Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Genusstrainerin bittet zum Sonntagstalk

Neue Reihe im Potsdamer Salon Genusstrainerin bittet zum Sonntagstalk

Essen ist ein Seelenöffner. Das sagt Katrine Lihn nicht einfach so dahin. Das hat sie ungezählte Male erlebt. Seit zwei Jahren bittet die patentierte Genusstrainerin und praktizierende Gastrosophin regelmäßig Fremde zu Tisch in ihrer privaten Wohnung. Dieser Genuss-Salon bekommt nun einen Ableger: den Sonntagstalk. Gleich zu beginn tafelt Katrine Lihn ein pikantes Thema auf.

Potsdam, Mangerstraße 21 52.4083892 13.0752185
Google Map of 52.4083892,13.0752185
Potsdam, Mangerstraße 21 Mehr Infos
Nächster Artikel
Essig made in Buchow-Karpzow

Alles frisch? Die Genusstrainerin Katrine Lihn (r.) kauft am liebsten auf dem Markt auf dem Bassinplatz ein.

Quelle: Jacqueline Schulz

Berliner Vorstadt. Sie hat es schon wieder getan. Hat sich die Welt nach Hause an ihren Esstisch geholt, die Schürze umgebunden, die Küche zum Brodeln und die Wangen der Gäste zum Glühen gebracht. Seit gut zwei Jahren bittet Katrine Lihn in der Berliner Vorstadt in den Genuss-Salon – zu gutem Essen und zu guten Gesprächen. Doch Katrine Lihn (54) ist nicht nur Genusstrainerin mit einem Patent an der Wand und praktizierende Gastrosophin, sie ist auch ein(e) Tausendsassa. Jetzt lädt sie zum Sonntagstalk – oder zum „Brunch mit Bodensatz“, wie sie ihr neustes Projekt beschreibt.

Eine kulinarische Premiere für Potsdam

Am 31. Januar feiert der kleine, knackige Bruder des Salonabends Premiere. Dann öffnet Katrine Lihn um 12 Uhr ihre Wohnungstür in der Mangerstraße 21. Thema der ersten Runde: „Wie komme ich zu meinen Zielen? Kann ich mich in ein neues Leben träumen? Oder gibt es konkrete Schritte? Ist das Gras am anderen Ufer immer grüner? Die Luft oben besser als unten?“. Eine Gretchenfrage, sicher. Aber Scheu braucht niemand zu haben. Wie im Salon vielfach erprobt und stets bewährt, schiebt die Gastgeberin das Gespräch an. Mit ihrer herzlichen (und herzhaften) Art. Und natürlich mit einem Aperitif. „Damit der Geist denken kann, braucht er gute Nahrung“, sagt Katrine Lihn. Ein frisches und fröhliches Frühstück mit Landei, Gemüse und Obst sei da genau das Richtige. „Gute Zutaten für gutes Gelingen – wenn das immer so einfach wäre...“

In den Topf und auf den Tisch kommen bei Katrine Lihn Saisonprodukte – am besten aus der Region. Die Hühner, die ihr die Frühstückseier legen, leben im Havelland. Ihre Kräuter wachsen an der Dosse. Milch und Sahne kommen aus der Uckermark, Obst und Gemüse von „Frau Schön aus Schmergow“. Auch wenn Katrine Lihn gute Lieferanten gefunden hat – ihre Suche ist noch lange nicht zu Ende. Im Frühling tingelt sie wieder durchs Brandenburger Land und klopft an Hoftore und Gartenpforten. „Ich wünsche mir noch jemanden, der selbst Wurst macht“, sagt sie. Sie hoffe außerdem, auf eine nahe Bezugsquelle für Wild zu stoßen...

Katrine Lihn bitte nun auch in Hamburg und Köln zu Tisch

Auf Reisen ist inzwischen auch der Salon. Katrine Lihn verwöhnt nun regelmäßig in Hamburg, Köln und in ihrer „kleinen Kindheitsstadt“ Osterode im Harz. Und die Potsdamer? Die können sich weiter auf Ideen und Überraschungen aus dem Hause Lihn freuen, denn beim Spaziergang rund um den Heiligen See tanzen die Gedanken doch noch immer am fidelsten.

Info: Das Sonntagsgespräch hat einen Wert von 35 Euro und ist auf Katrine Lihns Webseite zu buchen. Nächster Termin ist der 24. April.

Kleine Wraps mit Spiegelei und Spinat für sechs Freunde

Zutaten: 6 Wraps, 6 EL Creme fraiche, 6 Scheiben Cheddar, 6 Eier und 1 bis 2 EL Butter, Salz und Pfeffer zum Würzen, 200gr junger frischer Spinat (gewaschen und in 6 gleiche Teile geteilt)

Heiß wird’s: Mit einem Waffeleisen, egal wie alt, oder einen Kontaktgrill werden die Wraps knusprig und können a là Minute für die Freunde bereitet werden.

Den Spinat gut abwaschen und mit einer Salatschleuder trocken – alternativ in einem Geschirrhandtuch aus dem Fenster – schleudern. VORSICHT! Das Tuch gut festhalten :-)

Eine Pfanne mit Butter bestücken und sechs Spiegeleier braten. Sollen die Wraps aus der Hand gegessen werden, müssen die Eier durchgebraten sein (Eigelb-Tropfgefahr!), unter Einsatz von Messer und Gabel kann das Eigelb schön schmeidig bleiben.

Die Wraps im Waffeleisen kurz erwärmen, dann auf der Arbeitsfläche oder einem Brett auslegen und jedes mit einem Esslöffel Creme fraiche bestreichen, das geht easy peasy mit einem Messer, darauf jeweils ein Sechstel Spinat, eine Scheibe Cheddar und das Spiegelei platzieren und alles würzen.

Jeden Wrap zusammenklappen, so dass er halbiert ist und noch mal zurück in das Waffeleisen legen und den Käse leicht schmelzen lassen.

Wer kein Waffeleisen hat oder möchte, dass alle Wraps zu selben Zeit serviert werden, legt ein Backblech mit Backpapier aus und darauf die gefüllten Wraps – entweder schon eingerollt oder offen – das ist Geschmacksache.

Im heißen Ofen bei 200 Grad „grillen“ VORSICHTIG: Nicht, dass sie schwarz werden!

Die kleinen Eierwraps schmecken heiß und kalt und sie können beliebig verändert werden: mit Schinken, Kräutern, oder Resten von Braten oder oder oder… Viel Freude beim munteren Frühstück wünscht Katrine Lihn!

Von Nadine Fabian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Essen & Trinken
Lebensmittel bequem online einkaufen!!
Spargelrezepte

Klassische und raffinierte Rezepte mit dem beliebeten Gemüse finden Sie hier.

 
 
 
 
 
 

Kartoffelrezepte

Ob Suppe oder Salat, Auflauf oder Püree - leckere Kartoffel-Rezepte