Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Potsdams alte FH soll 2017 abgerissen werden

Fachhochschule in der Innenstadt Potsdams alte FH soll 2017 abgerissen werden

Die in den 1970er Jahren als Institut für Lehrerbildung errichtete Fachhochschule in der Potsdamer Innenstadt soll im September 2017 abgerissen werden. Damit soll Platz für die Rekonstruktion weiterer historischer Straßenzüge nach dem sogenannten Leitbautenkonzept geschaffen werden.

Voriger Artikel
Biosphärenhalle wird zur Gesamtschule
Nächster Artikel
Brauerei-Ruine soll Wohnungen weichen

Die alte Fachhochschule in der Potsdamer Innenstadt.

Quelle: Christel Köster

Potsdam. Die Fachhochschule an der Friedrich-Ebert-Straße wird voraussichtlich im September 2017 freigezogen sein und soll dann zum Abriss freigegeben werden. Das gab Stadtplanungschef Andreas Goetzmann am Mittwoch im Hauptausschuss bekannt.

Das Gebäude wurde zwischen 1971 und 1977 für das damalige Institut für Lehrerbildung errichtet. Es bildete mit der 1970 bis 1974 errichteten Wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek und dem 1972 gebauten Wohnblock am Staudenhof ein eigenständiges Ensemble.

Mit dem Stadtverordnetenbeschluss zur Wiederannäherung an die historische Stadtmitte fiel 1990 die Grundsatzentscheidung zur Rekonstruktion der früheren Straßenzüge in diesem Bereich. 2010 wurde ein Leitbautenkonzept zur Rekonstruktion von fünf Innenstadtkarrees verabschiedet.

Prominentester Abschnitt ist die fast fertige Häuserzeile am Alten Markt mit dem Palast Barberini. Das zum Bildungsforum umgebaute Bibliotheksgebäude wird in die rekonstruierte Mitte integriert.


Mit dem Abriss der Fachhochschule soll Platz für zwei weitere Karrees frei werden. Der Abriss des Wohnblocks am Staudenhof soll voraussichtlich 2022 folgen.

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen & Wohnen


Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg