Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Völkerfest bei „Oberkrämer zeigt Herz“

Woche der Begegnung Völkerfest bei „Oberkrämer zeigt Herz“

„Die Woche der Begegnung war toll“, lautet das begeisterte Resümee zur Begegnungswoche „Oberkrämer zeigt Herz“, bei der Flüchtlinge und Einheimische zu verschiedensten Aktionen zusammen kamen. Am Sonnabend bildete das Völkerfest den Höhepunkt der Aktivitäten.

Leegebruch/ Oberkrämer 52.722479003653 13.184379035596
Google Map of 52.722479003653,13.184379035596
Leegebruch/ Oberkrämer Mehr Infos
Nächster Artikel
Erst ins Internet, dann zum Markttag

Fotos sprechen eine gemeinsame Sprache, die alle verstehen.

Quelle: Foto: UG

Leegebruch/ Oberkrämer. „Die Woche der Begegnung war einfach toll“, lautet das begeisterte Resümee von Organisatorin Kathrin Fischer, Gemeindereferentin der Evangelischen Freikirchlichen Gemeinde Oberkrämer, die unter dem Motto „Oberkrämer zeigt Herz“ Flüchtlinge und Einheimische zu verschiedensten Aktionen zusammengebracht hat.

Helfer Jason Bohen aus Kalifornien und sein Gastvater Uwe Schmiedecke aus Oberhavel

Helfer Jason Bohen aus Kalifornien und sein Gastvater Uwe Schmiedecke aus Oberhavel.

Quelle: Ulrike Gawande

Am Sonnabend bildete das Völkerfest in und um das Festzelt auf dem Gelände von Rollrasen Aue in Leegebruch, das sechs Tage lang zentrale Begegnungsstätte war, den Höhepunkt der Aktivitäten. Viele der über 100 Besucher aus Nachbarorten und verschiedensten Nationen hatten Speisen für das Buffet mitgebracht.

Gespräche und Tischkicker am Lagerfeuer

Gespräche und Tischkicker am Lagerfeuer

Quelle: Ulrike Gawande

Vor dem Zelt wurde Tischkicker oder Fußball gespielt. Drinnen saß man in kleinen, interkulturellen Grüppchen zusammen, unterhielt sich und genoss die entspannte Café-Atmosphäre des Festes.

Café-Atmosphäre im Festzelt

Café-Atmosphäre im Festzelt

Quelle: Ulrike Gawande

Zahlreiche Kinder wuselten herum, bastelten oder ließen sich schminken.

Unter den Helfern war auch Jason Bohen aus Kalifornien. Der junge Mann wollte etwas über den Umgang der Deutschen mit den Flüchtlingen erfahren und war begeistert, von dem was er sah: „Über die Religion hinaus kommen sich die Kulturen nahe. Es werden Brücken gebaut und Freundschaften entstehen.“

gemeinsames Fußballspiel

gemeinsames Fußballspiel

Quelle: Ulrike Gawande

Und so war auch für Kathrin Fischer ein emotionaler Moment der Höhepunkt der Woche: Der sogenannte Beautyabend nur für Frauen, währen unzählige Männer bei einer Busfahrt Oberkrämer erkundeten. „Die Frauen fühlten sich frei, lachten, tanzten und scherzten. Das war ein bewegender Moment.“ Man habe so viele Gemeinsamkeiten entdeckt, die unabhängig von Religion oder Herkunft existieren. Deshalb würde sie gerne eine Plattform der Begegnung auch auf längere Sicht anbieten.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Essen & Trinken
Lebensmittel bequem online einkaufen!!
Spargelrezepte

Klassische und raffinierte Rezepte mit dem beliebeten Gemüse finden Sie hier.

 
 
 
 
 
 

Kartoffelrezepte

Ob Suppe oder Salat, Auflauf oder Püree - leckere Kartoffel-Rezepte