Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Abenteuer in brennenden Schluchten

Filmkritik "Sebastian und die Feuerretter" Abenteuer in brennenden Schluchten

Die Geschichte von Sebastian und seinem treuen Hund Belle geht weiter. Welche Abenteuer die beiden diesmal in dem kleinen Alpendorf Saint Martin erleben, erzählt der Film „Sebastian und der Feuerretter“, der seit Donnerstag in den Kinos läuft. Junge Seite-Autor Moritz Palma (13) hat sich den Streifen angeschaut.

Potsdam 52.390569 13.064473
Google Map of 52.390569,13.064473
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Musik kennt keine Grenzen

Szene aus "Sebastian und die Feuerretter".

Quelle: Neue Visionen

In der Fortsetzung von Regisseur Christian Duguays „Sebastian und die Feuerretter“ geht es wieder um den kleinen, 10-jährigen Sebastian und seine Berghündin Belle. Sie leben mit Sebastians Ziehvater Cesar in den französischen Alpen. Lieber jagt Sebastian mit Belle über die Wiesen, anstatt in die Schule zu gehen. Vor allem freut er sich wahnsinnig über die bevorstehende Heimkehr von Tante Angelina. Als bekannt wird, dass Angelinas Flugzeug abgestürzt ist und dadurch auch noch der Wald in Brand gesetzt wurde, beschließt Sebastian, zusammen mit seiner treuen Hündin Belle nach ihr zu suchen. Alle Insassen des Flugzeugs werden zwar für tot erklärt, aber Sebastian glaubt dennoch als einziger fest daran, dass Angelina noch am Leben ist. So beginnt ein aufregendes Abenteuer inmitten von brennenden Schluchten. Belle und Sebastian bringen sich dabei nicht nur in Lebensgefahr, sondern knüpfen auch neue Bekanntschaften. Außerdem liegt ein Geheimnis in der Luft, was mit dem mürrischen Pilot Pierre zu tun hat, der ihnen helfen will, Angelina zu finden.

Der französische Film „Sebastian und die Feuerretter“ von Christian Duguay ist ein ziemlich schöner und stellenweise auch trauriger Streifen. Die Geschichte geht einem sofort zu Herzen und man bangt um Belle und Sebastian, ob sie es wirklich schaffen werden, Tante Angelina zu finden.
+++

Start: 28. Januar 2015

Regie: Christian Duguay

Länge: 97 Minuten

FSK: ab 6 Jahren

Verleih: Neue Visionen

 

Von Moritz Palma (13)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Artikel
Mein Blick

In der Galerie "Mein Blick" tragen unsere Junge Seite-Redakteure die ungewöhnlichsten Bilder aus ihrem Alltag zusammen. Ausgefallene Motive, lustige Bilder oder schöne Momentaufnahmen: Hier werden die interessantesten Beispiele präsentiert.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg