Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 14 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eichenprozessionsspinner

E Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Neuruppin

Kampf gegen Spinner: Das Fraßgift zeigt Wirkung

Bevor das Gift Dipel ES versprüht wurde, tankte die Firma in Radensleben noch 1000 Liter Wasser für die Sprühkanone.

Die Sprühaktionen gegen die haarigen Raupen des Eichenprozessionsspinner, die beim Kontakt mit Menschen zu Ausschlägen und anderen Reizungen führen können, scheinen die gewünschte Wirkung zu zeigen: Es müssen Jahr für Jahr weniger Bäume mit dem Fraßgift Dipel ES behandelt werden. Gleichwohl sehen Experten noch Reserven.

  • Kommentare
mehr
Neuruppin

Die Giftaktion hat begonnen

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners „wandern“ gemeinsam zu ihrem Futter.

Seit Montag werden in Ostprignitz-Ruppin die Raupen des Eichenprozessionsspinners mit dem Fraßgift Dipel ES bekämpft. Begonnen wurde in den Gemeinden Wusterhausen und Fehrbellin. Wann befallene Eichen in Neuruppin und den Ortsteilen besprüht werden, ist noch unklar. Das hängt vom Wetter ab.

  • Kommentare
mehr
Pritzwalk

Kampf dem Eichenprozessionsspinner

Der Eichenprozessionsspinner tritt massenweise auf.

Der Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner startet am Montag der kommenden Woche erneut. Neben dem Landesbetrieb für Straßenwesen wird auch der Landkreis auf seinen Flächen aktiv. An den genannten Orten ist zeitweise mit Einschränkungen zu rechnen. Der Erfolg der Aktion wird sich erst in ein paar Wochen zeigen.

  • Kommentare
mehr
Pritzwalk / Neuruppin

Straßensperren wegen Spinnerbekämpfung

Der Eichenprozessionsspinner wird bekämpft.

Ab Montag geht es dem Eichenprozessionsspinner in den Kreisen Prignitz und Ostprignitz-Ruppin an den Kragen. Dazu werden Bundes- und Landesstraßen kurzfristig gesperrt.

  • Kommentare
mehr
Neuruppin

Die Raupenjäger hoffen auf besseres Wetter

Die Raupen sammeln sich in dicken Nestern unter Ästen.

Zu kalt, zu nass und zu windig: Der Gifteinsatz gegen die Eichenprozessionsspinner muss im Kreis Ostprignitz-Ruppin erneut verschoben werden. Noch haben viele Eichen zu wenige oder zu kleine Blätter, auf denen das Gift haften könnte, das die Raupen der Spinner fressen sollen.

  • Kommentare
mehr
Gumtow

Einsatz gegen Spinnerraupen verschoben

Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners im Jahr 2015 in Kyritz.

Die diesjährige Aktion gegen den Eichenprozessionsspinner verzögert sich um eine Woche. Grund sind die niedrigen Temperaturen der vergangenen Wochen: Die Eichen haben noch nicht weit genug ausgetrieben. Zu den Schwerpunkten der Bekämpfung zählen erneut die Gemeinde Gumtow und das Amt Neustadt.

  • Kommentare
mehr
Neuruppin

Die Spinner werden ab Dienstag bekämpft

Die Haare der Raupen sind mit Widerhaken ausgestattet und enthalten zudem ein Nesselgift.

Auf dem Evangelischen Friedhof in Neuruppin sollen ab Dienstag die Raupen des Eichenprozessionsspinners bekämpft werden. Sprühaktionen vom Boden aus sind für Dienstag ebenfalls in den Ortsteilen Radensleben und Pabstthum geplant. Zudem wartet Neuruppins Rathaus mit einem ungewöhnlichen Angebot auf.

  • Kommentare
mehr
Ostprignitz-Ruppin

Mit Kanonen auf Spinner

Weger der giftigen Nesselhaare der Raupen mussten im vergangenen Jahr in Ostprignitz-Ruppin fast 160  Menschen einen Arzt aufsuchen.

Nach den Feiern zum 1. Mai soll der von der Kreisverwaltung in Neuruppin organisierte Gifteinsatz gegen die Raupen des Eichenprozessionsspinners starten. Erstmals sollen dabei in Ostprignitz-Ruppin ausschließlich sogenannte Sprühkanonen vom Boden aus zum Einsatz kommen. Insgesamt sollen im Kreis fast 6000 Eichen besprüht werden.

  • Kommentare
mehr
Perleberg

Schädling ist noch nicht verschwunden

Auch der Hubschrauber kommt wieder zum Einsatz.

Noch immer geht in der Prignitz Gefahr vom Eichenprozessionsspinner aus. Trotz der Bekämpfung des Schädlings in den vergangenen Jahren ist er nicht verschwunden. Laut Einschätzung der Kreisverwaltung habe er sich weiter nach Osten in bisher nicht befallene Gebiete verzogen. Dort sei in den zurückliegenden Jahren aber auch kein Gift versprüht worden.

  • Kommentare
mehr
Perleberg

Spinnerbekämpfung läuft wieder über den Kreis

Wenn die Eichenprozessionsspinnerraupen wandern, ist das für die meisten Menschen kein schöner Anblick.

Der Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner bleibt Sache des Landkreises. In einer gemeinsamen Beratung in Perleberg haben sich die Kommunen der Prignitz darauf geeinigt, dass die Kreisverwaltung die Federführung beim Sprühen des Insektizids behalten soll. Zudem werde der Kreis 75 Prozent der Kosten der Aktion tragen.

  • Kommentare
mehr
Perleberg

Spinnernester werden noch erfasst

Auch in diesem Jahr werden die Larven des Eichenprozessionsspinners wieder wandern.

Mit welchem Aufwand und welchen Methoden der Eichenprozessionsspinner im Frühjahr in der Prignitz bekämpft wird, soll nach einer Beratung in etwa 14 Tagen entschieden werden. Bis 15. Januar können Kommunen befallene Gebiete melden. Danach wird klar sein, ob den Raupen aus der Luft oder nur vom Boden aus zu Leibe gerückt wird.

  • Kommentare
mehr
Ostprignitz-Ruppin

Kampf gegen die Spinner nur vom Boden aus

Allein mit Sprühkanonen vom Boden aus  sollen in diesem Jahr die Raupen des Eichenprozessionsspinners bekämpft werden.

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners werden in diesem Frühjahr in Ostprignitz-Ruppin nur noch vom Boden aus mit einem Fraßgift besprüht – und nicht mehr auch per Hubschrauber aus der Luft. Grund: Die Lufteinsätze sind vergleichsweise teuer und scheinen zudem nicht so erfolgreich zu sein wie erhofft.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 7

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg