Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Nikolaus im Holländischen Viertel

Event mit Frank Zander in der Galerie Baake Nikolaus im Holländischen Viertel

Das Holländische Viertel wartet vor Weihnachten mit verschiedenen Höhepunkten auf. Händler haben sich zusammengetan, um am 5. und 6. Dezember das Nikolausfest gebührend zu feiern. Die Besucher werden sich wundern: Sogar einen Weihnachtsbaum wird es im Viertel erstmals geben. Und einen deutschen Star!

Voriger Artikel
„Der Faust“ für Bühnenbildner Harald Thor
Nächster Artikel
Rentier bis Sternschale: Bastelideen für die Weihnachtszeit

Albert Baake präsentiert das Programm – Frank Zander wird am 5. Dezember in der Baake-Galerie zu Gast sein.

Quelle: Christel Köster

Innenstadt. Der Nikolaus logiert im Hollandhaus: Am Wochenende vom 5. und 6. Dezember können die Potsdamer den Beginn einer neuen Tradition im Holländischen Viertel erleben. Zum ersten Mal findet zwischen den historischen Giebelbauten der weihnachtliche Kultur- und Kunstmarkt der Aktionsgemeinschaft Holländisches Viertel statt. Der erst im vergangenen Sommer gegründete Verein hat 19 Mitglieder – Gastronomen, Galeristen, Gewerbetreibende.

Auch botanisch wird ein sichtbares Zeichen gesetzt: Der Holland-Kiez bekommt einen Weihnachtsbaum an der Kreuzung Mittelstraße/Benkertstraße. Los geht das Wochenende mit einem großen Festumzug am 5. Dezember um 11.30 Uhr. Start ist am Bassinplatz. Mit von der Partie sind neben Schneekönigin und Weihnachtsmann die skandinavische Weihnachtsfigur Lucia und der österreichische Krampus, der ungebärdige Begleiter des Heiligen Nikolaus. Warm ums Herz wird den Besuchern beim Anblick der Schlittenhunde und Eisskulpturen.

Weihnachtsmärkte in Potsdam

Blauer Lichterglanz in der historischen Innenstadt (Brandenburger Straße, Luisenplatz), 23.11. – 28.12., Eröffnung am Montag, 23. November, 16 Uhr. So-Mi 11-20 Uhr, Do-Sa 11-21 Uhr, 25./26.12. 11-19 Uhr, 28.12. 11-18 Uhr. An Heiligabend, 24.12., bleiben die Stände geschlossen. Eintritt: frei.

Das romantische Weihnachtsdorf auf dem Krongut Bornstedt, 26.11.-27.12., Mo-So 11.30-18.30 Uhr, 24.12. geschlossen. Eintritt: Mo-Fr frei; Sa-So 2 Euro pro Person (ab 13 Jahren); ermäßigt 1 Euro (Kinder 6-12, Schwerbehinderte); freier Eintritt für Kinder unter 6 Jahren.

Böhmischer Weihnachtsmarkt auf dem Weberplatz in Babelsberg, 27.-29.11., Eröffnung mit böhmischer Kristallfee am 27.11. ab 17.30 Uhr, danach „Lange Babelsberger Glühweinnacht“ (bis 22 Uhr), Fr 17-22 Uhr, Sa 11-22 Uhr und So 11-18 Uhr, Eintritt frei.

Polnischer Sternenmarkt auf dem Kutschstallhof Am Neuen Markt, 4.-6.12., Fr 16-20 Uhr, Sa 11-20 Uhr, So 11-19 Uhr, Eintritt: 2 Euro (Kinder bis zur Größe von 1,40 Meter frei).

Nikolaus im Hollandhaus im Holländischen Viertel (Premiere), 5.-6.12., Sa 11-21 Uhr, So 11-18 Uhr, Eintritt frei.

Niederländisches Adventsfest im Holländischen Viertel (dieses Jahr ohne Sinterklaas und die Zwarten Pieten), 12.-13.12., Sa 11-20 Uhr. So 11-19 Uhr, Eintritt frei.

Noch mehr Besinnliches ist zu entdecken auf: https://www.potsdam.de/content/weihnachtliches-potsdam-1

 

Das komplette Programm des Festes, das die Stadt mit 10 000 Euro unterstützt, wurde am Montag in der Galerie von Albert Baake in der Mittelstraße vorgestellt. Die Veranstalter haben ideenmäßig tief in die Kreativkiste gegriffen: Vom Rekordversuch für das Guinnessbuch der Rekorde – die Besucher sollen das längste Sinterklaas-Gedicht der Welt verfassen – bis hin zur Kür einer Potsdamer Plätzchenkönigin beziehungsweise eines Plätzchenkönigs reicht das Nikolaus-Amüsement. „Wir wollen in Vergessenheit geratene Weihnachtsbräuche und andere europäische weihnachtliche Traditionen vorstellen“, erklärten Vereinschefin Alice Paul-Lunow, Vize Gero Vollhardt, „Hohle Birne“-Inhaber Ralf Hildebrandt und Galerist Baake ihren Ansatz, über den Tellerrand hinauszublicken.

Die Kleinen kommen bei dem Fest voll auf ihre Kosten. Am 5. Dezember können sie am Stand neben dem Weihnachtsbaum einen Stiefel mit ihrem Namen abgeben, den sie am 6. Dezember zwischen 12.30 und 18 Uhr gefüllt vom Nikolaus zurückbekommen. Für die Erwachsenen gibt es unter anderem einen Star zum Anfassen: Frank Zander ist am 5. Dezember in der Baake-Galerie zu Gast.

Als Konkurrenz zum Adventsmarkt von Hans Göbels Förderverein zur Pflege niederländischer Kultur, der genau eine Woche später im Viertel stattfindet, wollen sich die Organisatoren nicht verstehen. Denn: Alles, was den Kiez belebe, sei positiv.

Auch für 2016 gibt es Pläne: Am 23. April findet ein Oldtimer-Treffen statt und am Schlössernacht-Wochenende im August die Neuauflage von „Kunst im Holländischen Viertel“. Auch der Weihnachtsmarkt ist wieder gesetzt, dann unter der Mitwirkung des Lichtdesigners Andreas Fuchs.

Kinder und Erwachsene, die Spaß am Verkleiden haben und beim Festumzug mitlaufen möchten, können sich unter info@hollaendisches-viertel.com anmelden.

 

Von Ildiko Röd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lifestyle & Trends
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg