Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Gastronomische Einrichtungen erhalten Gütesiegel

Dahmeländer Gastlichkeit Gastronomische Einrichtungen erhalten Gütesiegel

Sieben Gastronomien aus dem Dahmeland haben das Gütesiegel „Dahmeländer Gastlichkeit“ erhalten. Hinter der Auszeichnung steht eine Qualitäts- und Marketinginitiative des Dehoga. Anonyme Tester bewerten Kriterien, wie Ambiente, Service, Speisen und Getränke.

Voriger Artikel
Wo wird mein Schulessen gekocht?
Nächster Artikel
Wurst bleibt auf dem Speiseplan

Diese Gastronomen können sich mit dem Gütesiegel schmücken.

Quelle: Gerlinde Irmscher

Königs Wusterhausen. Gleich mehrere gastronomische Einrichtungen aus der Region konnten jetzt bei einer Auszeichnungsveranstaltung in „Hoenckes Altem Wirtshaus“ die Qualitätsplakette „Dahmeländer Gastlichkeit 2016-2017“ in Empfang nehmen. Acht Unternehmen aus der Region hatten sich der entsprechenden Bewertung gestellt. Sieben haben die Prüfung bestanden und können sich nun für zwei Jahre mit dem Gütesiegel schmücken. In der Kategorie Ausflugslokal wurden die Gaststätte „Zur Hecke“ in Waltersdorf und die „Alte Mühle“ in Friedersdorf ausgezeichnet. Bei den Restaurants erhielten „Leutloff’s Wirtshaus am See“ in Miersdorf, „Hoenckes Altes Wirtshaus“ in Königs Wusterhausen, das „Königliche Forsthaus“ in Bestensee, die „Märkischen Stuben“ im Hotel Residenz in Motzen und „Sydney’s Sportsbar“ in Wildau die begehrte Plakette.

Gabriele Reuner von der Dehoga Brandenburg (Gesellschaft zur Förderung von Hotelerie und Gastronomie in Brandenburg), Susanne Thien, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Dahme-Seen, Sabrina Kuschy vom Landkreis und Torsten Golm von der IHK überreichten das Gütesiegel.

Die „Brandenburger Gastlichkeit“ ist eine Qualitäts- und Marketinginitiative des Dehoga. Anonyme Tester besuchen die beteiligten Unternehmen, um sie unter die Lupe zu nehmen. Bewertet werden Kriterien, wie Ambiente, Service, Speisen und Getränke. „Ich freue mich, dass die Qualität gerade in den Bereichen Service, Ambiente und Sauberkeit deutlich über dem Durchschnitt liegt“, so Gabriele Reuner. Für sie ist die gute Zusammenarbeit zwischen Dehoga, Tourismusverband und IHK ein Garant für die Dahmeländer Gastlichkeit. Hartmut Leutloff, Kreisvorsitzender des Dehoga, hofft, dass sich in Zukunft mehr Unternehmen den Testern stellen werden. „Vor den Testern braucht man keine Angst zu haben, Gäste sind oft schlimmer“, erklärte er.

Das Gastgewerbe bleibt die Zugmaschine des Mittelstandes und da sei es wichtig, ordentliche Rahmenbedingungen zu schaffen. „Dreh- und Angelpunkt ist der Service. Der Gast muss Liebe, Lust und Leidenschaft spüren, wenn wir uns dem stellen, können wir auch bestehen“, sagte Leutloff

Alla Stritz von „Hoenckes Altem Wirtshaus“ und Sabrina Kuhl von der „Alten Mühle“ in Friedersdorf sind seit Jahren dabei. „Man wird schnell betriebsblind und durch so einen Test kann man sehen, wo die Stärken aber auch Fehler liegen“, so Kuhl.

Von Gerlinde Irmscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Essen & Trinken
Lebensmittel bequem online einkaufen!!
Spargelrezepte

Klassische und raffinierte Rezepte mit dem beliebeten Gemüse finden Sie hier.

 
 
 
 
 
 

Kartoffelrezepte

Ob Suppe oder Salat, Auflauf oder Püree - leckere Kartoffel-Rezepte