Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Von Krampfadern bis Leistenbruch

Neuer Chirurg in Nauen Von Krampfadern bis Leistenbruch

Mit Alexander Kontis hält seit Kurzem ein neuer Chirurg Sprechstunden im Medizinischen Dienstleistungszentrum in Nauen ab. Kontis war zuvor als Oberarzt in der Klinik in Rathenow tätig. Zu seinem Aufgabengebiet gehört sowohl die Allgemein- als auch die Unfallchirurgie.

Voriger Artikel
Geriatrische Tagesklinik ist eröffnet
Nächster Artikel
Großes Interesse an neuer Tagesklinik

Alexander Kontis mit Schwester Anna Brokmöller, die ihn tatkräftig unterstützt.

Quelle: Andreas Kaatz

Nauen. Einen neuen Chirurgen hat kürzlich das medizinische Dienstleistungszentrum (MDZ) in der Ketziner Straße in Nauen bekommen. Alexander Kontis kümmert sich seit September um Leistenbrüche, umgeknickte Sprunggelenke oder auch Krampfadern. Er ist Nachfolger von Narendra Kaphle, der auf die freigewordene Stelle im Gesundheitszentrum in Falkensee gewechselt ist. Kaphle ist ebenfalls Angestellter des MDZ, einer Tochtergesellschaft der Havelland Kliniken Unternehmensgruppe.

Der 57-jährige Kontis war zuvor Oberarzt in der Klinik in Rathenow, hat dort zweieinhalb Jahre gearbeitet. Sein Metier ist in erster Linie die Allgemeinchirurgie, aber auch akute Verletzungen oder hand- und fußchirurgische Probleme werden von ihm behandelt. Erstaunt zeigt er sich aber über den Andrang in der doch recht kurzen Zeit. „Es sind mehr Patienten zu Operationen gekommen, als ich erwartet hätte“, sagt er. Rund 100 Männer und Frauen hat er schon ambulant operiert. Da war die Entfernung eines größeren Hauttumors ebenso dabei wie auch der Nabelbruch. Zudem hatte Alexander Kontis in der Vergangenheit Erfahrungen im Adipositas-Zentrum gesammelt. Somit gehört zu seinem Aufgabenbereich auch die Nachsorge von stark übergewichtigen Patienten, darunter Gewichts- und Ernährungskontrolle.

„Es ist schon ein anderes Arbeiten, wenn man nicht so in den Klinikalltag eingebunden ist“, sagt Kontis. Jeden Tag hat er nun neue Patienten, unterm Strich viel mehr als bisher. „Das macht mir aber Spaß“, sagt der Chirurg – zumal ihm diese Art des Arbeitens auch nicht ganz fremd ist. Denn bevor Kontis nach Rathenow kam, arbeitete er in Griechenland, wo er viele größere Operationen vorgenommen hat. Studiert hatte der Mediziner mit griechischen Wurzeln einst in Wien, bevor er seine chirurgische Ausbildung in mehreren Städten in Deutschland erhielt.

Zum MDZ mit seinem ambulanten Service am Standort Nauen gehören neben Alexander Kontis drei weitere Ärzte. Hinzu kommen Radiologie, Physiotherapie und Labor sowie der ambulante Pflegedienst Helfende Hände. Wie Geschäftsführer Sören Stolper sagt, soll die noch freie Stelle für einen Allgemeinmediziner Anfang 2016 neu besetzt werden.

Von Andreas Kaatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gesundheit & Lebensfreude
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg