Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ideen für den schönsten Tag im Leben

Hochzeitsmesse in Baruth Ideen für den schönsten Tag im Leben

Erstmals gab es am Sonntag eine Hochzeitsmesse im Schloss Baruth. Organisiert hatte die Veranstaltung die Besitzerin des Hochzeitsmodengeschäfts „Hochzart“ aus Halbe. Sie will damit den regionalen Anbietern ein Forum bieten, denen die Messen in Berlin zu teuer sind.

Voriger Artikel
Die Jukebox fürs Smartphone
Nächster Artikel
Künftig gibt’s auch Whisky auf der Baumblüte

Hochzeitsmode aus dem Halber Geschäft „Hochzart“.

Quelle: Stephan Laude

Baruth.
Das Porträtfoto vom Standesamt ist vielen längst nicht mehr genug. Fotoreportagen von der ganzen Feier sind gefragt, auch Videos. Die Feiern werden aufwendiger, die Ideen ausgefallener. Das ist der Trend bei der Eheschließung. Die Beobachtungen stammen von Monique Muschalek, und die muss es wissen. Die 31-Jährige bietet in ihrem Laden „Hochzart“ in Halbe Braut- und Abendmode an. Außerdem hat sie die Hochzeitsmesse organisiert, die Sonntag im Schloss Baruth stattfand.

Im Schloss kann schon seit längerem geheiratet werden, eine Messe dazu gab es dort aber zum ersten Mal. Monique Muschalek findet, dass auch der Schlosspark für das Fest genutzt werden könnte, speziell für die sogenannte freie Trauung, ein Trend aus den USA. Im Park hätten mehr Gäste Platz als im Standesamt, so Muschalek. Eine freie Trauung könne nach dem Termin beim Standesamt stattfinden, aber auch vorher.

Beweggrund für die Hochzeitsmesse in Baruth war für Monique Muschalek: Die großen Messen in Berlin sind für die regionalen Anbieter schlichtweg zu teuer. Alle, die sich in Baruth präsentierten, kommen aus der Umgebung. Und von allen konnten Heiratswillige wertvolle Tipps bekommen. Bei „Hochzart“ gibt es zum Beispiel nicht nur weiße Brautkleider. Speziell für die zweite Ehe empfiehlt die Inhaberin Royalblau. Es ist übrigens nicht so, dass alle Bräute – wie es viele Schaufensterdekorationen suggerieren – gertenschlank sind. Die Durchschnittsgröße der Hochzart-Kundinnen ist 44. Ideen für Bräute, die nicht die Idealfigur besitzen, gab es gestern an zwei Ständen: Sophie Krause von der Fitnessstudiokette Mrs. Sporty empfiehlt Fitnesskurse. Ein halbes Jahr vor dem großen Tag sollte man beginnen. Ergänzend zum Sport gibt es bei der jungen Frau Tipps zur Ernährung. Auch Blumen können schlanker machen, beziehungsweise die Braut schlanker erscheinen lassen – Nicole Kaiser vom Baruther Blumengeschäft „Blütenzauber“ empfiehlt den etwas Kräftigeren Brautsträuße in Tropfenform. Besonders beliebt für die Sträuße sind momentan Orchideen. Nicole Kaiser bietet auch Blumenschmuck für das Hochzeitsauto und Raumschmuck an. Der neue Trend bei den Trauringen: Die künftigen Eheleute kreieren die Ringe selbst, in aller Ruhe zu Hause am Computer. Danach gehen sie mit ihren Vorstellungen zum Trauring-Geschäft von Mario Henning in Luckau. Dort kümmert man sich dann um die Umsetzung. Mario Henning betreibt das Geschäft schon in der vierten Generation.

Auch die Musik wird aufwendiger. Vielen Brautpaaren reicht es nicht, dass die nur aus der Konserve kommt. Sängerin Yve aus Mittenwalde gab gestern einen kleinen Einblick in ihr breit gefächertes Repertoire für Hochzeitsfeiern.

Von Stephan Laude

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lifestyle & Trends
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg