Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Großes Benefizkonzert im Rathaussaal

Kleinmachnow: Preisträger der Kreismusikschule Großes Benefizkonzert im Rathaussaal

Traditionell treten die Preisträger der Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark nach dem Regionalwettstreit in Kleinmachnow auf. Das diesjährige Benefizkonzert findet am 21. Februar statt. Der Erlös kommt dem Förderverein der Musikschule zugute.

Voriger Artikel
Kreativer Nachwuchs in Nudow
Nächster Artikel
Gesucht: Heiße Band fürs Spargelfest

Immer gern gehört und am Sonntag mit dabei: das Jugendblasorchester Kleinmachnow.

Quelle: Picasa

Kleinmachnow. Auch in diesem Jahr werden sowohl herausragende Ensembles und Solisten der Kreismusikschule als auch das beliebte Jugendblasorchester Kleinmachnow das traditionelle Benefizkonzert gestalten. Es erklingt am Sonntag, dem 21. Februar, ab 11 Uhr im Rathaussaal Kleinmachnow. Erstmalig findet es direkt zu Gunsten des Fördervereins statt.

Ob für sozial benachteiligte Kinder, neu in der Region angekommene Asylbewerber, musikalisch interessierte Senioren, ob für ausgefallene Instrumente, dringend benötigte Sitzgelegenheiten für Schüler und Eltern, ob für neue Jacken des Blasorchesters oder Reiskostenunterstützung unserer Schüler zu ’Jugend musiziert’, ob für eine zeitgemäße Licht- und Tontechnik oder Bühnenteile – der Förderverein unterstützt immer da, wo keine Einnahmen vorhanden sind“, erklärt Christiane Heinke, Pressesprecherin der Kreismusikschule. Die Aufgaben des Fördervereins laut Satzung sind die Unterstützung der fast 4000 Schüler und etwa 150 festangestellten oder auf Honorarbasis beschäftigten Lehrer der Kreismusikschule bei der Förderung von Bildung und Erziehung sowie Kunst und Kultur.

Mit dem Konzert wolle man dafür sorgen, „dass der Förderverein sich in der Region noch stärker sozial und unbürokratisch engagieren kann“, so Heinke zur MAZ. Der Förderverein hat laut Heinke momentan etwa 100 Mitglieder; der Jahresbeitrag liegt bei zehn Euro.

Das Konzert vereint Preisträger des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ 2016. So werden zum Beispiel Charlotte Laurentine Krause und Viktoria Stellpflug (beide 12 Jahre) singen. Sie werden von Gesangslehrerin Juliane Stephan unterrichtet und haben beim Regionalwettbewerb 25 Punkte bekommen.

Charlotte Laurentine Krause und Viktoria Stellpflug haben mit ihrem Gesang beim Regionalausscheid „Jugend musiziert“ die Höchstpunktzahl 25

Charlotte Laurentine Krause und Viktoria Stellpflug haben mit ihrem Gesang beim Regionalausscheid „Jugend musiziert“ die Höchstpunktzahl 25 erreicht.

Quelle: Privat

Das Jugendblasorchester Kleinmachnow bietet Konzert- und Filmmusik zum Besten. In der Pause verwöhnt die Stahnsdorfer Boulangerie & Patisserie „Aux Delices Normandes“ die Gäste.

Info: Tickets für 6 Euro im Sekretariat der Musikschule, Telefon 033203 / 8 03 70, und im Natura Buchhandel am Rathausmarkt Kleinmachnow

Von Claudia Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lifestyle & Trends
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg