Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Beeren mit Biss aus Linum

Die Erntesaison für die Aroniabeere beginnt Beeren mit Biss aus Linum

Wer die schrumpligen herben Beeren zum ersten Mal probiert, verzieht oft das Gesicht. Doch die meisten kommen auf den Geschmack der Aronia-Beere, für die in Kürze die Erntesaison beginnt. Auf dem Linumer Hof „Landleben“ entstehen dann wieder Konfitüren, Liköre, Saft und die besonders begehrte Aroniamarmelade.

Voriger Artikel
Leinwand auf vier Hufen
Nächster Artikel
Begehrter Saft aus der Topinambur-Knolle

Gwendalina Bluhm bei der Beeren-Ernte.

Quelle: Cornelia Felsch.

Linum. Die Aronia-Sträucher auf dem Linumer Hof „Landleben“ sind übersät mit Beeren, die sich jetzt bereits rosa färben. Gwendalina Bluhm erwartet in diesem Jahr eine reiche Beerenernte in ihrem Garten. Doch sie muss achtsam sein, denn es gibt zahlreiche Nahrungskonkurrenten aus der Luft. Eine Neuanschaffung soll die Ernte retten, denn schließlich sollen die Früchte erst noch reif werden. Die Hofbetreiberin hat deshalb in diesem Jahr über ihre Sträucher Vogelschutznetze gebreitet. Bereits im Vorjahr haben ihr die Stare einen Teil der kostbaren Ernte stibitzt. Noch halten sich die Stare fern, aber die Landfrau will gerüstet sein. Deshalb fädelt sie zusätzlich alte CDs auf. „Die hänge ich dort hin, wo ich keine Netze gespannt habe“, sagt sie. „Aber erst, wenn die ersten Stare im Anflug sind. Denn Stare sind nicht doof, sie lernen schnell.“

Im Garten der Linumerin wachsen mittlerweile 150 Aronia-Sträucher. Im Herbst 2007 entfernte Gwendalina Bluhm Kohl und Kartoffeln aus ihrem Garten und pflanzte 60 Sträucher. In einer Kelterei in Berlin-Buchholz hatte sie den dunkelvioletten Aroniasaft entdeckt. Sie erfuhr von den besonderen Inhaltsstoffen der Beeren und recherchierte im Internet. In einem Berliner Heilkräuterkurs erhielt sie weitere Informationen. Seit mehreren Jahren bietet sie in ihrem kleinen Laden im Storchendorf Linum bei Fehrbellin in der Nauener Straße Aronia-Produkte an – getrocknete Beeren, Konfitüre, Likör und Saft. Besonders begehrt ist ihre Marmelade. Zur Brandenburger Landpartie im Juni hat sie die letzten Gläser verkauft. „Meine Marmelade stelle ich nur aus frischen Früchten her“, sagt die Hofladenbesitzerin und erklärt, dass Aroniamarmelade sonst meist aus getrockneten Früchten besteht. „Wenn ich frische Beeren verwende, kann ich den Zucker stark reduzieren, da die Beeren schnell gelieren. Das Produkt ist dann viel gesünder und vor allem auch für Diabetiker interessant.“

Getrocknete Beeren gibt es in ihrem Laden trotzdem. Verpackt in Tüten schickt sie ihre Ernte auch per Post auf die Reise. Besucher, die die schrumpligen, dunklen Beeren zum ersten Mal kosten, verziehen wegen des herben Geschmacks schon das Gesicht. Doch meist tragen sie Aroniasaft und -beeren in der Tasche, wenn sie den Hofladen verlassen. Im Frühjahr nehmen Gartenbesitzer gern noch kleine Sträucher mit, um sie im eigenen Garten auszupflanzen. Allerdings sollte man ein sonniges Plätzchen wählen, da sie sonst nur wenige oder gar keine Früchte ansetzen. Überall in ihrem kleinen Laden liegen Bücher und Zeitungsartikel, die über die gesunde Wirkung der Aroniabeeren informieren.

Gwendalina Bluhm sammelt allerdings nicht nur Beeren, sondern auch Kräuter. Seit einigen Jahren organisiert sie Kräuterkurse, die von einer Berliner Kräuterfee durchgeführt werden. Der Andrang ist groß, sodass die Linumerin im August viele Erntehelfer hat. Dann kommen die Kräuterfans auf ihrem Hof zur Aronia-Ernte zusammen: In diesem Jahr werden sie voraussichtlich am 8. und am 15. August Beeren pflücken. „Wer sich dann frische Früchte holen möchte oder selbst pflücken will, ist natürlich herzlich willkommen“, sagt Gwendalina Bluhm. „Allerdings sollten sich Interessenten rechtzeitig anmelden.“

Hinweis: Gwendalina Bluhm ist unter  0151/70 16 38 80 zu erreichen.

Von Cornelia Felsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Essen & Trinken
Lebensmittel bequem online einkaufen!!
Spargelrezepte

Klassische und raffinierte Rezepte mit dem beliebeten Gemüse finden Sie hier.

 
 
 
 
 
 

Kartoffelrezepte

Ob Suppe oder Salat, Auflauf oder Püree - leckere Kartoffel-Rezepte