlechthin für den Herbst. Aber sie kann sehr unterschiedliche Qualitäten haben. Ein sehr fein gewebter Wollstoff fühlt sich beinahe wie edle Seide an. Grobes, dickes Wollgarn vermittelt ein leicht kratziges Gefühl, hält aber in ganz besonderer Weise warm. Für eine gemütliche Kuschelatmosphäre sind Kissen und Decken aus Wolle unverzichtbar. Ein natürliches Schaffell neben dem Sofa oder Sessel steigert das Gefühl noch. Aber auch aus Baumwolle und Synthetikfasern lassen sich kuschelige Stoffe fertigen, etwa als Samt-Gewerbe.

Neben Kissen gehören auch Kerzen und Kamin zur Gemütlichkeit in der dunklen Jahreszeit. Das flackernde Licht schafft romantisches Flair. Damit es wirklich hell wird, brauchen wir ergänzend die passenden Leuchten für jeden Raum, vom Punktstrahler über die Standlampe bis zum Deckenfluter. Schöne Effekte lassen sich erzielen, wenn einzelne markante Stellen im Raum gezielt angestrahlt werden, zum Beispiel ein Bild – aber es kann auch einmal ein schöner Vorhang sein.

Von Ulrich Nettelstroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen & Wohnen


Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg